Du hast Hühneraugen an den Füßen? Bekämpfe sie mit dieser 100% natürlichen Lösung

20 Mai, 2018
Um Hühneraugen loszuwerden, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Füße trocken bleiben. Außerdem solltest du bequeme Schuhe tragen

Hast du deine Füße in letzter Zeit vernachlässigt? Fühlt sich deine Haut hart und trocken an? Vielleicht leidest du an einem der häufigsten Fußproblemn: Hühneraugen an den Füßen.

Dabei handelt es sich um eine Verhärtung, die durch ständige Reibung der Haut mit dem Material der Schuhe ensteht; gleichzeitig ist es ein offensichtliches Anzeichen für Austrocknung und mangelndes Peeling. 

Wenn sich Hühneraugen an den Füßen bilden, dann für gewöhnlich an sensiblen Stellen, wie an der Innenseite des großen Zehs. Hühneraugen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch aufreißen und schmerzen.

Heutzutage gibt es viele pharmazeutische Möglichkeiten, die die Entfernung erleichtern können; es gibt jedoch auch 100% natürliche Alternativen, die die gleichen Effekte haben.

In diesem Artikel verraten wir dir eine interessante Behandlungsmöglichkeit mit weißem Essig und Zwiebel, zwei Zutaten, die unter anderem der Entstehung von Fußpilz vorbeugen.

Natürliche Lösung , um Hühneraugen an den Füßen loszuwerden

Die Kombination von weißem Essig und Zwiebel weicht verhärtete Hautstellen auf und erleichtert so die Entfernung der unschönen Hühneraugen.

Diese einfache Mischung aus natürlichen Inhaltsstoffen reinigt die Haut und entfernt abgestorbene Zellen und Unreinheiten.

Vorzüge von weißem Essig

Weißer Essig gegen Hühneraugen an den Füßen

Auch wenn er dank seiner Verwendungsmöglichkeiten zur Reinigung im Haushalt sehr beliebt ist, ist weißer Essig ein Multifunktionsprodukt, das du auch für kosmetische und medizinische Zwecke nutzen kannst.

  • Enthält biologische Säuren, die den pH-Wert der Haut regulieren, sodass Pilze und Bakterien sich nicht vermehren können.
  • Die enthaltene Essigsäure macht ledrige Haut weicher und glättet Schwielen, die an verschiedenen Stellen der Füße entstehen können.
  • Beseitigt schlechte Gerüche und verringert übermäßiges Schwitzen.

Sieh dir auch diesen Artikel an: 5 Tipps zur Reinigung mit Natron und Essig

Vorzüge von Zwiebeln

Zwiebeln gegen Hühneraugen an den Füßen

Zwiebeln haben einen starken Geruch, den einige nicht mögen; sie enthalten jedoch viele antibakterielle und entzündungshemmende Inhaltsstoffe und sind deswegen eines der besten natürlichen Mittel für die Füße.

  • Zu den Inhaltsstoffen zählen auch Vitamin C und Magnesium, zwei Nährstoffe, die wichtig sind, damit die Haut in einem guten Zustand bleibt.
  • Sie enthalten schwefelige Substanzen, die die Regeneration der Zellen anregen und vorzeitige Hautalterung verhindern.
  • Ihr Saft versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und beseitigt Hefepilze und Bakterien, die Infektionen verursachen können.

Wir empfehlen dir auch: Hühneraugen natürlich behandeln

Wie wird das Mittel aus Essig und Zwiebeln hergestellt?

ühneraugen an den Füßen mit Essig und Zwiebeln behandeln

Dieses Mittel aus weißem Essig und Zwiebeln kann unsere Füße verschönern. Es bekämpft Hühneraugen, Blasen sowie Pilzinfektionen und andere Beschwerden, die uns das Leben schwer machen.

Auch wenn es etwas länger dauert als bei herkömmlichen Produkten, bringt die regelmäßige Anwendung positive Ergebnisse mit sich.

Zutaten

  • 1/2 Tasse weißer Essig (125 ml)
  • 1 mittlere Zwiebel

Utensilien

  • Ein Behälter aus Glas
  • Wattepad
  • Klebeband (so viel wie nötig)

Zubereitung

  • Den weißen Essig in einen Glasbehälter geben.
  • Die Zwiebel schälen, in mehrere Scheiben schneiden und in den Behälter geben.
  • Abdecken und 4 bis 8 Stunden ziehen lassen.

Anwendung

  • Ein Wattepad in das Mittel tauchen und auf die Hühneraugen an den Füßen auftragen.
  • Danach mit Klebeband befestigen.
  • Socken anziehen und die Lösung über Nacht einwirken lassen.
  • Am nächsten Morgen die Füße mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem Bimsstein abreiben.
  • Die Anwendung 7 bis 10 Tage wiederholen, bis du eine Besserung merkst.

Abschließende Empfehlungen

Damit Hüheraugen an den Füßen sich nicht verschlimmern, solltest du einige Dinge beachten.

  • Versuche, deine Füße nicht zu viel Wärme oder Feuchtigkeit auszusetzen, da das die Entstehung von Hühneraugen und Infektionen begünstigt.
  • Niemals versuchen, mit einer Pinzette oder Schere die Verhärtung zu beseitigen.
  • Auf bequeme Schuhe achten. Oft sind sie der Grund für Hühneraugen an den Füßen.
  • Auf hohe Absätze weitgehend verzichten.
  • 2 bis 3 Mal pro Woche ein Fuß-Peeling machen.
  • Nach einem langen Tag die Füße hochlegen, um die Durchblutung anzuregen.

Du willst weiche und gesunde Füße? Deine Haut fühlt sich irgendwie hart an? Versuche es mit diesem einfachen Mittel und überzeuge dich selbst von der Wirkung.

Auch interessant