Konsumgewohnheiten, die zu Fettleibigkeit führen

Deine Konsumgewohnheiten können zu Fettleibigkeit führen. Daher ist es äußerst wichtig zu lernen, wie du richtig einkaufst. Lies weiter, um einige hilfreiche Tipps zu erhalten.  
Konsumgewohnheiten, die zu Fettleibigkeit führen

Letzte Aktualisierung: 03. März 2021

Fettleibigkeit ist ein gängiges Gesundheitsproblem, das die Weltbevölkerung betrifft, und erfordert in der Regel ein sofortiges Handeln. Experten betonen daher immer wieder, wie wichtig es ist, unsere Konsumgewohnheiten, die zu Fettleibigkeit führen können, zu ändern; so sollten wir lernen, was wir kaufen und nicht kaufen bzw. essen und nicht essen sollten. Das liegt daran, dass die Menschen beim Einkaufen die meisten Fehler in Bezug auf ihr Wohlbefinden machen.

Wissenschaftler weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig es beim Kauf von Lebensmitteln ist, die Etiketten zu lesen. Du kannst so den Nährwert erfahren und weißt, ob ein Produkt nur leere Kalorien enthält oder wichtige Nährstoffe liefert. Es geht darum zu lernen, bewusst einzukaufen und sich gesund zu ernähren.

In unserm heutigen Artikel werfen wir einen Blick auf einige der besten Tipps, um unsere Konsumgewohnheiten entsprechend anzupassen und Fettleibigkeit zu vermeiden.

Bei Fettleibigkeit geht es nicht nur um Fett, sondern auch um Konsumgewohnheiten

Bei Fettleibigkeit geht es nicht nur um Fett, sondern auch um Konsumgewohnheiten

Für viele Menschen ist es schwierig, sich gesunde Essgewohnheiten anzueignen. Nachdem sie viele Jahre lang verarbeitete Lebensmittel und Fast Food verzehrt haben, ist es keine leichte Aufgabe, sie über die neuesten wissenschaftlich bewiesenen Ernährungstrends aufzuklären.

Allerdings musst du nicht hungern oder auf leckeres Essen verzichten, um gesund zu sein. Ebenso musst du dich nicht täglich intensiv körperlich betätigen. Es geht vielmehr darum, ein Bewusstsein darüber zu erlangen, was für den Körper am besten ist, und nicht einfach mit dem Essen aufzuhören, nur um dünner zu sein.

Viele konzentrieren sich darauf, Transfette aus ihrem Leben zu verbannen, obwohl andere Inhaltsstoffe dir schaden und deine Pläne für eine gesunde Ernährung sabotieren können.

Tatsächlich sind Salz und Zucker in allen Arten von verarbeiteten Produkten (und sogar in solchen, die als „gesund“ getarnt sind) sehr präsent. Insgesamt führt der regelmäßige Verzehr von Einfachzucker kurz- und mittelfristig zu einem erhöhten Krankheitsrisiko, wie aus einem Artikel im JAMA Internal Medicine Journal hervorgeht.

Beide Substanzen sind genauso schädlich wie Transfette, weil die Hersteller sie verwenden, um den Geschmack von verarbeiteten Produkten zu verbessern und dich so dazu verleiten, mehr davon zu konsumieren. Folglich ist es schwierig, dem Drang, mehr zu essen, nicht nachzugeben.

Entgegen der landläufigen Meinung ist der Verzicht auf Zucker und Kohlenhydrate nicht gleichbedeutend mit guten Essgewohnheiten.

Das könnte dich auch interessieren: Wissenswertes über Xenical: Medikament gegen Adipositas

Konsumgewohnheiten: Gut einkaufen, gut essen und sich gut fühlen

Industrielle Backwaren und Süßigkeiten enthalten gesundheitsschädliche Transfette und Substanzen. Und dies gilt auch für Milchdesserts wie gefälschten „Joghurt“, Fast Food, frittierte Lebensmittel usw. Tatsächlich stecken in den meisten industriell verarbeiteten Produkten viele leere Kalorien!

Die überwiegende Mehrheit der Menschen weiß nicht, was sie eigentlich kaufen, wenn sie durch die Gänge eines Lebensmittelgeschäfts gehen. Sie vertrauen auf das, was die großen Buchstaben auf einer Verpackung anzeigen und lesen nur selten die Etiketten.

Zum Beispiel kaufen sie oft Tiefkühlgemüse, weil sie es für gesund halten. Dieses enthält jedoch manchmal große Mengen an Salz, Zucker, Fetten und anderen Zusatzstoffen.

Dies gilt insbesondere dann, wenn gefrorenes Gemüse irgendeine Form von Teig enthält. Tatsächlich ist diese Art von Lebensmitteln ziemlich schädlich für unsere Gesundheit. Dies geht aus einer im Jahre 2019 veröffentlichten Studie hervor. Aus diesem Grund solltest du frischen Lebensmitteln den Vorzug geben.

Konsumgewohnheiten gegen Fettleibigkeit: Der Schlüssel zum gesunden Einkaufen

Lebensmitteletiketten informieren uns über die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln
Es ist wichtig, die Lebensmitteletiketten zu lesen, um über deine Einkäufe informiert zu sein.

Wenn es um die Auswahl von Lebensmitteln in Lebensmittelgeschäften geht, empfehlen Gesundheits- und Ernährungsexperten Folgendes:

  • Denke daran, dass frische und biologische Lebensmittel einen echten Nährwert haben. So darf Brokkoli beispielsweise nicht in einer Tiefkühlpackung geliefert werden.
  • Wenn ein Produkt eine große Anzahl von Zusatzstoffen enthält, sinkt sein innerer Wert bzw. geht komplett verloren (wie im Fall von gefrorenem Gemüse).
  • Halte dich an die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation bezüglich des empfohlenen Tagesverbrauchs von Salz und Zucker.

Nach den Kriterien der Experten ist es viel einfacher, deine Lebensmittel richtig zu konsumieren, wenn du einen guten Einkauf tätigst. Im nächsten Schritt lernst du, wie du gesunde Mahlzeiten in moderaten Portionen zubereitest.

Unser Lesetipp für dich: Machen Light-Produkte dick?

Ergänzende Hilfsmittel gegen Fettleibigkeit

Wir haben dir ergänzende Hilfsmittel gegen Fettleibigkeit vorgestellt und du weißt jetzt, wie, wichtig es ist, die Ernährung zu kontrollieren. Wichtig sind allerdings auch konsequente Konsumgewohnheiten, die du allmählich annehmen solltest. Konsultiere hierzu deinen Arzt und befolge dessen Anweisungen.

In ähnlicher Weise können einige Nahrungsergänzungsmittel den Prozess der Gewichtsabnahme und Appetitkontrolle unterstützen. Einige blockieren die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung und reduzieren die Anzahl der Kalorien. Darüber hinaus helfen sie auch, das  Sättigungsgefühl zu fördern und den Appetit zu reduzieren.

Diese Ergänzungen können ebenfalls dazu beitragen, die Essgewohnheiten erheblich zu verbessern und ihre Aufrechterhaltung im Laufe der Zeit zu erleichtern, was zu einem Gewichtsverlust führt. Du solltest jedoch stets die Richtlinien deines Arztes befolgen und eine kohärente Strategie entwickeln, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

In jedem Fall ist das Erlernen des Einkaufs und der Zubereitung von gesunden Lebensmitteln die beste Möglichkeit, Fettleibigkeit zu bekämpfen.

Die Bedeutung der Behandlung von Fettleibigkeit

Fettleibigkeit muss unbedingt behandelt werden, um weitere Konsequenzen zu vermeiden und deine Gesundheit zu verbessern. Gesunde Lebensgewohnheiten, ein gesundes Konsumverhalten, Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und ärztliche Betreuung sind grundlegend, um dies zu erreichen.

Es könnte dich interessieren ...
Strategien zur Bekämpfung von Fettleibigkeit
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Strategien zur Bekämpfung von Fettleibigkeit

Fettleibigkeit ist eine chronische Erkrankung, die meist durch Essgewohnkeiten und mangelnde körperliche Aktivität verursacht wird



  • Kearns CE., Schmidt LA., Glantz SA., Sugar industry and coronary heart disease research: a historical analysis of internal industry documents. JAMA Intern Med, 2016. 176 (11): 1680-1685.
  • Srour B., Fezeu LK., Kesse Guyot E., Alles B., et al., Ultra processed food intake and risk of cardiovascular disease: prospective cohort study (Nutrinet -Santé). BMJ, 2019.