Ernährung bei Halsschmerzen: Welche Lebensmittel du essen solltest

Um den Rachenbereich, der bei Halsentzündungen empfindlicher ist, nicht zu beschädigen, solltest du weiche Nahrung zu dir nehmen. In diesem Artikel erfährst du mehr über die beste Ernährung bei Halsschmerzen.
Ernährung bei Halsschmerzen: Welche Lebensmittel du essen solltest

Letzte Aktualisierung: 12. März 2022

Wenn man unter Halsschmerzen leidet, sind die Schmerzen oft so stark, dass man keine feste Nahrung zu sich nehmen kann. Darüber hinaus können die Betroffenen häufig auch nur sehr wenig Flüssigkeit vertragen. Allerdings sind die Flüssigkeitszufuhr und ausreichende Ernährung lebenswichtig, insbesondere wenn du krank bist. Daher musst du auch weiterhin etwas essen und viel Flüssigkeit zu dir nehmen. Aber wie sieht die richtige Ernährung bei Halsschmerzen aus? In diesem Artikel erfährst du alles, was du darüber wissen musst. Lies weiter!

Wenn du Halsschmerzen hast, leidest du vermutlich auch unter Schluckbeschwerden. Dennoch musst du dich fortwährend darum bemühen, während der Krankheit etwas zu essen. Nachfolgend erfährst du, welche Ursachen Halsschmerzen haben und welche Ernährung bei Halsschmerzen am besten geeignet ist.

Warum treten Halsschmerzen auf?

Bevor wir uns der Liste der Lebensmittel zuwenden, die bei Halsschmerzen erlaubt sind, ist es gut, die Hauptursachen zu kennen. Dieses Leiden betrifft jedes Jahr Millionen von Menschen, vor allem im Winter:

Bakterielle Infektionen

Bakterielle Infektionen können eine Ansammlung von Eiter und Entzündungen verursachen. Zur Behandlung ist die Einnahme entsprechender Antibiotika notwendig, die dir dein Arzt oder deine Ärztin verordnen wird.

Mandelentzündung und Pharyngitis sind zwei der häufigsten Erkrankungen, die durch Bakterien verursacht werden.

Viren

Frau mit Schmerzen im Hals

Viren sind eine weitere sehr häufige Ursache für Halsschmerzen. In dieser Gruppe gibt es mehrere Krankheitserreger. Unter ihnen stechen Grippe und Mononukleose hervor.

Viren verursachen auch vermehrte Schleimbildung, Fieber, Niesen und allgemeines Unwohlsein. All diese Symptome treten in diesen Fällen meist zusammen auf.

Allergien

Die Reaktion auf ein Allergen verursacht Schluckbeschwerden im Hals. Darüber hinaus kann sie auch zu Atembeschwerden führen.

Antihistaminika sind die Mittel, die zur Behandlung von Allergien eingesetzt werden. Dein Arzt oder deine Ärztin wird nach entsprechender Untersuchung eine Diagnose stellen und dir die geeignete Behandlung verordnen.

Reizung

Frau fasst sich an den Hals

Die letzte Ursache muss von typischen Allergien unterschieden werden. Allergien haben mit den häufigsten Allergenen wie Pollen oder Staub zu tun.

Im Gegensatz dazu treten Reizungen als Reaktion auf einen bestimmten äußeren Reiz auf. Das kann Zigarettenrauch oder eine Klimaanlage sein.

Die beste Ernährung bei Halsschmerzen

Zunächst einmal ist die Auswahl an Lebensmitteln, die du bei Halsschmerzen essen kannst, sehr begrenzt. Die meisten Patienten befürchten, dass ihnen alles, was sie in den Hals bekommen, Schmerzen bereitet oder diese sogar noch verstärkt.

Häufig hast du sogar Schmerzen beim Trinken von Wasser und Tee oder wenn du eine warme Suppe zu dir nimmst. Und dies sind einige der häufigsten Lebensmittel, die man bei derartigen Beschwerden zu sich nimmt. Daher solltest du nicht nur darauf achten, dass du dich während deiner Erkrankung gesund ernährst, sondern auch die nachfolgenden Tipps bezüglich der richtigen Ernährung bei Halsschmerzen beachten.

Die beste Ernährung bei Halsschmerzen: Weiche und cremige Lebensmittel

  • Wähle weiche, cremige Lebensmittel: Wenn du dich für den Verzehr cremiger und weicher Lebensmittel entscheidest, kannst du auf diese Weise Beschwerden und Schmerzen beim Schlucken vermeiden. Darüber hinaus solltest du nicht vergessen, dass jeder Bissen, den du zu dir nimmst, ausreichend Kalorien und Nährstoffe enthalten muss. Denn es kann durchaus sein, dass du nach zwei oder drei Löffeln mit dem Essen aufhören musst, weil die Schmerzen zu stark sind.
  • Weiche die Lebensmittel ein: Brühe oder warme Milch helfen, Lebensmittel aufzuweichen. Zum Beispiel Brot oder Frühstückscerealien. Auf diese Weise gleiten die Lebensmittel leichter durch die Kehle und verursachen weniger Schmerzen.
Ernährung bei Halsschmerzen - Müsli
  • Schneide Lebensmittel in kleine Stücke: Das gilt für alles was du isst (Fleisch, Gemüse oder Getreide). Schneide alle Lebensmittel sehr klein (als ob die Nahrung für ein Baby wäre). Das sollte helfen, einen Teil der Schmerzen zu vermeiden.
  • Wähle gekochtes Gemüse und Obst: Wenn du unter Halsschmerzen leidest, empfiehlt es sich, alle Gemüse und Früchte zu kochen. Das gilt zum Beispiel für Karotten, Sellerie oder Äpfel, die beim Herunterschlucken im rohen Zustand zu Beschwerden im Hals führen könnten.

Die beste Ernährung bei Halsschmerzen: Kalte und ungewürzte Lebensmittel

  • Iss kalte Speisen: Eis, Gelee oder Joghurt können helfen, Halsschmerzen zu lindern. Allerdings raten einige Experten vom Verzehr von Eiscreme ab. Entgegen der landläufigen Meinung lindern heißer Tee oder Brühe, auch wenn sie bei kaltem Wetter sehr wohltuend sind, die Entzündung nicht, sondern bewirken eher das Gegenteil.
Ernährung bei Halsschmerzen - Frau isst ein Eis
  • Vermeide sehr scharfes oder würziges Essen: Zitrusfrüchte, Tomaten und Gerichte mit vielen Gewürzen sind nicht gut, wenn du Halsschmerzen hast. Sie können den Bereich zusätzlich reizen und das Schlucken schmerzhaft machen. Vermeide auch Soßen und Gerichte, die zu scharf sind.
  • Weitere Lebensmittel, die du vermeiden solltest, sind knusprige oder raue Speisen wie Kartoffelchips, Toast und panierte Lebensmittel. Auch Nüsse oder ganze Samen sollten nicht verzehrt werden.

Des Weiteren solltest du darauf achten, dass du mehr trinkst als sonst. Wenn du normalerweise wenig Wasser trinkst, dann ist es jetzt an der Zeit, deine Gewohnheiten zu ändern.

Und wenn du normalerweise schon viel trinkst, solltest du versuchen, die Menge noch weiter zu erhöhen. Denke daran, dass du viel trinken musst, wenn du krank bist, besonders wenn du Fieber hast.

Empfohlene Ernährung bei Halsschmerzen

Ernährung bei Halsschmerzen - Frau frühstückt im Bett

Du hast nun schon einige Empfehlungen erhalten, was du bei Halsschmerzen essen solltest. Aber die Liste ist lässt sich noch erweitern. Du kannst viele Mahlzeiten genießen, sowohl süße als auch herzhafte. Die Möglichkeiten sind endlos, aber die wichtigsten sind nachfolgend aufgeführt:

  • Gemüsebrühe ohne Reis oder Nudeln oder lauwarme Suppen mit kleingeschnittenem Gemüse.
  • Kartoffel-, Karotten- oder Zucchinipüree (oder eine Mischung). Auch cremiges oder gekochtes und püriertes Gemüse.
  • Weißer Reis, der eher “überkocht” ist. Dann ist er weicher und du kannst ihn leichter schlucken.
  • Dünne Nudeln oder Pasta (vorzugsweise frische Pasta statt getrockneter).
  • Gedünsteter Fisch ohne Gräten (zum Beispiel Seehecht oder Seeteufel). Auch gedünstetes Hähnchen oder gekochtes, zerkleinertes Hähnchen (iss nicht die trockeneren Teile, wie die Brust).
  • Gekochtes Ei oder Kartoffel-Omelett.
  • Weichkäse (z. B. streichfähiger, cremiger oder Hüttenkäse). Auch Pasteten (vegetarisch oder mit Fleisch).
  • Gemüse- und Fruchtsäfte und Smoothies sowie gekochtes Obst. Auch weiche Früchte, wie Bananen oder Wassermelonen in kleinen Stücken.
  • Weiche oder eingeweichte Nachspeisen (Joghurt, Gelee, Pudding, Eiscreme).
  • In Joghurt oder Milch (nur fettarme) eingeweichtes Müsli.
  • Kräutertee mit Zitrone, Honig und Ingwer zum Beispiel.
  • Kaffee (eine kleine Menge, und zwar mit Milch).

Hausmittel gegen Halsschmerzen

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen und so wenig wie möglich zu leiden, wenn du etwas isst, findest du nachfolgend noch weitere Mittel gegen Halsschmerzen:

  • Gurgeln: Mit warmem Wasser (wenn du willst, kannst du ein wenig Salz hinzufügen) und wiederhole das mehrmals am Tag. Das Wasser befeuchtet den entzündeten Rachenraum. Achte darauf, dass du es nicht übertreibst, um zu vermeiden, dass deine Schleimhäute austrocknen.
  • Bonbons: Das können Honig-, Minze- oder Eukalyptusbonbons sein.
Bonbons und Süßigkeiten
  • Honig ist ein hervorragendes Antiseptikum, das du löffelweise zu dir nehmen kannst. Um ein Brennen beim Schlucken zu vermeiden, sollte der flüssig und etwas erwärmt sein.
Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Halsschmerzen beim Schlucken: Ursachen und Behandlung
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Halsschmerzen beim Schlucken: Ursachen und Behandlung

Halsschmerzen beim Schlucken sind ein häufiges Leiden. Obwohl sie meist harmlos sind, können sie auch auf bestimmte Erkrankungen hindeuten.



  • Perry, M. (2007). Management of sore throat. Practice Nurse. https://doi.org/10.1001/jama.1978.03290090021002
  • Nanda, M. S., Mittal, S. P., & Gupta, V. (2017). Role of honey as adjuvant therapy in patients with sore throat. National Journal of Physiology, Pharmacy and Pharmacology. https://doi.org/10.5455/njppp.2017.7.1233125122016
  • Herrera, Roberto González, Julio Rómulus Calvet, and JOSÉ M. Sanfiz Vila. “Diagnóstico y tratamiento de la mononucleosis infecciosa.” Revista Cubana de Medicina 5.4 (2019).
  • Angeletti, Eros Miguel. “Eficacia de la miel para el tratamiento de la tos aguda en niños atendidos en forma ambulatoria.” Evidencia, actualizacion en la práctica ambulatoria 23.4 (2020): e002075-e002075.