Jeden Tag flache Schuhe – ist das gesund?

Auch flache Schuhe können schädlich für Skelett und Muskeln sein, am besten ist es deshalb, mit verschiedenen Schuhen abzuwechseln, um die Körperhaltung zu verbessern. 

Deine Füße schmerzen und du weißt nicht warum? Du betreibst Sport und führst davor Aufwärmübungen und danach Dehnungsübungen aus? Ansonsten verwendest du oft das Auto, um dich fortzubewegen? Du liebst flache Schuhe und verwendest zu Hause klassische Pantoffeln?

Der Schmerz hält an, du weißt nicht mehr was tun, denn du kannst den Alltag nicht mehr genießen? Wochdurch wird dieser unangenehme Schmerz in den Füßen verursacht?

Vielleicht trägst du die falschen Schuhe. Es ist allgemein bekannt, dass Stöckelschuhe schlecht für die Haltung sind und oft schmerzhaft für die Füße, deshalb verzichten viele Frauen im Alltag darauf.
Doch wusstest du, dass auch flache Schuhe negative Folgen für die Füße haben können? Sie sind zwar bequemer und der Fuß scheint weniger darin zu leiden, doch das ist nicht immer so.
Wenn der Schuh flach und die Sohle hart und dünn ist, wird das Fußgewölbe nicht respektiert, was beim Gehen mit der Zeit zu Beschwerden führt. Der Fuß leidet bei jedem Auftritt auf den harten Boden. Wenn du ständig Flats trägst, entstehen so mit der Zeit unerklärliche Schmerzen. 
Es empfiehlt sich deshalb, abwechselnd verschiedene Schuhe zu tragen, die möglichst ein weiches, bequemes Fußbett haben sollten, um den Fuß zu schonen und das Körpergewicht richtig abstützen zu können.

Flache Schuhe und mögliche Konsequenzen

flache Schuhe führen zu Schmerzen

Wenn du ständig Flats trägst, könnte es mit der Zeit zu einer Plantarfasziitis kommen, denn durch die Überbeanspruchung der Fußsohle können Mikroverletzungen oder eine Entzündung entstehen, die Schmerzen von der Fußsohle bis zur Ferse verursachen.

Flache Schuhe passen sich nicht an das Fußgewölbe an, was nicht nur zu Schmerzen sondern auch zu Fehlstellungen führen kann.
  • Durch das ständige Tragen flacher Schuhe wird die Fersenpartie überlastet, von der das Körpergewicht mehrheitlich aufgefangen wird. Dadurch werden auch die Sehenen überlastet.
  • Mit der Zeit könnte es zu Plattfüßen kommen.

Die Füße sind die wichtigste Stütze für den Körper, wenn es hier zu einer Fehlstellung kommt, wird davon der gesamte Körper und die Muskulatur belastet. Es kann zu Entzündungen und starken Schmerzen in verschiedenen Körperbereichen kommen (Rücken, Hüfte, Knöchel…).

Ganz unbewusst veränderst du deine Gangart und passt sie an die Schuhe an, um Beschwerden zu lindern. Doch damit werden die Probleme nur zusätzlich verstärkt, denn deine Haltung ist nicht mehr natürlich sondern erzwungen.

  • Wenn sich ein Muskel entzündet, wird die Lage des Knochens verändert, was wiederum andere Muskeln und Knochen beeinträchtigt und die gesamte Körperhaltung negativ beeinflusst.

Entdecke auch diesen Artikel: 5 Empfehlungen zur Verbesserung der Körperhaltung und Linderung von Rückenschmerzen

Wie kann man die Füße pflegen?

Natürlich ist die Lösung nicht, jeden Tag Stöckelschuhe zu tragen, doch was kann man tun? Wir empfehlen dir folgende Lösungen:

Verwende Einlagen

Einlagen für flache Schuhe

Es gibt immer bessere orthopädische Produkte, die sehr hilfreich für gesunde Füße sind. Wir empfehlen dir bequeme Einlagen, die 1 bis 2 cm dick sein sollten. 

Auch zu empfehlen: Aspirin für die Fußpflege

Wechsle häufig mit den Schuhen ab

Wie überall gilt auch hier, dass jedes Übermaß vermieden werden sollte. Wechsle häufig mit den Schuhen ab und beachte dabei, dass auch die Höhe der Absätze variiert, wobei du zu hohe Absätze vermeiden solltest.

Die Füße müssen sich so täglich an unterschiedliches Schuhwerk anpassen und werden damit gestärkt. Die richtige Körperhaltung wirkt sich positiv auf deine Allgemeingesundheit aus.

Verwende Hausschuhe mit Silikoneinlagen

bequeme Hausschuhe

Auch die Zeit zu Hause ist sehr wichtig. Pflege deine Füße, indem du in deinen Hausschuhen Silikoneinlagen verwendest. So können sich deine Füße entspannen und von den alltäglichen Strapazen erholen.

Vergiss nicht, dass flache Schuhe zwar gesünder als High Heels sind, jedoch trotzdem auch Beschwerden verursachen können. Wähle deshalb hochwertiges Schuhwerk, das dich bequem und sicher durch den Alltag trägt.

Du solltest nicht zulassen, dass sich bestimmte Schönheitsideale auf deine Gesundheit auswirken.

Deshalb solltest du hohe Haken für spezielle Anlässe aufbewahren und im Alltag bequeme Schuhe, mit einem guten, an das Fußgewölbe angepassten Fußbett verwenden. Dünne, harte Sohlen sollten ein Tabu sein!

Lesetipp: Wie du Hühneraugen bekämpfen kannst

Eine Absatzhöhe von zwei Zentimentern gilt als ideal für ein perfektes Gleichgewicht zwischen Vorder- und Hinterfuß. Keinesfalls sollten die Absätze drei Zentimeter überschreiten.

Deine Gesundheit wird es dir danken!

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant