Eistherapie zu Hause zum Abnehmen

· 27 Juni, 2015
Bei der Eistherapie wird Eis auf verschiedene, schlaffe Hautstellen oder Problemzonen aufgetragen, um so die Haut zu straffen und gleichzeitig den Fettabbau zu fördern.

Möchtest auch du von den Vorzügen eines Spas profitieren ohne dafür das Haus zu verlassen? In diesem Beitrag erfährst du, wie du eine Eistherapie zu Hause anwenden kannst, um die Haut zu straffen und auch abzunehmen.

In der warmen Sommerzeit hat man meist keine Lust auf Sauna oder andere Wärmebehandlungen. Doch diese Eistherapie kann zu dieser Jahreszeit sehr angenehm sein, um das Abnehmen zu unterstützen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, empfehlen wir dir, diesen Artikel zu lesen.

Schlank durch Kälte?

Ja! Denn Kälte kann beim Abnehmen und auch bei verschiedenen anderen Beschwerden helfen. Eis kann beispielsweise bei Halsschmerzen oft besser helfen, als heißer Tee. Denn es ist erfrischend und wirkt nicht reizend. Doch dies ist ein anderes Thema.

Heute geht es um die Eistherapie zum Abnehmen. Wenn du bereits Wärmebehandlungen versucht hast und dabei nicht abnehmen konntest, wirst du mit Kälte wahrscheinlich bessere Resultate erzielen.

In verschiedenen Studien konnte nämlich bestätigt werden, dass Eis dabei hilft, Fett zu verbrennen. Es soll sehr wirksam sein, um Gewicht zu verlieren und die Haut zu straffen. Das Gefühl ist ähnlich wie bei einer kalten Dusche oder beim Schwimmen in kaltem Wasser.

Eis kann beim Abnehmen helfen

Was ist die Eistherapie?

Wir erklären dir diese Therapie etwas genauer: Bei der Eistherapie wird Eis auf verschiedene, schlaffe Hautstellen oder Problemzonen aufgetragen, um so die Haut zu straffen und gleichzeitig den Fettabbau zu fördern. Die Eistherapie bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Entgiftung des Körpers
  • Straffung der Haut
  • Natürliches Lifting für die Haut
  • Reduziert Cellulite
  • Fördert die Durchblutung (in Kombination mit einem Peeling)
  • Reduziert den Umfang in wenigen Sitzungen

Das könnte dich auch interessieren: Mit diesen 5 Mitteln kannst du Cellulite behandeln

Die Eistherapie stammt aus Mexiko und wurde Anfang 2000 entwickelt, um das Abnehmen in Kombination mit Bewegung und einer gesunden Ernährung zu fördern. Die Ergebnisse sind bereits ab der ersten Anwendung zu sehen. Denn das Eis alleine oder in Kombination mit Heilpflanzen lässt das Fett „schmelzen“. Gleichzeitig fördert es die Produktion neuer Zellen.

Es gibt verschiedene Formen, das Eis anzuwenden und von allen Vorteilen zu profitieren.

So kann die Behandlung mit „Cold Packs“ durchgeführt werden, die für bestimmte Körperteile wie Augen oder Bauch im Handel erhältlich sind. Diese Beutel oder Streifen, die mit Gel gefüllt sind, werden eingefroren und dann auf die gewünschte Stelle aufgelegt.

Wenn du die Eistherapie zu Hause ausprobieren möchtest, kannst du auch einfach Eiswürfel in einen Plastikbeutel geben.  Anschließend hüllst du den Eisbeutel in feines Tuch, um dieses dann ein paar Minuten lang auf der gewünschten Zone aufzulegen.

Eis für die Eistherapie

In vielen Städten gibt es inzwischen spezialisierte Schönheitssalons, die Behandlungen mit der Eistherapie anbieten.

Zuerst wird eine Fangopackung aufgetragen, um die Haut zu reinigen und zu peelen. Gleichzeitig wird dadurch die Durchblutung gefördert, um die Haut auf die Eistherapie vorzubereiten. Danach wird eine Massage mit Eis durchgeführt. Allerdings kannst du die Eistherapie zu Hause auch selbst durchführen, wenn du deinen Geldbeutel nicht unnötig belasten möchtest.

Für wen eignet sich die Eistherapie

Die Eistherapie empfiehlt sich für all jene, die ihre Haut straffen und gleichzeitig abnehmen möchten. 

Diese Technik ist nicht nur für Frauen gedacht, auch wenn sie hauptsächlich von Frauen angewendet wird. Sie wird insbesondere nach der Schwangerschaft und der Stillzeit empfohlen. Denn es handelt sich dabei um keine invasive Technik. Des Weiteren treten keine Nebenwirkungen auf, weshalb die Behandlung problemlos durchgeführt werden kann.

Auch Frauen über 40 können von dieser Therapie profitieren, um die Haut im Brustbereich, am Po oder am Bauch zu straffen. Auch nach einer strikten Abnehmdiät oder für jene, die mit anderen Abnehmmethoden noch keinen Erfolg hatten, ist die Eistherapie hilfreich.

Lesetipp: Ernährungstipps für Frauen ab 40

Personen, die unter den folgenden Problemen leiden, können ebenfalls von der Eistherapie profitieren:

  • Augenringen
  • schlaffen Schenkeln
  • Hautfalten am Bauch 

Es gibt im Handel verschiedene Eissorten, die die Wirkung dieser Therapie verbessern können. Manche davon enthalten Öle oder Heilkräuter, um zusätzlich bestimmte Beschwerden zu behandeln.

Die Eistherapie zu Hause mit Eiswürfeln durchführen

Es gibt folgende Möglichkeiten zur Behandlung mit Eis:

  • gegen Dehnungsstreifen
  • für einen flachen Bauch
  • für eine schlankere Taille
  • zur Gesichtspflege
  • gegen schlaffe Haut
  • für die Anwendung nach der Schwangerschaft

Wie wird die Eistherapie zu Hause durchgeführt?

Wenn du dir das Geld für den Schönheitssalon sparen möchtest, kannst du die Eistherapie zu Hause durchführen und bereits innerhalb weniger Anwendungen von den positiven Resultaten profitieren.

Du benötigst:

  • 3 EL Schachtelhalm
  • 1 Handvoll Rosmarin
  • 3 EL löslichen Kaffee
  • 1 Handvoll Kletterefeu
  • 1 kg Grüntee oder Mate
  • Einen halben Liter Wasser

Zubereitung

  • Koche zuerste alle Zutaten 15 Minuten lang.
  • Lass es danach auf Zimmertemperatur abkühlen.
  • Anschließend in einen Plastikbehälter füllen. Am besten verwendest du Eiswürfelformen dafür und  frierst es dann ein. einfrieren. 
  • Nun kannst du mit dem Eis die gewünschten Stellen kreisförmig massieren.
  • Wenn du sehr empfindliche Haut hast, packst du das Eis am besten in einen Plastikbeutel, damit die Haut nicht gereizt wird.