Die Gefahren von Cremes: Die Meinung der Experten

Die Gefahren, die von Cremes ausgehen, können leicht vermieden werden. Du solltest einige Empfehlungen beachten, um diese Produkte richtig zu verwenden. In diesem Artikel erzählen wir dir alles, was du zu diesem Thema wissen solltest!
Die Gefahren von Cremes: Die Meinung der Experten

Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2021

Wir wetten, dass du noch nie von den Gefahren von Cremes gehört hast! Wer benutzt heutzutage keine Cremes oder Kosmetika? Es gibt so viele Orte, an denen wir diese Produkte kaufen können. Außerdem gibt es sie in verschiedenen Preisklassen, so dass sie für jeden erschwinglich sind.

Dennoch sind sich die meisten Menschen der Gefahren von Cremes nicht bewusst, besonders wenn diese nicht in Fachgeschäften verkauft werden. In diesen Fällen steht dir niemand zur Verfügung, der dich über die beste Art der Anwendung aufklärt.

Aus diesem Grund hat die spanische Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (AEMPS) einen Bericht erstellt, der vor dem falschen Gebrauch dieser Kosmetika warnt. Ziel ist es, die damit verbundenen Risiken zu verringern.

Dieser Bericht, der den Namen “Gute Praktiken bei der Verwendung von kosmetischen Produkten” trägt, ist in zwei Hauptabschnitte unterteilt:

  • Die falsche Verwendung von Produkten
  • Schlechte Praktiken im Zusammenhang mit der Verwendung von Produkten

Werfen wir einen Blick auf die Gefahren von Cremes, wenn sie nicht richtig verwendet werden. Wir empfehlen dir, diese Tipps in die Praxis umzusetzen, um die Risiken, die von diesen Produkten ausgehen können, zu reduzieren.

Was sind die häufigsten Anwendungsfehler bei Cremes?

Eine der schlimmsten Angewohnheiten, die wir bei der Verwendung einer Creme haben, ist, dass wir dem Produkt nicht die Bedeutung beimessen, die es verdient. Wir ignorieren die Empfehlungen des Herstellers, was die Gefahren bei der Verwendung dieser Produkte erhöht.

Diese Empfehlungen nicht zu lesen, ist so, als würde man sich nicht über die Anwendung von Medikamenten informieren, weil man die Packungsbeilage nicht liest. Viele Cremes enthalten Wirkstoffe, die, wenn sie nicht auf eine bestimmte Art und Weise aufgetragen werden, Schäden an der Haut verursachen können.

Wir neigen zum Beispiel dazu, das Verfallsdatum dieser Produkte zu ignorieren. Gleiches gilt für den geeigneten Aufbewahrungsort.

Und obwohl diese schlechten Angewohnheiten oft nur zur Deaktivierung von Substanzen führen, gibt es auch andere Risiken. Die Moleküle, aus denen die Cremes bestehen, können in andere Moleküle umgewandelt werden, was zu unerwünschten Effekten für den Verbraucher führt. Wie kann man die Gefahren vermeiden, die mit der falschen Verwendung von Cremes einhergehen?

Einige Tipps

Neben dem oben erwähnten Bericht hat die AEMPS auch eine Reihe von Tipps veröffentlicht, die du bei der Verwendung von Cremes und Kosmetika beachten solltest. Auf diese Weise lassen sich die damit verbundenen Gefahren erheblich reduzieren.

Zuallererst empfehlen sie, immer die Etiketten der Produkte zu lesen, ebenso wie die Gebrauchsanweisungen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch, wie in diesem Bericht der Regierung der Kanarischen Inseln angegeben.

Wenn du gut informiert bist, kannst du die positive Wirkung des jeweiligen Produkts sicherstellen.

Zweitens sollte man niemals eine Creme oder ein Kosmetikprodukt für einen anderen Zweck als den vom Hersteller vorgesehenen verwenden. Wenn du dies tust, könntest du dadurch gesundheitliche Probleme auslösen.

Drittens empfehlen wir, das auf dem Produkt angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum oder den Zeitraum, in dem das Produkt nach dem Öffnen noch haltbar ist, zu beachten.

Der vierte Tipp ist, die Produkte richtig zu lagern, sowie die Behälter sauber und gut verschlossen zu halten. Es ist auch wichtig, extreme Temperaturen und Sonnenlicht zu vermeiden.

Sonnenstrahlen können die Struktur der Moleküle verändern, wodurch die Produkte ihre Wirksamkeit verlieren. Im schlimmsten Fall können sogar gefährliche Nebenwirkungen auftreten.

Außerdem ist es wichtig, dass du dir die Hände wäschst, bevor du ein Kosmetikprodukt verwendest. So beugst du Infektionen vor.

Weitere Tipps, um die Gefahren von Cremes zu umgehen

Gefahren von Cremes - Mindesthaltbarkeitsdatum
Die Kontrolle des Verfallsdatums ist bei jedem Produkt wichtig. Bei Cremes muss man außerdem das Risiko einer Verunreinigung reduzieren.

Neben all den oben genannten Ratschlägen empfiehlt die AEMPS auch, Folgendes zu beachten:

  • Teile keine Dinge, die in Kontakt mit biologischen Flüssigkeiten kommen können.
  • Mische keine Produkte und füge dem Kosmetikum keine zusätzliche Substanz zu.
  • Gib das Produkt nicht in eine andere Verpackung, sondern belasse es in der Verpackung, in der du es gekauft hast.
  • Wenn du ein Einwegprodukt verwendest, wirf es sofort nach Gebrauch weg und benutze es nicht wieder.

Gefahren von Cremes: Befolge den Rat der Experten!

Gesundheitsexperten warnen vor den Gefahren von Cremes und den Folgen einer falschen Verwendung von Kosmetika. Der Grund dafür ist, dass viele von uns sie nicht so verwenden, wie wir es sollten – wir lesen die Beschreibung und Anwendungsempfehlungen nicht, wir lagern sie nicht richtig oder wir vermischen sie miteinander – und dann leiden wir unter den schädlichen Folgen dieser schlechten Gewohnheiten.

Daher solltest du diese Empfehlungen befolgen, um potenzielle Gefahren durch Cremes zu minimieren. Es handelt sich um einfache und leicht umzusetzende Tipps, die dir eine Menge Ärger ersparen können.

Es könnte dich interessieren ...
Was ist mizellares Wasser und wozu dient es?
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Was ist mizellares Wasser und wozu dient es?

Mizellares Wasser ist ein beliebtes Produkt zur Gesichtspflege und -reinigung. Es spendet Feuchtigkeit und entfernt Schmutz und Fett.