Hygiene nach dem Sex: Alles Wissenswerte

Nach dem Sex solltest du auf angemessene Hygiene achten, um Infektionen vorzubeugen und den Genuss deiner intimen Begegnungen zu maximieren. Lies weiter, um mehr über einige Dinge zu erfahren, die du beachten solltest.
Hygiene nach dem Sex: Alles Wissenswerte

Letzte Aktualisierung: 19. September 2021

Hygiene nach dem Sex ist wichtig, um bestimmte Infektionen zu vermeiden. Obwohl diese in der Regel häufiger bei Frauen auftreten, können auch Männer davon betroffen sein.

So entwickeln Frauen aufgrund mangelnder Hygiene nach einer intimen Begegnung häufig zervikovaginale Erkrankungen, wie in einer Veröffentlichung im Journal of Gynecologic Oncology beschrieben.

Kannst du etwas tun, um diesen Krankheiten vorzubeugen? Worauf solltest du nach dem Geschlechtsverkehr besonders achten? Lies weiter, wir werden dir alles über die richtige Hygiene nach dem Sex erzählen!

Allgemeine Empfehlungen für die Hygiene nach dem Sex

Genitalinfektionen sind in vielen Fällen auf schlechte Hygienegewohnheiten zurückzuführen. Bakterien, Viren und Pilze vermehren sich sehr leicht, wenn keine richtige Reinigung stattfindet. Daher empfiehlt sich im Allgemeinen Folgendes:

  • Vor und nach dem Sex duschen.
  • Wechsle täglich deine Unterwäsche.
  • Wenn du eine Genitalinfektion hast, solltest du auf den Geschlechtsverkehr verzichten.
  • Wenn du mehrere Sexualpartner hast, solltest du ganz besonders auf deine Hygiene nach dem Sex achten.

Neben den oben genannten Empfehlungen gibt es noch weitere Dinge zu beachten. Auf diese gehen wir weiter unten näher ein.

Hygiene nach dem Sex – die wichtigsten Punkte

Urinieren ist ein wichtiger Punkt für die richtige Hygiene nach dem Sex, da es hilft, alle Bakterien zu beseitigen, die während des Sexualkontakts vorhanden waren. Außerdem solltest du ausreichend Wasser trinken, da es dir hilft, deinen Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Infolgedessen kannst du häufiger urinieren.

Das Wasserlassen trägt dazu bei, die Bakterien in den Harnwegen der Frau zu beseitigen und somit das Risiko einer Blasenentzündung zu verringern. Natürlich solltest du auch nicht zu viel Flüssigkeit zu dir nehmen, denn das kann ebenfalls nachteilig sein.

Bei Männern kann das Wasserlassen zur Vorbeugung von Urethritis (Harnröhrenentzündung) beitragen, die meist durch sexuellen Kontakt übertragen wird.

Hygiene nach dem Sex - Wasserlassen
Das Urinieren nach dem Sex ist eine der wichtigsten Empfehlungen, um das Risiko von Infektionen zu verringern.

Weitere Empfehlungen

  • Wasche nicht nur deine Genitalien, sondern auch deine Hände, dein Gesicht und alle anderen Körperteile, die mit den Geschlechtsorganen deines Sexualpartners in Berührung gekommen sein könnten.
  • Benutze eine spezielle Seife für den Intimbereich.
  • Benutze feuchtigkeitsspendende Gels.
  • Verwende außerdem nur neutrale Seife, um Irritationen zu vermeiden.
  • Vermeide übermäßiges Waschen mit Produkten, die deinem Intimbereich schaden können, besonders wenn sie nicht speziell dafür hergestellt wurden (die meisten dieser Produkte verändern den pH-Wert des Vaginalbereichs und können Trockenheit und andere Wunden verursachen).
  • Trage Unterwäsche aus Baumwolle und vermeide alles, was zu eng ist oder aus synthetischen Stoffen besteht, da dies zu übermäßigem Schwitzen führt. Dies wiederum kann die die vaginale Mikrobiota verändern.
  • Außerdem solltest du dich ausgewogen und gesund ernähren.
  • Und schließlich solltest du auf eine gute Schlafhygiene achten, da diese einen großen Einfluss auf deine sexuelle Leistungsfähigkeit hat.
Hygiene nach dem Sex - Frau mit einer Blume im Intimbereich
Du solltest deinen Intimbereich nur mit Produkten waschen, die seinen natürlichen pH-Wert erhalten. Andernfalls kann es zu Veränderungen kommen, die das Infektionsrisiko erhöhen.

Hygiene nach dem Sex – was du sonst noch beachten solltest

Darüber hinaus ist es wichtig, daran zu denken, dass Frauen für eine gesündere sexuelle Erfahrung eine angemessene Stimulation benötigen.

Der Grund dafür ist, dass ein Mangel an Lubrikation die Gefahr von Verletzungen der Genitalschleimhaut erhöht. Daher solltest du bei übermäßiger Trockenheit auf künstliche Gleitmittel zurückgreifen. Achte jedoch auf milde Produkte, die keine reizenden Bestandteile enthalten.

Wenn du diese Richtlinien für die Hygiene nach dem Sex befolgst, kannst du deine Sexualität sicher und in vollen Zügen genießen. Trotzdem ist es immer eine gute Idee, regelmäßig einen Gynäkologen oder eine Gynäkologin aufzusuchen. So kannst du sicherstellen, dass du keine Infektionen hast. Außerdem kann dir dein Arzt oder deine Ärztin wichtige Tipps für die Gesundheit deines Intimbereichs geben.

Es könnte dich interessieren ...
Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr

Die Hygiene beim Oralverkehr erhält oft nicht die notwendige Aufmerksamkeit. Erfahre in unserem heutigen Artikel, warum sie so wichtig ist.



  • Kumar RV, Bhasker S. Potential opportunities to reduce cervical cancer by addressing risk factors other than HPV. J Gynecol Oncol. 2013;24(4):295‐297. doi:10.3802/jgo.2013.24.4.295
  • Esquivias, J. Relación entre los hábitos de higiene sexual y las infecciones cevico-vaginales en una comunidad de Ciudad Guadalupe. Universidad Autónoma de Nuevo León.
  • Gafos M, Pool R, Mzimela MA, et al. The implications of post-coital intravaginal cleansing for the introduction of vaginal microbicides in South Africa. AIDS Behav. 2014;18(2):297‐310. doi:10.1007/s10461-013-0676-9
  • Badran YA, El-Kashef TA, Abdelaziz AS, Ali MM. Impact of genital hygiene and sexual activity on urinary tract infection during pregnancy [retracted in: Urol Ann. 2019 Jul-Sep;11(3):338]. Urol Ann. 2015;7(4):478‐481. doi:10.4103/0974-7796.157971