Grapefruit auf nüchternen Magen - ist das empfehlenswert?

Der Verzehr einer Grapefruit am Morgen bietet dem Körper viele Vorteile. Diese Frucht ist reich an Vitaminen und wirkt außerdem harntreibend und reinigend. Alles Wissenswerte erfährst du in diesem Artikel!
Grapefruit auf nüchternen Magen - ist das empfehlenswert?

Letzte Aktualisierung: 01. November 2021

Wir sprechen oft über die Vorteile des Verzehrs bestimmter Lebensmittel auf nüchternen Magen, wie zum Beispiel eine Knoblauchzehe oder ein Glas warmes Wasser mit Zitrone. In diesem Kontext gibt es wissenschaftliche Berichte, die sie als natürliche Heilmittel zur Entschlackung unseres Körpers bezeichnen. Heute wollen wir über die Vorteile sprechen, die der Verzehr einer Grapefruit auf nüchternen Magen (direkt nach dem Aufwachen) mit sich bringt.

Viele Menschen bauen diese Frucht in ihr Frühstück ein und verzehren sie auf nüchternen Magen, in der Hoffnung, dadurch ein paar Pfunde zu verlieren.

Aber funktioniert das wirklich? Kann der Verzehr von Grapefruit tatsächlich die Fettverbrennung anregen? Empfiehlt es sich, Grapefruit auf nüchternen Magen zu essen?

Das erklären wir in diesem Artikel!

Ist es gut, eine Grapefruit auf nüchternen Magen zu essen?

Natürlich ist die Grapefruit eine hervorragende Möglichkeit, den Tag zu beginnen. Wenn du sie auf nüchternen Magen isst, kann sie dir genau dann, wenn dein Magen noch leer ist, bestimmte Vorteile bringen. Im Folgenden erklären wir, warum das so ist.

Grapefruit auf nüchternen Magen - Früchte

1. Sie reinigt das Blut

Eine Grapefruit zum Frühstück ist eine gesunde Art, den Tag zu beginnen. Ihr saurer Geschmack mag zwar unangenehm sein, aber verschiedene Analysen zeigen, dass ihr Fruchtfleisch natürliche Schätze enthält, die dazu beitragen, den Körper in den ersten Stunden des Tages zu reinigen und zu stärken.

Wenn wir uns die Nährwertangaben dieses Lebensmittels anschauen, sehen wir, dass die Grapefruit eine wichtige Quelle für Vitamine, Folsäure und Mineralien wie Magnesium, Kalzium und Kalium ist.

2. Grapefruit schützt dein Herz

Der Verzehr einer Grapefruit am Tag versorgt deinen Körper mit einen ganzen Cocktail an Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem zeigen Studien wie die von Gorinstein und Kollegen, dass der Verzehr von Grapefruits dank ihrer Wirkstoffe den Gesamtcholesterinspiegel um 15,5 % und den Triglyceridspiegel um 17,2 % senken kann.

Und hier ist noch ein kleiner Tipp:

Je rötlicher die Grapefruit ist, desto mehr Vorteile bringt sie mit sich, da dies auf eine höhere Konzentration an Antioxidantien hinweist.

3. Der Verzehr von Grapefruit auf nüchternen Magen kann dazu beitragen, deinen Stoffwechsel zu beschleunigen

Wie du siehst, enthält die Grapefruit viele Vitamine und sehr wenig Kalorien. Außerdem hat sie harntreibende und entschlackende Eigenschaften. Sie ist also ein einfaches und effektives Mittel, um Giftstoffe auszuscheiden.

Außerdem trägt sie dank ihres hohen Gehalts an Antioxidantien und Vitamin C dazu bei, deinen Stoffwechsel anzukurbeln. Interessant ist auch, dass sie laut einiger Studien dabei helfen kann, den Blutzucker- und Insulinspiegel zu stabilisieren.

All dies bedeutet, dass du dich bereits zum Frühstück mit einer gesunden und ausreichenden Menge an Vitaminen versorgen kannst, um gut in den Tag zu starten!

Ist die Grapefruit ein wirksames Mittel zum Abnehmen?

Grapefruit auf nüchternen Magen

Du solltest jedoch wissen, dass die Grapefruit allein nicht zum Abnehmen beiträgt. Dabei musst du noch einige wichtige Dinge berücksichtigen:

  • Sie hilft, Flüssigkeiten auszuscheiden und den Körper zu entschlacken, aber von sich aus wird sie nicht dazu führen, dass du Fett verlierst. Das heißt, du solltest keine restriktiven Diäten auf der Grundlage dieser Frucht durchführen, um Gewicht zu verlieren. Grapefruit ist eine Ergänzung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.
  • Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass Grapefruit Fett verbrennt. Allerdings greift sie in den Stoffwechsel ein. Wenn du dich also ausgewogen und fettarm ernährst und dich körperlich betätigst, wirst du Gewicht verlieren.

Glaube also nicht, dass du mit Grapefruit allein deine überschüssigen Pfunde loswirst. Iss eine Grapefruit auf nüchternen Magen, zum Frühstück oder vor den Mahlzeiten, aber stütze deine Ernährung nicht ausschließlich auf diese Frucht.

Dieser Artikel wird dir bestimmt gefallen: Low Carb Obst – 8 kohlenhydratarme Früchte

Grapefruit auf nüchternen Magen: Einige Empfehlungen

Grapefruit auf nüchternen Magen - Saft

Es gibt sehr gesunde Optionen, wie du die Grapefruit zubereiten kannst, um sie am Morgen zu verzehren und den Genuss für dich angenehmer zu gestalten. Nachfolgend findest du verschiedene Vorschläge:

  • Du kannst dir einen natürlichen Saft zubereiten. Aber denke daran, dass du auch das Fruchtfleisch und nicht nur den Saft konsumieren musst, um den vollen Nutzen aus dieser Frucht zu ziehen. Daher solltest du abgepackte Säfte vermeiden, denn sie enthalten in der Regel Konservierungsstoffe und Zucker, was sie nicht mehr zu einem gesunden Getränk macht.
  • Halbiere eine Grapefruit und füge zwei Esslöffel Honig hinzu (verwende auf keinen Fall weißen Zucker).
  • Schneide eine halbe Grapefruit in kleine Stücke und gib sie in eine Schüssel mit Naturjoghurt oder griechischem Joghurt.
  • Schneide eine Grapefruit in zwei Hälften und streue zwei zerstoßene Walnüsse und einige Mandeln darüber.
  • Kombiniere einige Grapefruitstücken mit drei in Scheiben geschnittenen Erdbeeren.

Du kannst diese Frucht nach Belieben verzehren, aber denke immer daran, dass es am besten ist, das Fruchtfleisch zu essen, um von all ihren Inhaltsstoffen zu profitieren. Darüber hinaus solltest du stets eine unbehandelte Grapefruit wählen. Je rötlicher das Fruchtfleisch ist, desto besser. Sie enthält mehr Antioxidantien!

Am besten ist es, wenn du eine mittlere oder eine halbe sehr große Grapefruit isst, idealerweise am Morgen. Dein Körper wird es dir danken!

Es könnte dich interessieren ...
Zitronen- und Auberginenwasser für den Gewichtsverlust
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Zitronen- und Auberginenwasser für den Gewichtsverlust

Hast du schon von den Vorteilen von Zitronen- und Auberginenwasser für den Gewichtsverlust gehört? Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.



  • Hodges, R. E. & Minich, D. M. (2015). Modulation of Metabolic Detoxification Pathways Using Foods and Food-Derived Components: A Scientific Review with Clinical Application. Journal of Nutrition and Metabolism. https://doi.org/10.1155/2015/760689
  • Gorinstein, S., Caspi, A., Libman, I., Lerner, H. T., Huang, D., Leontowicz, H. et al (2006). Red Grapefruit Positively Influences Serum Triglyceride Level in Patients Suffering from Coronary Atherosclerosis:  Studies in Vitro and in Humans. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf058171g
  • De la Garza, A. L., Etxeberria, U., Lostao, M. P., San Román, B., Barrenetxe, J., Martínez, J. A. Milagro, F.I., et al (2013). Helichrysum and Grapefruit Extracts Inhibit Carbohydrate Digestion and Absorption, Improving Postprandial Glucose Levels and Hyperinsulinemia in Rats. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf4021569