Chlorhexidin: Ein vielseitig einsetzbares Antiseptikum

Chlorhexidin ist ein weit verbreitetes Antiseptikum, das weltweit vor allem im Bereich der Mundgesundheit eingesetzt wird. Hier erfährst du mehr über die orale und topische Anwendung.
Chlorhexidin: Ein vielseitig einsetzbares Antiseptikum
Vanesa Evangelina Buffa

Geprüft und freigegeben von der Zahnärztin Vanesa Evangelina Buffa.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 29. November 2022

Chlorhexidin ist ein Antiseptikum, das das Wachstum von Bakterien, den Hauptverursachern von Infektionen, verhindert. Ein Antiseptikum hemmt das Wachstum von Bakterien auf dem Körpergewebe.

Der Unterschied zwischen einem Desinfektionsmittel und einem Antiseptikum liegt in der Oberfläche oder dem Material, auf dem das Mittel wirkt. Ersteres hemmt das Bakterienwachstum in inerten Materialien, während ein Antiseptikum auf lebendem Körpergewebe wie der Haut wirkt.

Die Anwendung von Chlorhexidin auf den Mundschleimhäuten dient der Beseitigung und Verhinderung von Bakterienwachstum. Dies verringert das Risiko einer Wundinfektion und schont die Applikationsstelle.

Dieser Wirkstoff haftet an der Mundschleimhaut und wird nach und nach, etwa über acht Stunden, freigesetzt. Aus diesem Grund empfehlen Fachleute Chlorhexidin-Spülungen zwei- bis dreimal am Tag.

Indikationen für Chlorhexidin

Dieses Antiseptikum wird in der Zahnmedizin routinemäßig eingesetzt, vor allem bei der Behandlung kleinerer Verletzungen der Mundschleimhaut. Chlorhexidin-Behandlungen können entweder allgemein oder lokal erfolgen, je nachdem, welcher Bereich behandelt werden soll.

Allgemeine Behandlung

Wenn du zu Mundgeschwüren oder anderen ähnlichen Beschwerden neigst, hast du wahrscheinlich schon Chlorhexidin verwendet. Fachleute empfehlen, dieses Antiseptikum als Spülung nach dem Zähneputzen zu verwenden. Darüber hinaus ist diese Komponente auch in einigen Arten von Zahnpasta enthalten.

Lokalisierte Verletzungen

Du kannst Chlorhexidin als Spray verwenden, wenn du lokalisierte Verletzungen behandeln musst. Der Grund dafür ist, dass die Wirkung eher lokal und punktuell ist. Die örtliche Anwendung dieses Antiseptikums ist in den folgenden Fällen angezeigt:

  • Infektionen im Mund
  • Wunden an der Zunge
  • Nach einem chirurgischen Eingriff
Chlorhexidin - Frau spült sich den Mund
Chlorhexidin-Mundspülungen sind für allgemeine Behandlungen im Mund nützlich.

Das könnte dich auch interessieren: Tipps und Tricks zur richtigen Zungenreinigung

Die spezifische orale Anwendung von Chlorhexidin

Chlorhexidin für orale Behandlungen wird normalerweise in Konzentrationen von 0,2%, 0, 12% und 0,10% verdünnt verwendet. Man kann es in verschiedenen Formaten wie Gelen, Sprays und Zahnpasta anwenden. Du solltest die Mundspülung 30 Minuten nach dem Zähneputzen verwenden und 30 Sekunden lang damit gurgeln.

Zur Behandlung von lokalen Verletzungen, wie z.B. bei Zahnoperationen, empfehlen Fachleute in der Regel das Spray. Das liegt daran, dass es zwei wichtige Vorteile hat:

  • Die Wirkung ist stärker lokalisiert.
  • Auch die antiseptische Wirkung ist größer.

Allerdings solltest du dieses Antiseptikum nicht über einen längeren Zeitraum verwenden, weil es deine Zähne verfärben und dein Zahnfleisch verdunkeln könnte. Wenn dir das passiert, musst du dir aber keine Sorgen machen. Denn diese Effekte verschwinden wieder, wenn du es nicht mehr verwendest.

Empfohlene Anwendung

Die meisten Menschen, die Chlorhexidin verwenden, benutzen es direkt nach dem Zähneputzen, als wäre es eine Mundspülung für den häufigen Gebrauch. Allerdings ist dies nicht richtig, denn die Anwendung sollte mindestens eine halbe Stunde nach dem Zähneputzen erfolgen.

Der Grund dafür ist, dass Chlorhexidin mit einigen Bestandteilen vieler Zahnpastasorten nicht kompatibel ist. Dazu gehören Natriumlaurylsulfat und Natriummonofluorophosphat.

Verwendung als topisches Antiseptikum

Des Weiteren kann man Chorhexidin als topisches Antiseptikum anwenden. Das liegt daran, dass es gegen ein breites Spektrum von Mikroorganismen wirksam ist. Es bietet viele Vorteile, wie z. B. seine nicht abrasiven und nicht reizenden Eigenschaften. Außerdem interagiert es nicht mit Blut. Darüber hinaus hat dieses Antiseptikum eine sehr geringe Toxizität. Daher kann man es auch auf offenen Wunden wie Schürfwunden, Schnitten oder Verbrennungen anwenden.

Chlorhexidin - Arzt untersucht eine Wunde
Neben der oralen Anwendung kann man Chlorhexidin auch zur Reinigung von Wunden verwenden.

Lies auch diesen Artikel: Die Behandlung einer infizierten Wunde

Nebenwirkungen von Chlorhexidin

Die Anwendung dieses Mittels führt in der Regel zu keinen nennenswerten Nebenwirkungen. Dennoch können bei einem kleinen Prozentsatz der Anwender/innen Allergiesymptome und Hautausschläge im Anwendungsbereich auftreten.

Darüber hinaus kann ein längerer Gebrauch von Chlorhexidin zur oralen Behandlung zu Verfärbungen der Zähne führen und die durch Kaffee oder Tabak verursachten Verfärbungen verstärken.

Chlorhexidin ist unverzichtbar

Chlorhexidin ist ein besonders wirksames Antiseptikum gegen Bakterien und Pilze. Es wird weltweit so häufig verwendet, dass es in der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation aufgeführt ist.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
8 ausgezeichnete Antiseptika für die Haut
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
8 ausgezeichnete Antiseptika für die Haut

Die Haut ist das größte Organ, das verschiedenen Faktoren ausgesetzt ist. Es gibt zahlreiche Antiseptika, die eine gesunde Haut garantieren.



  • Chicharro Luna, E., Pertegal Vázquez, F., Pérez Prieto, M., Baño Ruíz, L., & Pérez Saura, I. (2008). Clorhexidina vs povidona iodada como antiséptico de la piel. Revista Española de Podología.
  • Torres, M., Díaz, M., & Acosta, A. (2009). La clorhexidina, bases estructurales y aplicaciones en la estomatologia. Gac Med Espiritual.
  • Bascones, A., & Morante, S. (2006). Antisépticos orales: Revisión de la literatura y perspectiva actual. Avances en periodoncia e implantología oral18(1), 21-29.
  • Beraún, A. P. (2011). Acción antimicrobiana del digluconato de clorhexidina al 0.12% en Estreptococcus del grupo mutans después del uso de una pasta dental que contiene Lauril Sulfato de Sodio. Revista Científica Visión Dental14(2-3), 770-776.
  • Ayala, G., Álvarez, M., & Nuñez, M. (2016). Efecto de la combinación de clorhexidina y fluoruro de sodio sobre Streptococcus mutans en preescolares con manchas blancas. Revista Estomatológica Herediana. https://doi.org/10.20453/reh.v26i3.2956
  • Morante Mudarra, S. (2018). Valoración cruzada ya doble ciego, mediante el modelo de gingivitis experimental, de la eficacia de tres colutorios de clorhexidina sin alcohol frente a la prevención de gingivitis ya la neoformación de placa supragingival. Ene9, 15.
  • Urquet, A. O., & Spada, V. A. (2022). Clorhexidina y la Odontología. In V Jornadas de Actualización en Prácticas Odontológicas Integradas PPS-SEPOI (La Plata, 3 de noviembre de 2022).
  • Bustamante, O. C., Troncos, L. G. P., de Zebrauskas, A. P. P., Leandro, K. C. R., & Sime, C. L. D. C. H. (2020). Antisépticos Orales: Clorhexidina, flúor y triclosán. Salud & Vida Sipanense7(1), 4-16.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.