Blumenkohl-Knoblauchbrot selber machen: So geht’s!

Blumenkohl-Knoblauchbrot ist eine wunderbare Alternative zu traditionellem Brot aus Mehl. Darüber hinaus stellt es auch eine großartige Möglichkeit dar, um mehr Gemüse und Nährstoffe in deine Ernährung aufzunehmen.
Blumenkohl-Knoblauchbrot selber machen: So geht’s!

Letzte Aktualisierung: 16 Januar, 2021

Wie du dir sicher denken kannst, enthält unser Blumenkohl-Knoblauchbrot eine ganze Menge an diesem Gemüse, sowie gesunde ungesättigte Fette in Form von Olivenöl. Darüber hinaus enthält es auch einen kleinen Anteil an Vollkornmehl.

All diese Punkte sind ideal, wenn es um die Gewichtsreduktion geht,  denn wenn du traditionelles Weißmehl durch diese pflanzliche Option ersetzt, sinkt auch die Gesamtzahl der Kalorien, die du jeden Tag zu dir nimmst. Außerdem entspricht eine Portion dieses Brotes einer der fünf Portionen Obst und Gemüse, die du jeden Tag zu dir nehmen solltest.

Vorteile des Verzehrs von Blumenkohl

Blumenkohl ist ein Kreuzblütengemüse, wie Kohl und Brokkoli. Du kannst weißen, violetten oder grünen Blumenkohl finden, wobei es zwischen den einzelnen Sorten kleine Unterschiede im Nährwert gibt.

Blumenkohl ist ein Kreuzblütengemüse, wie Kohl und Brokkoli

Außerdem ist das Gemüse ein äußerst vielseitiges Lebensmittel, das du roh, sautiert, gedünstet, geröstet oder in Tortillas und Brot essen kannst. Es lässt sich auch gut mit anderem Gemüse wie Karotten, Lauch und Brokkoli sowie mit Hülsenfrüchten und Reis kombinieren. Im Folgenden werden wir uns einige der Vorteile ansehen, die der Verzehr von Blumenkohl mit sich bringt:

  • Blumenkohl enthält eine große Anzahl von Vitaminen und Mineralstoffen; er verfügt über ein äußerst komplettes Ernährungsprofil, da er wenig Kalorien enthält und gleichzeitig wichtige Vitamine und Mineralien liefert. Neben Magnesium, Phosphor, Kalium und Mangan, enthält er auch hohe Mengen an Vitamin K, B6 und C.
  • Er ist eine gute Quelle für Antioxidantien und enthält viele Glucosinolate und Isothiocyanate, zwei Antioxidantien, die sogar dazu beitragen können, das Wachstum von Krebszellen zu stoppen. In der Tat schützen Antioxidantien unsere Zellen vor freien Radikalen.
  • Blumenkohl hat einen hohen Ballaststoffgehalt, der wichtige kardiovaskuläre und verdauungsfördernde Vorteile hat. Ballaststoffreiche Lebensmittel unterstützen die Verdauung und beugen Verstopfungen vor. Darüber hinaus hilft der Verzehr dieser Lebensmittel, den Cholesterinspiegel im Blut zu regulieren.
  • Er liefert auch Cholin, das während der Schwangerschaft die Gehirnaktivität des Fötus verbessert. In Kombination mit Vitamin C und Kalzium hilft es, Fettansammlungen in der Leber zu verhindern.
  • Blumenkohl hilft beim Abnehmen. Das liegt daran, dass er kalorienarm ist und einen guter Ersatz für Brot, Reis und Nudeln darstellt.

Das könnte dich auch interessieren: 5 Arten, einen Blumenkohl-Smoothie zuzubereiten

Unser Rezept für Blumenkohl-Knoblauchbrot

Blumenkohl-Knoblauchbrot ist kalorienarm

Blumenkohl-Knoblauchbrot: Zutaten

  • 3/4 Tassen Dinkelmehl
  • 3 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum und Knoblauchpulver nach Geschmack
  • Backpapier

Hinweis: Du kannst das Dinkelmehl durch jedes andere gewünschte Mehl ersetzen. Einige Beispiele für alternative Mehlsorten sind zum Beispiel Haferflocken-, Weizen- oder Roggenmehl. Am besten verwendest du jedoch ein Vollkornmehl, um alle Nährstoffe zu erhalten. Außerdem kannst du die genannten Gewürze ebenfalls durch andere Gewürze ersetzen, die du magst.

Unser Lesetipp für dich: Glutenfreies Brot selbst backen

Blumenkohl-Knoblauchbrot: Zubereitung

  • Heize zunächst den Backofen auf 200º C vor und lege dein Backblech mit Backpapier aus.
  • Schlage anschließend die Eier schaumig und gib dann das gesiebte Mehl hinzu. Füge auch das Salz, die Gewürze und ein wenig Wasser hinzu.
  • Zerkleinere als Nächstes den Blumenkohl in einer Küchenmaschine. Entferne die überschüssige Feuchtigkeit mit einem sauberen Tuch und füge dann das Olivenöl und den zerkleinerten Knoblauch hinzu.
  • Vermische dann alles mit den geschlagenen Eiern und dem Mehl.
  • Gib nun kleine Portionen des Teigs auf das Backpapier und backe das Blumenkohl-Knoblauchbrot etwa 20 Minuten lang oder bis es goldbraun ist.
  • Nimm das Brot anschließend aus dem Ofen und lass es einige Minuten auf einem Rost stehen, damit es knuspriger wird.
  • Und voilà – dein Blumenkohl-Knoblauchbrot ist fertig!

Du kannst dieses Brot nach Belieben verwenden und sogar als Basis für Pizzen oder Sandwiches einsetzen. Außerdem kannst du auch verschiedene Beläge wie Käse, Thunfisch, Putenbrust, Eier, Kirschtomaten oder Karottenscheiben hinzufügen.

Es könnte dich interessieren ...
Blumenkohl: 8 Gründe, warum auch du dieses Gemüse regelmäßig essen solltest!
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
Blumenkohl: 8 Gründe, warum auch du dieses Gemüse regelmäßig essen solltest!

Blumenkohl gehört zur Familie der Kreuzblütler, wie auch Brokkoli und andere Kohlsorten. Hier erfährst du warum du dieses Gemüse regelmäßig essen solltest.