Salbeitee für einen flachen Bauch

· 28 März, 2019
Du kannst diesen Tee bereits am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Auch warm schmeckt er ausgezeichnet und stimuliert auf nüchternen Magen das Verdauungssytem.

Salbeitee birgt viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Eine davon ist, dass diese Pflanze bei einem aufgeblähten Bauch hilft und ideal für Abnehmkuren ist. Lerne in diesem Beitrag die Vorzüge von Salbei kennen. 

Was solltest du über Salbeitee wissen?

Dieser aus dem Mittelmeergebiet stammende Strauch gehört zur Familie der Minze. Die Blätter sind grün und länglich, die Blüten rot, rosa und weiß. Salbei wird schon lange als medizinale Pflanze verwendet. Eine alte Weisheit besagt, dass wer Salbeiblätter konsumiert, Weisheit erlangt.

salbei

Salbei kann sehr vielseitig angewendet werden: Er schmeckt in verschiedenen Gerichten und dient dann auch als Schönheitsmittel in Hautpflegemitteln und zur Haarpflege. In der Küche können dann verschiedenste Speisen mit Salbei gewürzt werden. Die wichtigsten Eigenschaften dieser Pflanze sind:

  • Salbei wirkt entzündungshemmend und ist deshalb bestens bei Muskelschmerzen, Rheuma oder Arthritis geeignet.
  • Adstringierende Wirkung
  • Salbei wirkt stark antiseptisch und ist dann ein perfektes Mittel gegen Halsentzündungen.
  • Wirkt krampflösend und wird z.B. bei Magen- oder Muskelkrämpfen empfohlen. 
  • Bekämpft Viren und Bakterien
  • Beinhaltet viel Vitamin A sowie C. 
  • Stärkt das Immunsystem.
  • Gut bei Verdauungs- sowie Atemwegsbeschwerden. 
  • Hilft bei der Regulierung der Blutzuckerwerte.
  • Vermehrtes Schwitzen aufgrund der trocknenden Wirkung (wird bei Fieber empfohlen).
  • Es wurde bewiesen, dass Salbei gegen Menstruationsschmerzen sehr wirksam ist.
  • Lindert Kopf- sowie Bauchschmerzen. 
  • Beugt Wassereinlagerungen vor.
  • Begünstigt die Heilung von Wunden und Geschwüren. 

Beachte, dass Salbei in der Stillzeit und bei Niereninsuffizienz sowie bei neurodegenerativen Erkrankungen nicht konsumiert werden sollte.

Lesetipp: 6 Heilende Eigenschaften von Salbei

Diese Pflanze enthält nämlich große Mengen an Thujon, einem neurotoxischen Wirkstoff, der Krämpfe verursachen kann. Außerdem kann es durch Salbei zu einem unerwünschten Schwangerschaftsabbruch kommen, weshalb auch schwangere Frauen auf diese Pflanze verzichten sollten.

Salbei für einen flachen Bauch?

Ob Salbei zu einem flachen Bauch verhelfen kann, ist eine verbreitete Frage, die nachfolgend geklärt wird. Diese in der Küche und für Schönheitsmittel verwendete Pflanze besitzt, wie bereits erwähnt, ausgezeichnete medizinale Eigenschaften zur Behandlung verschiedener Beschwerden.

Sie ist auch für jene empfehlenswert, die in kurzer Zeit einen flachen Bauch vorzeigen möchten. Salbei ist ideal für Frauen (und natürlich auch Männer), die eine Abmagerungskur machen, da diese Pflanze die Verdauungsfunktionen reguliert.

salbei

Mit Salbeitee können auch durch Magenbeschwerden hervorgerufene Entzündungen gelindert werden, so zum Beispiel kann die Pflanze bei üppigem Essen oder schwerverträglichen Nahrungsmitteln helfen (Frittiertes, Schokolade usw.).

Du kannst dir bei der Diät auch ab und zu ein „verbotenes“ Lebensmittel gönnen, wenn du Salbeitee zur Verdauung trinken.

Salbeitee ist auch für die Reinigung des Organismus geeignet.

Er stimuliert die Gallenblase, hilft bei Verstopfung, verbessert die Darmtätigkeit, wirkt gegen Blähungen und Gase (aufgeblähter Bauch) und fördert die Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit (insbesondere an Knöcheln, Beinen und Füßen).

salbei

Zubereitung

Die Zubereitung von Salbeitee ist sehr einfach. Verwende 15 Gramm getrocknete oder frische Salbeiblätter und -blüten für einen Liter kochendes Wasser. Wenn du zu Hause in einem Blumentopf oder im Garten eine Salbeipflanze hast kannst du jederzeit frischen Tee zubereiten.

Die getrockneten Blätter sind auch in Reformhäuern leicht erhätlich.

Lesetipp: Drinks mit Aloe vera gegen langsame Verdauung

Lasse den Tee ungefähr drei Minuten lang ziehen. Danach kannst du nach Belieben Zitronensaft dazugeben und den Tee mit etwas Stevia oder purem Bienenhonig süßen. Ohne Süßstoff schmeckt der Tee leicht bitter, doch das hängt von deinen Geschmacksvorlieben ab.

Diese Menge reicht für drei bis vier Tage. Vergiss nicht auf eine gesunde Ernährungsweise mit viel Obst und Gemüse, insbesondere auf reinigende Nahrungsmittel.

Du kannst den Tee sowohl kalt als auch warm konsumieren. Trinke am besten eine Tasse auf nüchternen Magen, um das Verdauungssystem anzuregen und Fette und Giftstoffe effektiv auszuscheiden.

Du kannst den Tee in einer Flasche mit Deckel im Kühlschrank aufbewahren und kalt trinken wenn du Durst hast oder im Winter kleinere Mengen vorbereiten und diese warm trinken.

Bilder zur Verfügung gestellt von zeevveez, Irene Grassi, Joao Medeiros, Seth Anderson und nociveglia.