Chyawanprash: Nährwert und Verwendung des indischen Kräutermuses

Chyawanprash ist eine indische Mischung der ayurvedischen Medizin. Wir verraten dir, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse hinter dieser Mischung mit mehr als 40 Inhaltsstoffen stecken.
Chyawanprash: Nährwert und Verwendung des indischen Kräutermuses
Maria Patricia Pinero Corredor

Geschrieben und geprüft von der Ernährungswissenschaftlerin Maria Patricia Pinero Corredor.

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2022

Chyawanprash ist ein Kräutermus, das seinen Ursprung in Indien hat und um das sich viele Mythen ranken. Eine Legende besagt sogar, dass Chyawana, ein Hindu, dank dieses Elixiers viele Jahre lang gesund blieb.

Allerdings gibt es über den Wahrheitsgehalt dieser Geschichte nicht viele Informationen. Was bekannt ist, sind seine Vorteile aus wissenschaftlicher Sicht.

Die Inder nennen es das “Elixier der Jugend”. Chyawanprash hat eine dunkle Farbe, eine dicke Konsistenz und einen süßen Geschmack mit einem Hauch von Säure. Für seine Zubereitung werden mehr als 40 Pflanzen verwendet, darunter auch Früchte und Gewürze.

Der Nährwert von Chyawanprash

Der Nährwert von Chyawanprash beruht auf mehreren Faktoren, die wir dir im Folgenden näher erläutern. Zunächst einmal ist der niedrige Cholesterin- und Fettgehalt sowie der hohe Gehalt an Vitamin C und Saponinen hervorzuheben.

100 Gramm dieses ayurvedischen Kräutermuses enthalten:

  • Kalorien: 35
  • Fett: 7 g
  • Natrium: 5 mg
  • Kohlenhydrate insgesamt: 7.5 g
  • Ballaststoffe: 500 mg
  • Gesamtzucker: 3,5 g
  • Vitamin C: 3,4 mg
  • Flavonoide insgesamt: 20 mg
  • Alkaloide: 80 mg
  • Piperin: 4,2 mg
  • Phenolische Verbindungen: 235 mg

Zu den Basiszutaten dieser Kräutermischung gehören unter anderem die folgenden:

Obwohl die Mischung aus mehr als 40 Komponenten besteht, haben die eben genannten den größten Anteil. In 10 Gramm Chyawanprash sind zum Beispiel 206 mg Zuckersirup, 706 mg Honig, 5.880 mg Zucker, 206 mg Sesamöl und 206 mg geklärte Butter enthalten.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen: Die sechs besten natürlichen Antioxidantien

Die gesundheitlichen Vorteile von Chyawanprash

Chyawanprash ist reich an Antioxidantien und Saponinen, was ihm bestimmte Vorteile verleiht. Der wichtigste anerkannte Nutzen ist, dass es das Immunsystem stärken kann. In einer Studie wurden mehr als 40 Inhaltsstoffe mit ihren jeweiligen Wirkstoffen analysiert. So ist bekannt, dass einige Inhaltsstoffe gegen Geschwüre, bronchienerweiternd, antiallergisch, entzündungshemmend, schmerzlindernd, antimikrobiell, antioxidativ und fiebersenkend wirken.

Außerdem enthält es Bestandteile mit harntreibender, hepatoprotektiver, immunmodulatorischer und neuroprotektiver Wirkung. Jede Zutat in dieser Zubereitung hat ihren Grund.

Das älteste bekannte Rezept für Chyawanprash stammt aus der Charaka Samhita, einem alten Text der traditionellen ayurvedischen Medizin. Die Schrift stammt aus dem 2. Jahrhundert.

Allerdings haben Variationen der ursprünglichen Rezeptur im Laufe der Jahre und der Missbrauch durch Pharmaunternehmen zu erheblichen Veränderungen geführt. Es gibt sogar einige Pflanzen, die Teil der Rezeptur sind und vom Aussterben bedroht sind.

Chyawanprash - Mus in einer Schüssel und viele Kräuter
In der ayurvedischen Medizin gibt es Traditionen, die Jahrtausende zurückreichen. Einige Heilmittel sind in alten Texten aufgeführt.

Chyawanprash verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit

In der Antike glaubte man, dass dieses Kräutermus den Intellekt, das Gedächtnis, die Immunität, die körperliche Ausdauer und die Funktion der Sinne verbessern kann. Die heutige Wissenschaft hat bewiesen, dass es tatsächlich die körperliche Leistungsfähigkeit verbessern kann. In einem Buch steht, dass die Synergie zwischen seinen Bestandteilen es zu einem interessanten Tonikum macht, das die Vitalität steigern kann.

Es hilft bei der Verdauung

Unter den vielen Vorteilen, die Chyawanprash zugeschrieben werden, ist einer die mögliche Unterstützung der Verdauung. Einige der darin enthaltenen Kräuter verbessern laut einem Artikel die Verdauung und den Fettstoffwechsel. Darüber hinaus begünstigt es die Aufnahme und die Passage der aktiven Bestandteile der Nährstoffe durch die Zellwand.

Es stärkt das Atmungssystem

In einer kontrollierten Studie mit 90 Patienten mit Lungentuberkulose, denen zweimal täglich 10 Gramm Chyawasprash verabreicht wurden, wurde festgestellt, dass es die Bioaktivität von Anti-Tuberkulose-Medikamenten erhöht. Außerdem verbesserten sich die Hämoglobinwerte.

Chyawanprash hat eine antioxidative Wirkung

Antioxidantien sind Verbindungen, die freie Radikale bekämpfen können. Verbindungen wie Flavonoide, Vitamin C, Carotinoide, Phenole und Tannine sind die von der Wissenschaft am meisten anerkannten Antioxidantien. Daher ist Chyawanprash diesbezüglich also eine interessante Mischung.

In einer vergleichenden Studie zwischen verschiedenen kommerziellen Marken von Chyawanprash wurde festgestellt, dass es trotz unterschiedlicher Rezepturen eine antioxidative Wirkung auf die Zellen hat, die Alterung und langfristige Krankheiten verhindert.

Eine andere Studie, in der verschiedene Marken verglichen wurden, ergab einen starken Schutz vor freien Radikalen. Die antioxidative Wirkung wird zu einem großen Teil der Ascorbinsäure oder dem Vitamin C zugeschrieben.

Aber nicht nur Vitamin C hat diese Wirkung. Denn in einer anderen Studie, die sich über 6 Monate erstreckte und an der Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren teilnahmen, schrieben die Wissenschaftler den Tanninen, Polyphenolen und Flavonoiden eine Verbesserung des Immunsystems zu.

Lies auch diesen Artikel: Phytochemikalien: Was ist das?

Es könnte kardiotonisch wirken

Laut einer Tierstudie könnte Chyawanprash kardiotonische Wirkungen haben, weil es die Blutfette senkt und Stoffwechselstörungen ausgleicht. Allerdings sind auf diesem Gebiet noch weitere wissenschaftliche Studien am Menschen erforderlich.

Chyawanprash - Schaubild Cholesterin
Die Senkung des zirkulierenden Cholesterins steigert die Effizienz des Herzens beim Pumpen von Blut.

Chyawanprash verbessert das Fortpflanzungssystem

Obwohl die Existenz aphrodisierender Lebensmittel viel diskutiert wird, ist bekannt, dass Chyawanprash das männliche Fortpflanzungssystem verbessert, da es die Qualität der Samenflüssigkeit erhöht. Eine systematische Studie über eine der Verbindungen in der Kräutermischung ergab, dass sie die Spermienkonzentration erhöht und die Beweglichkeit der Spermien verbessert.

Möglicherweise hat es eine strahlenschützende Wirkung

Chyawanprash hat in Studien eine strahlenschützende Wirkung gezeigt. Die Mäuse wurden einer tödlichen Strahlendosis ausgesetzt und dann mit dem Präparat behandelt. Es gab eine große Zahl von Überlebenden. Allerdings handelte es sich hierbei nur um einen Tierversuch. Daher lassen sich die Vorteile nicht auf den Menschen übertragen.

Die Anwendungen von Chyawanprash

Chyawanprash wird in der hinduistischen Kultur vielfältig eingesetzt. Trotzdem wird ein vorsichtiger Gebrauch unter ärztlicher Aufsicht empfohlen. Im Jahr 2005 verbot die kanadische Regierung den Handel mit Chyawanprash mit der Begründung, dass es hohe Mengen an Blei und Quecksilber enthalten könnte.

Obwohl es in Indien ein beliebtes Produkt ist, wird empfohlen, sich über die örtlichen Vorschriften zu informieren. In jedem Fall ist es am besten, einen Fachmann zu konsultieren, um Sicherheit und Dosierung zu bestimmen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Rezept für hausgemachte Kirschmarmelade
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rezept für hausgemachte Kirschmarmelade

Suchst du ein Rezept, um Kirschen zu konservieren? Mit dieser Kirschmarmelade kannst du die köstlichen Früchte das ganze Jahr genießen!



  • Kumar A., ​​Kaur P., Rinwa P. Estudio comparativo de varias marcas comercializadas de Chyawanprash indio por su potencial ansiolítico y antioxidante. En t. J. Pharm. Res. Biosci. 2012; 1 :296–310.
  • C.P.Thakur. The Ayurvedic medicines Haritaki, Amla and Bahira reduce cholesterol-induced atherosclerosis in rabbits. International Journal of Cardiology. Volume 21, Issue 2, November 1988, Pages 167-175
  • Sharanbasappa Durg. Withania somnifera (Indian ginseng) in male infertility: An evidence-based systematic review and meta-analysis. Phytomedicine. 2017.11. 11.
  • Jagetia, G.C., Baliga, M.S., Venkatesh, P. and Ulloor, J.N. (2003) Influence of Ginger Rhizome (Zingiber officinale Rosc) on Survival, Glutathione and Lipid Peroxidation in Mice after Whole-Body Exposure to Gamma Radiation. Radiation Research, 160, 584-592. http://dx.doi.org/10.1667/RR3057
  • Rohit Sharma. Chyawanprash: A Traditional Indian Bioactive Health Supplement. Biomolecules. 2019 May; 9(5): 161. Published online 2019 Apr 26. doi: 10.3390/biom9050161
  • Ojha, J.K., H.S. Bajpai, P.V. Sharma, M.N. Khanna, P.K. Shukla and T.N. Sharma (1973) Chyavanprash as an anabolic agent — experimental study (preliminary work).