Das Essen von Nüssen bringt erstaunliche Vorteile mit sich

21 Juni, 2019
Wenn es um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden geht, kann das Essen von Nüssen unzählige Vorteile mit sich bringen. Erfahre mehr darüber in unserem heutigen Artikel!

Das Essen von Nüssen stellt schon seit jeher eine gesundheitliche Kontroverse dar. Während manche Menschen sie als eine perfekte Ergänzung ihrer Ernährung sehen, betrachten andere sie wiederum als Kalorienbomben, die zu einer Gewichtszunahme führen können.

Wenn Nüsse in großen Portionen gegessen werden, haben sie einen beträchtlichen Fettgehalt, der in der Tat zu einer Gewichtszunahme führen kann. Wenn sie jedoch in Maßen verzehrt werden, können Nüsse dem Körper mit ihren essentiellen Nährstoffen zugute kommen.

Heutzutage werden Nüsse als gesunder Snack zur Beruhigung von Heißhungerattacken empfohlen. Denn diese Attacken haben oft einen nachteiligen Effekt auf unsere Ernährung. Darüber hinaus ist das Essen von Nüssen auch mit anderen Vorteilen verbunden. Daher lohnt es sich, sie in deinen Speiseplan aufzunehmen.

Du fragst dich vielleicht, was sie überhaupt so gesund macht? Und warum wir sie für so nahrhaft halten?

In unsererm heutigen Artikel möchten wir dir einige der Vorteile aufzeigen, die das Essen von Nüssen mit sich bringt. Außerdem werden wir auch die Nusssorten vorstellen, die am häufigsten für den Verzehr empfohlen werden.

Die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Nüssen

Nüsse sollten in Maßen gegessen werden

Nüsse sind kalorienreiche Lebensmittel. Sie sind jedoch auch eine großartige Nahrungsquelle, die sowohl deiner körperlichen als auch deiner geistigen Gesundheit zugute kommen können.

Wenn du Nüsse isst, achte darauf, dass diese nicht gesalzen, gebraten oder gebacken sind. Denn das Essen von Nüssen in ihrem rohen Zustand verleiht ihnen ihren Nährwert. Das bedeutet, dass du  den gesundheitlichen Vorteil von rohen Nüssen am besten nutzen kannst.

Nüsse sind zum größten Teil reich an:

  • Omega-3-Fettsäuren
  • Einfach und mehrfach ungesättigten Fetten
  • Ballaststoffen
  • Den Vitaminen A, B und E
  • Mineralien (Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen)
  • Pflanzlichen Sterinen
  • Arginin

Das könnte dich auch interessieren: Rezepte mit Trockenfrüchten und Nüssen

Wie sieht eine gesunde Portion Nüsse aus?

Eine Nuss besteht zu 80% aus Fett. Obwohl das meiste Fett als „gesund“ angesehen wird, ist es dennoch eine große Quelle an Kalorien.

Obwohl diese Lebensmittelgruppe als gesund eingestuft ist, solltest du sie dennoch nur in Maßen essen. Die Portionen sollten eine kleine Handvoll nicht überschreiten.

  • Du solltest Nüsse als Ersatz für Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an gesättigten Fetten essen. Nüsse enthalten mehrfach ungesättigte Fette, sodass sie dem Körper dabei helfen, schädliche Lipide, wie beispielsweise schlechtes Cholesterin (LDL) zu eliminieren.

Das Essen von Nüssen: Welche Sorten empfehlen sich?

Die Art der Nüsse, die du isst, spielt eigentlich keine Rolle. Die meisten von ihnen enthalten hochwertige Nährstoffe, die einen hohen Nutzen für die Gesundheit haben.

Mandeln

Mandeln

Mandeln enthalten Stärke, Zucker und einen hohen Anteil an Fettsäuren.

Sie gelten als eine der besten Arten von Nüssen, da sie die Cholesterinkontrolle unterstützen und dein Herz-Kreislauf-System gesund halten.

Paranüsse

Paranüsse sind wunderbar, da sie antioxidative Mineralien, Ballaststoffe und Aminosäuren enthalten.

Es stimmt zwar, dass du sie nur in kleinen Portionen essen solltest, aber sie können für unsere Ernährung dennoch nützlich sein und die negativen Auswirkungen freier Radikale blockieren.

Haselnüsse

Das Essen von Nüssen und vor allem Haselnüssen kann Herzkrankheiten vorbeugen

Haselnüsse eignen sich aufgrund ihres Folsäuregehalts hervorragend für Schwangere. Sie helfen außerdem, Herzkrankheiten vorzubeugen und ihr Ballaststoffgehalt hilft dir, länger satt zu bleiben.

Erdnüsse

Erdnüsse stammen eigentlich aus der Familie der Hülsenfrüchte, aber wir verbinden sie meist mit Nüssen.

Sie liefern Folsäure, hochwertige Proteine ​​und Isoflavone. Erdnüsse sind wunderbar für die Herzgesundheit und zur Vorbeugung von Anämie.

Macadamianüsse

Diese Nüsse sind als „herzgesunde“ Nuss beliebt geworden.

Ihre essentiellen Nährstoffe helfen dem Herzen, so zu funktionieren, wie es sollte. Macadamianüsse helfen dem Körper ebenfalls dabei, den Cholesterinspiegel zu kontrollieren.

Pistazien

Das Essen von Nüssen kann den Hunger zwischen den Mahlzeiten beruhigen

Pistazien sind ideal, um den Hunger zwischen den Mahlzeiten zu beruhigen.

Sie enthalten Antioxidantien und gesunde Fette, die das Risiko chronischer oder degenerativer Erkrankungen verringern.

Unser Lesetipp für dich: Warum du täglich Pistazien essen solltest

Kastanien

Fast die Hälfte ihrer Nährstoffzusammensetzung besteht aus Kohlenhydraten.

Ihre Fettzusammensetzung ähnelt der von Getreide und unterscheidet sich daher erheblich von anderen Nussarten. Kastanien empfehlen sich zudem für Diäten zur Gewichtsreduktion, da sie wenige Kalorien enthalten und sehr sättigend sind.

Das Essen von Nüssen: Empfehlungen

Du kannst verschiedene Arten von Nüssen in deinen täglichen Speiseplan aufnehmen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie man ihre Portionen kontrolliert, damit sie ein gesunder Bestandteil unserer Ernährung bleiben.

  • Die beste Art, um Nüsse zu essen, ist es, sie roh und ohne zusätzliche Chemikalien oder Salz zu genießen.
  • Du kannst sie auch als Nussbutter essen, obwohl diese weniger empfehlenswert sind. Sie liefern zwar die gleichen Nährstoffe, aber der Kalorienwert von Nussbutter ist höher.
  • Eine weitere Möglichkeit, um Nüsse in deine Ernährung aufzunehmen ist es, auf Nussmehl oder Nussmilch zurückzugreifen. Da sie jedoch mit anderen Zutaten kombiniert werden, haben sie häufig mehr Kalorien und ihre Eigenschaften können sich geringfügig unterscheiden.

Kommen Nüsse in deiner Ernährung auch noch zu kurz? Dann wähle doch einfach deine  Lieblingssorte und profitiere von deren Eigenschaften für deine Gesundheit.

  • Dreher ML. Pistachio nuts: Composition and potential health benefits. Nutrition Reviews. 2012.
  • Kim Y, Keogh JB, Clifton PM. Benefits of nut consumption on insulin resistance and cardiovascular risk factors: Multiple potential mechanisms of actions. Nutrients. 2017.
  • Del Gobbo LC, Falk MC, Feldman R, Lewis K, Mozaffarian D. Effects of tree nuts on blood lipids, apolipoproteins, and blood pressure: Systematic review, meta-analysis, and dose-response of 61 controlled intervention trials. Am J Clin Nutr. 2015;
  • Mattes RD. The energetics of nut consumption. Asia Pacific Journal of Clinical Nutrition. 2008.
  • Jackson CL, Hu FB. Long-term associations of nut consumption with body weight and obesity. In: American Journal of Clinical Nutrition. 2014.