Darmflora wieder natürlich aufbauen

· 16 September, 2016
Da die Darmflora für unsere Gesundheit grundlegend ist, diese jedoch durch ungesunde Gewohnheiten beeinträchtigt werden kann, empfiehlt es sich, in den Ernährungsplan Nahrungsmittel aufzunehmen, die wieder ein gesundes Gleichgewicht herstellen können.

Die Darmflora spielt für die Allgemeingesundheit eine wichtige Rolle, da der Stoffwechsel, die Absorption von Vitaminen und Mineralstoffen, das Immunsystem und auch der Energiespiegel davon beeinflusst werden.

Doch eine schlechte Ernährung, die Einnahme von Antibiotika oder andere Faktoren können die Darmflora negativ beeinträchtigen.

In diesem Beitrag erfährst du, wie du eine gesunde Darmmikrobiota, wie die Mikroorganismengemeinschaft auch genannt wird, auf natürliche Weise aufbauen kannst.

Was ist die Darmflora?

frau-pflegt-darmflora

Es handelt sich um die Gesamtheit von Mikroorganismen, die den Darm besiedeln. Sobald das Baby nach der Geburt mit der Umwelt in Kontakt tritt, baut sich die Darmflora auf und formt ein komplexes, dynamisches Ökosystem, in dem sich rund 100 Billionen Bakterien verschiedenster Art ansiedeln.

Die Darmflora sorgt im Darm für einen bestimmten Säuregrad, wodurch verhindert wird, dass sich ungewünschte Mikroorganismen heimisch fühlen.

Lesetipp: Darmparasiten mit einfachem Hausmittel aus nur 2 Zutaten entfernen

Wie kommt es zu einer Veränderung der Darmflora?

Viele unterschiedliche Faktoren können die Darmflora beeinträchtigen oder stören:

  • Säurebildende und raffinierte Nahrungsmittel, Zucker, Weißmehl, Frittiertes und gesättigte Fette.
  • Stressphasen haben immer negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Auch die Darmflora wird davon beeinflusst, die natürlichen Abwehrkräfte nehmen ab und man wird für Krankheiten anfälliger.
  • Häufige Darmstörungen.

Anschließend empfehlen wir dir verschiedene Nahrungsmittel, die dir helfen können, eine gesunde Darmflora aufzubauen.

Frühstück mit Kefir

kefir-fuer-gesunde-darmflora

Kefir zählt zu den besten Nahrungsmitteln zum Aufbau einer gesunden Darmflora. Diese fermentierte Milch kann man ganz einfach zu Hause herstellen. Man benötigt dafür nur Milch und einen Kefirpilz.

  • Kefir sieht ähnlich wie gekochter Reis aus. Dieser Pilz ernährt sich von Milch, die dadurch fermentiert und ähnlich wie Joghurt dicker wird.
  • Du kannst Kefir fertig kaufen oder dir einen Kefirpilz besorgen und die Milch zu Hause fermentieren.

Am besten trinkst du Kefir am Morgen auf nüchternen Magen. Auch als Jause am Nachmittag schmeckt dieses Milchprodukt ausgezeichnet.

Es gibt auch Wasserkefir für all jene, die an einer Laktoseunverträglichkeit leiden.

Sauerkraut

sauerkraut-fuer-gesunde-darmflora

Sauerkraut ist fermentierter Weißkohl, der traditionell zu verschiedenen Fleisch- und Fischgerichten gegessen wird und die Verdauung fördert.

Es enthält wertvolle Probiotika, die auch für eine ausgeglichene Darmflora sehr nützlich sind.

Sauerkraut entsteht durch die Milchsäuregärung und kann ganz einfach zu Hause hergestellt werden. Dafür benötigt man nur gehobelten Weißkohl und Salz in einem verschließbaren Glas, man kann zusätzlich auch andere Gewürze wie beispielsweise Wacholder dazugeben.

Lesetipp: Wie Antibiotika deiner Darmflora langfristig schaden

Mit Meerwasser würzen

Meerwasser ist aufgrund seiner außerordentlichen medizinalen Eigenschaften in letzter Zeit sehr populär geworden.

Im Gegensatz zu Tafelsalz, das nur aus Natriumchlorid besteht, enthält Meerwasser 118 Mineralstoffe, die unser Körper benötigt.

Diese werden im Darm aufgenommen und regulieren gleichzeitig den pH-Wert im Verdauungstrakt und im gesamten Organismus. Darüber hinaus sorgt Meerwasser für eine gesunde Darmflora.

Wer an Verstopfung leidet, kann Meerwasser am Morgen auf nüchternen Magen trinken (1 Teil Meerwasser mit 2 Teilen Mineralwasser vermischen). Auch zum Würzen von verschiedensten Rezepten eignet sich Meerwasser hervorragend. Damit kann man Salz ersetzen.

Wer nicht möchte, dass die positiven Eigenschaften verloren gehen, sollte Meerwasser immer ungekocht verwenden, beispielsweise in Gazpachos (spanische kalte Gemüsesuppe), Smoothies mit Obst oder Gemüse, Saucen, Salaten usw.

Lesetipp: Kokosöl zur vielseitigen Haarpflege

Nahrungsergänzungsmittel

Wenn du deine Darmmikrobiota nach der Genesung oder nach der Einnahme von Medikamenten in wenigen Tagen sanieren möchtest, empfehlen wir dir, ein spezifisches Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Damit dieses effektiv ist, darf es nicht zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Nimm das Mittel mindestens eine Stunde vor dem Essen, vor der Nachtruhe oder auf nüchternen Magen eine Stunde vor dem Frühstück.

Es gibt verschiedenste Arten von Nahrungsergänzungsmitteln für eine gesunde Darmflora. Versichere dich, dass diese so viele Bakterienstämme wie nur möglich enthalten.