Graue Haare – Was kann ich tun?

Die Traditionelle Chinesische Medizin sieht eine direkte Beziehung zwischen den Haaren und der Leber. Auch Stress und negative Gemütszustände können die Erscheinung von grauen Haaren fördern.

Graue Haare sind nicht nur ein ästhetisches Problem. Wenn es zu einem vorzeitigen Ergrauen kommt, kann dies ein Signal unseres Körpers dafür sein, dass in diesem Bereich, also in der Nähe des Gehirns, zu viele Giftstoffe angesammelt werden.

In diesem Artikel informieren wir Sie über Lebensmittel, Nährstoffe und Heilmittel, die Vorsorge leisten und gleichzeitig unseren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern können.

Kupfermangel

Kupfermangel kann zum vorzeitigen Auftauchen von weißen Haaren führen. Aus diesem Grund sollten wir täglich kupferhaltige Nahrungsmittel einnehmen. Empfohlen werden zum Beispiel:

Sie können Kupfer auch als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, dabei werden mindestens drei Monate empfohlen.

Überschuß an Salz

Auch salzreiche Ernährung kann das frühzeitige Erscheinen von weißen Haaren fördern. Wir raten, Tafelsalz und Fertiggerichte sowie Chips, Käse usw. zu vermeiden.

Tafelsalz ist raffiniert und beinhaltet nur Natriumchlorid. Wählen Sie besser Meersalz oder Himalayasalz, beide sind reich an Mineralien.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Leber und Galle

Nach der traditionellen chinesischen Heilkunde haben Haare und Leber dieselbe Leitbahn, so dass wenn Sie Haarprobleme haben, die Leber beobachtet werden sollte. Leber und Galle werden häufig durch unsere schlechte Ernährung und negative Gefühlszustände, vor allem Wut, überbeansprucht.

Wie können Leber und Galle gepflegt werden?

  • Nehmen Sie einen Löffel Olivenöl mit dem Saft einer halben Zitrone morgens vor dem Frühstück ein. Trinken Sie danach zwei Gläser lauwarmes Wasser, zwanzig Minuten später können Sie mit dem Frühstück beginnen. Dieses Heilmittel ist sehr einfach, ist aber eine hervorragende Entgiftungsmethode für unseren Körper.
  • Eine weitere Möglichkeit, unsere Leber zu schonen, ist nachts eine warme Wasserflasche auf die rechte Seite der Rippen zu legen, denn die Leber neigt dazu, sich zu erkalten. Diese Methode hilft auch zur Beruhigung, so dass Sie besser einschlafen können.
  • Unsere Leber erneuert sich, so vermittelt es die chinesische Heilkunde, während des Morgengrauens. Aus diesem Grund ist es wichtig nicht sehr spät zu Abend zu essen und leichte Kost zu sich zu nehmen. Sie können warme oder kalte Gemüsecremesuppen,  Pfannkuchen, Fisch, ofengebackene Äpfel usw. zum Abendessen vorbereiten.

Öl und Zitrone

Nahrungsmittel gegen graue Haare

Fügen Sie folgende Nahrungsmittel in ihren Ernährungsplan ein, um das Erscheinen von grauen Haaren zu bremsen:

  • Petersiliensaft: Mischen Sie diesen mit Apfelsaft, um den Geschmack zu verbessern.
  • Luzernesprossen: Diese können Sie bereits gebrauchsfertig kaufen oder selbst ansetzen, indem Sie die Luzerne in einem Behälter mehrere Tage feucht, aber ohne Wasserüberschuß, halten.
  • Möhren (roh oder gekocht).

 

Massage gegen Anspannung

Wussten Sie, dass wir auch Anspannungen am Kopf spüren können? Wie bei den Muskeln, können sich Anspannungen auch an unserer Kopfhaut bemerkbar machen. Wenn wir die Kopfhaut sanft betasten, sollte sie sich leicht bewegen; bei den meisten Menschen ist die Kopfhaut jedoch steif, was die korrekte Durchblutung behindert. Um dies zu verhindern, sollten Sie täglich ihre Kopfhaut  massieren, indem Sie ihre Finger kreisförmig über die Haut schleifen, ohne dabei zu reiben. Nach einigen Minuten werden Sie eine Besserung der Flexibilität ihrer Kopfhaut und sogar ein angenehmes Wohlsein und Kitzeln fühlen.

Handreflexzonenmassage

Eine weitere Möglichkeit, um die Ergrauung der Haare zu verhindern, bietet die Reflexzonenmassage, wobei sich die Reflexzone der Haare an den Fingernägeln befindet.

Fügen Sie die Fingernägel beider Hände zusammen, lassen Sie den Daumen beiseite, und reiben Sie diese für einige Minuten. Wenn Sie diese Prozedur stoppen, werden Sie ein leichtes Kribbeln an den Nägel spüren. Um eine positive Wirkung zu erreichen, sollten Sie diese Massage mehrere Monate täglich durchführen; in Kombination mit den anderen Tipps, werden Sie eine schnellere Besserung feststellen.

Weitere Ratschläge

  • Es gibt auch andere externe Einflüsse, die Sie beim Erscheinen von grauen Haaren in Betracht ziehen sollten, zum Beispiel Stress oder negative emotionale Gemütszustände, wie Traurigkeit. Es ist wichtig, diese auf möglichst natürliche Weise zu behandeln.
  • Herkömmliche Shampoos haben für unsere Kopfhaut und Haare meist sehr aggresive Inhaltsstoffe. Wir raten deshalb natürliche und ökologische Produkte zu verwenden und aggresive und chemische Produkte zu vermeiden, wie es zum Beispiel Sprays, Haargel usw. sein können.
  • Färben Sie Ihr Haar auf natürliche Weise, zum Beispiel mit Henna, das Ihrem Haar nicht nur Mineralien und Vitamine, sondern auch Kraft und Vitalität verleiht.