8 natürliche Heilmittel gegen Mundgeschwüre

7 Januar, 2018
Natron kann zwar auf den kleinen Verletzungen anfangs unangenehm sein, doch es handelt sich um ein ausgezeichnetes Heilmittel!

Mundgeschwüre, Aphthen oder kleine Bläschen im Mund können sehr unangenehm sein, auch wenn sie meist schnell wieder von selbst verschwinden. Es handelt sich um eine weißliche oder gelbliche Wunde im Mund, die von einem roten Rand umgeben ist.

Häufig entstehen die Mundgeschwüre im inneren Bereich der Lippen, im Backenbereich oder auf der Zunge. Sie können schmerzlich und lästig sein, insbesondere beim Sprechen, Essen oder Trinken.

Wir informieren dich heute über verschiedene natürliche Heilmittel gegen Mundgeschwüre, die sehr schnell und effektiv helfen.

Wie entstehen Mundgeschwüre?

Bevor wir näher auf die verschiedenen Heilmittel gegen Mundgeschwüre eingehen, gehen wir der Frage nach, aus welchen Gründen diese entstehen.

Die häufigsten Gründe für Mundgeschwüre sind folgende:

  • Reibung mit den Zähnen oder Trauma (wenn man sich auf die eigene Wange beißt)
  • Infektionen und geschwächtes Immunsystem
  • Hormonschwankungen
  • Stress und Nervosität
  • Nährstoffmangel, Allergien oder Sodbrennen.

Wenn du sehr oft an Mundgeschwüren leidest, könnte dies eventuell auf eine unausgeglichene, ungesunde Ernährung zurückzuführen sein. Vermeide in diesem Fall scharfe oder stark gewürzte Speisen, denn diese reizen die Schleimhäute im Mund und erhöhen die Gefahr für Mundgeschwüre.

Darüber hinaus solltest du nicht vergessen, täglich 2 Liter Wasser zu trinken, damit der Mundbereich nicht austrocknet. Vergiss nicht, ausreichend Vitamin B in deine Ernährung einzubauen, um Geschwüren im Mund vorzubeugen. 

Folgende Nahrungsmittel empfehlen sich ganz besonders:

  • Samen (Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam)
  • Trockenfrüchte (Mandeln, Haselnüsse, Nüsse)
  • Vollkorngetreide (Linsen, Kichererbsen, Bohnen)
  • Obst (Äpfel, Himbeeren, Orangen)
  • Gemüse (Kartoffeln, Zwiebeln, Spinat, Knoblauch)

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Lecker und gesund: Trockenfrüchte, Samen und Nüsse!

Hausmittel gegen Magengeschwüre

Mit diesen einfachen Hausmitteln kannst du die Beschwerden lindern und die Wundheilung auf natürliche Weise fördern:

1. Heilkräuter

Heilkräuter kannst du einfach erwerben und sie haben zahlreiche Vorteile. Insbesondere empfehlen sich jene Pflanzen, die antiseptisch, entzündungshemmend, antibakteriell und verdauungsfördernd wirken.

Dazu gehören unter anderem folgende Heilkräuter:

  • Kamille
  • Ringelblume
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salbei

Lesetipp: Salbeitee für einen flachen Bauch

Die Zubereitung und Anwendung ist in allen Fällen gleich:

Zutaten

  • 1 Esslöffel des gewählten Krautes (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser mit dem Kraut zum Kochen bringen.
  • Die Temperatur reduzieren und das Kraut 15 Minuten köcheln lassen.
  • Vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen.
  • Trinke diesen Tee solange er noch leicht warm ist.
  • Nach Wunsch kannst du ihn mit einem Esslöffel Honig (25 g) süßen.

2. Kokoswasser

Du kannst Kokoswasser in einem Reformhaus oder auch in einem gut sortierten Lebensmittelgeschäft kaufen, doch wir empfehlen dir, eine ganze Kokosnuss zu kaufen, da diese mehr Nährstoffe enthält.

  • Das Wasser der Kokosnuss verwendest du, um drei- bis viermal täglich Mundspülungen durchzuführen. 

Noch ein interessanter Artikel: Peeling aus Kokosöl und Salz gegen Hornhaut an den Füßen

3. Teebaumöl gegen Mundgeschwüre

Teebaumöl gegen Mundgeschwüre

Dieses ätherische Öle wirkt stark antiseptisch und ist deshalb sehr wirksamm im Kampf gegen Pilze, Bakterien und andere Mikroorganismen, die sich gerne im Mund aufhalten.

Teebaumöl ist sehr stark, deshalb empfehlen wir dir, es mit Wasser oder einem Kräutertee zu verdünnen. 

  • Verwende diese Mischung als Mundspülung, insbesondere dort wo du an dem Geschwür leidest.
  • Lasse das Hausmittel 20 Minuten wirken bevor du etwas trinkst oder isst.
  • Wiederhole diese Behandlung zwei- bis dreimal pro Tag.

4. Aloe vera gegen Mundgeschwüre

Auch Aloe vera wirkt stark antiseptisch und zeichnet sich darüber hinaus durch entzündungshemmende, regenerierende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften aus. 

Es handelt sich um ein wunderbares Naturmittel, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Du kannst damit die Mundgeschwüre effektiv heilen. Aloe vera ist auch bei anderen Hautbeschwerden, Verbrennungen, Schnitten usw. sehr nützlich!

Diese Heilpflanze kann ganz einfach verwendet werden:

  • Schneide ein Aloe-Blatt der Länge nach auf und schon kannst du das Gel entnehmen.
  • Trage dieses großzügig auf die Wunde auf und lasse es wirken (nicht ausspülen).
  • Du kannst Aloe auch mit Wasser vermischen, um eine Mundspülung herzustellen.

5. Joghurt gegen Mundgeschwüre

Joghurt gegen Mundgeschwüre

Verwende zuckerfreien Naturjoghurt, ansonsten erzielst du nicht die gewünschte Wirkung. Auch zuckerfreier griechischer Joghurt eignet sich zur Behandlung von Mundgeschwüren.

Die gesunden Bakterienstämme des Joghurts regulieren den pH-Wert im Mund und heilen gleichzeitig die Wunden.

  • Wenn du für Mundgeschwüre anfällig bist, empfehlen wir dir, jeden Tag einen Becher Joghurt zu essen.
  • Zur Wundheilung kannst du Joghurt direkt mit einem Wattestäbchen auftragen.

6. Natron gegen Mundgeschwüre

Natron ist sehr effizient, es kann jedoch etwas schmerzen. Doch nach wenigen Sekunden sind die Beschwerden vorbei und die Wundheilung kann beginnen.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um Natron zu verwenden:

  • Stelle eine Paste aus Wasser und Natron zu gleichen Teilen her und trage diese auf die wunden Stellen auf.
  • Löse Natron in Wasser auf, um damit den Mund zu spülen.

Wenn du kein Natron zur Hand hast, kannst du auch Spülungen mit Salzwasser durchführen.

Noch ein interessanter Artikel: 5 Anwendungen von Natron in der Heilkunde

7. Eiswürfel gegen Mundgeschwüre

Eiswürfel gegen Mundgeschwüre

Bei den ersten Anzeichen eines Geschwürs im Mund kann ein Eiswürfel Linderung bringen und die Entzündung reduzieren.

  • Packe den Eiswürfel in ein Tuch oder eine Plastiktüte ein, um Kälteverbrennungen zu verhindern, und halte ihn auf die Wunde.
  • Lasse die Kälte so lange wie möglich wirken.

8. Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ebenfalls ein beliebtes Hausmittel gegen Mundgeschwüre. Es wirkt antiseptisch und fördert die Wundheilung.

  • Du kannst Wasserstoffperoxid direkt mit einem Wattestäbchen auftragen oder mit Wasser verdünnen, um eine Mundspülung durchzuführen.
Auch interessant