5 Arten, einen Blumenkohl-Smoothie zuzubereiten

16 Juni, 2020
Blumenkohl-Smoothies enthalten Antioxidantien, die dem Körper in vielfacher Form zugute kommen. Hast du sie noch nie probiert? Hier findest du 5 Rezepte dazu.

Der Blumenkohl ist sehr gesund. Er gehört zur Familie der Kreuzblütler und enthält Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Das Beste ist, dass er besonders vielseitig ist und wir ihn auf vielfältige Art und Weise in unserem Speiseplan unterbringen können. Möchtest du lernen, einen Blumenkohl-Smoothie zuzubereiten?

Natürlich gibt es auch viele andere Rezepte für Blumenkohl; Smoothies stellen jedoch eine einfache und gesunde Art und Weise dar, den Konsum von Blumenkohl zu erhöhen. Und wenn man ihn mit anderen leckeren Zutaten kombiniert, verbessert das den Geschmack und somit die Lust darauf.

Nährstoffgehalt von Blumenkohl

Bevor wir dir zeigen, wie du Blumenkohl-Smoothies zubereiten kannst, wollen wir einen kurzen Abriss über die Nährstoffe geben. Viele wissen das nicht, aber Blumenkohl ist eines der gesündesten Gemüse überhaupt. Er hat wenig Kalorien, aber dafür einen hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Hier kannst du das im Detail sehen:

Eine Tasse Blumenkohl (128 g) enthält:

  • 25 Kalorien
  • 3 Gramm Ballaststoffe
  • Vitamin C: 77 % der empfohlenen Tagesdosis (RDA)
  • Vitamin B6: 11 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Folsäure: 14 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Vitamin K: 20 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Pantothensäure: 7 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Pottasche: 9 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Mangan: 8 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Magnesium: 4 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Phosphor: 4 % der empfohlenen Tagesdosis

Auch interessant: Mythen und Fakten über Gemüsesmoothies

Blumenkohl-Smoothie-Rezepte

Die Rezepte für Blumenkohl-Smoothies eignen sich vortrefflich dafür, dieses gesunde Gemüse in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Der Blumenkohl wird hier mit anderen nahrhaften Zutaten kombiniert, welche Energie liefern und zum körperlichen und geistigen Wohlbefinden beitragen. Wenn du sie nicht probierst, verpasst du was!

1. Blumenkohl-Möhren-Smoothie

Blumenkohl-Smoothie mit Möhren

Durch die Zugaben von Möhren erhöht sich der Gehalt an Antioxidantien für einen noch besseren Nährwert.

Die Kombination von Blumenkohl und Karotten ergibt ein kalorienarmes Getränk, das reich an Antioxidantien ist. Diese Eigenschaft hilft, die Zellen gegen oxidativen Stress zu schützen, und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Zutaten:

  • 1/2 Blumenkohl
  • 2 Möhren
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Zerkleinere den Blumenkohl und gib ihn in den Mixer.
  • Aus den Möhren wird Saft gewonnen, den du zu dem Blumenkohl dazugibst.
  • Nun gieße das Wasser dazu und betätige den Mixer.
  • Schließlich kannst du nach Wunsch noch Eiswürfel dazugeben und fertig ist der Blumenkohl-Möhren-Smoothie!

2. Blumenkohl-Erdbeer-Banane-Smoothie

Mit einem aus Blumenkohl, Erdbeeren und Bananen zubereiteten Shake legt man eine gute Grundlage für einen energetischen Start in den Tag. Deshalb empfehlen wir, ihn in den Frühstücksplan zu integrieren oder am späten Vormittag als zweites Frühstück zu sich zu nehmen. Er ist sehr sättigend und trägt außerdem dazu bei, Angstzustände in den Griff zu bekommen.

Zutaten

  • 1 Blumenkohlröschen
  • 5 Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 1 Glas Pflanzenmilch (200 ml)
  • 2 Löffel Hafer

Zubereitung

  • Zerkleinere zunächst den Blumenkohl, die Erdbeeren und die Banane.
  • Dann gib alles in den Mixer und mixe unter Zugabe der Pflanzenmilch und des Hafers.
  • Mixe so lange, bis alles eine sämige Konsistenz hat und trinke den Smoothie dann sofort.

3. Blumenkohl-Smoothie mit Heidelbeeren

Heidelbeer-Smoothie

Durch die Zugabe der Heidelbeeren erhält man einen besonders gesunden Blumenkohl-Smoothie.

Möchtest du deine Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern oder kognitive Probleme in den Griff bekommen? Hast du einen zu hohen Blutzuckergehalt? Wenn ja, dann ist dieser Smoothie mit Blumenkohl und Heidelbeeren der richtige für dich. Sein hoher Gehalt an Antioxidantien trägt dazu bei, zu hohe Cholesterinwerte sowie erhöhten Blutdruck oder Blutzucker in den Griff zu bekommen.

Zutaten

  • 1 geschälte Clementine
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/2 Tasse Wild-Heidelbeeren (100 g)
  • Naturjoghurt (125 ml)
  • 1 Löffel Erdnussbutter

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in den Mixer und betätige ihn so lange, bis eine sämige Masse ohne Klümpchen entsteht.
  • Genieße deinen Smoothie direkt nach der Zubereitung.

4. Blumenkohl-Smoothie mit Apfel

Mit diesem leckeren Blumenkohl-Apfel-Smoothie kannst du deinen Tag mit Energie und Vitalität starten. Sein hoher Nährstoffgehalt setzt deinen Verdauungsapparat in Gang und schützt gleichzeitig dein Herz-Kreislauf-SystemDer Smoothie hilft außerdem  beim Abnehmen, weil er für ein lange vorhaltendes Sättigungsgefühl sorgt.

Zutaten

  • 1/2 Blumenkohl
  • 3 rote Äpfel
  • 4 Blätter Grünkohl
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Zerkleinere zunächst den Blumenkohl und die Äpfel.
  • Dann gib alles, gemeinsam mit dem Grünkohl und dem Wasser, in den Mixer.
  • Mixe solange, bis eine einheitliche Konsistenz entsteht.
  • Gib am Ende noch Eiswürfel dazu und dann lass dir den Smoothie schmecken!

5. Blumenkohl-Smoothie mit Kurkuma

Blumenkohl-Smoothie mit Kurkuma

Wenn du eine entzündungshemmende Wirkung willst, gib deinem Smoothie Kurkuma hinzu.

Der Kurkuma-Blumenkohl-Smoothie ist ein Getränk mit entzündungshemmender Wirkung. Du kannst ihn als ergänzenden Bestandteil bei der Behandlung verschiedener Schmerzen verwenden. Sein Verzehr hilft gegen Arthritis, Wasseransammlung im Körper und Spannungsschmerzen.

Zutaten

  • 1/2 Blumenkohl
  • 2 Möhren
  • 3 Blatt Spinat
  • 1/2 grüner Apfel
  • 1 Teelöffel gemahlener Kurkuma(5 g)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)

Zubereitung

  • Wasche alle Zutaten und gib sie in den Mixer.
  • Mixe nun unter Zugabe des Wassers.
  • Sobald der Smoothie eine gleichmäßige Konsistenz aufweist, serviere ihn.
  • Nach Geschmack kannst du auch Eis zugeben.

Und? Hast du Lust auf leckere Blumenkohl-Smoothies bekommen? Wie du nun weißt, sind sie sehr nahrhaft und gesund. Such dir den aus, der dir am besten schmeckt, und integriere ihn in deinen täglichen Speiseplan.

  • Hong, K. B., Hong, S.-Y., Joung, E. Y., Kim, B. H., Bae, S.-H., Park, Y., & Suh, H. J. (2015). Hypocholesterolemic effects of the cauliflower culinary-medicinal mushroom, sparassis crispa (Higher basidiomycetes), in diet-induced hypercholesterolemic rats. International Journal of Medicinal Mushrooms. https://doi.org/10.1615/IntJMedMushrooms.v17.i10.60
  • Ahmed, F. A., & Ali, R. F. M. (2013). Bioactive Compounds and Antioxidant Activity of Fresh and Processed White Cauliflower. BioMed Research International. https://doi.org/10.1155/2013/367819
  • Hanif, R., Iqbal, Z., Iqbal, M., & Rasheed, M. (2006). Use of vegetables as nutritional food: role in human health. Journal of Agricultural and Biological Science.
  • Köksal, E., & Gülçin, I. (2008). Antioxidant activity of cauliflower (Brassica oleracea L.). Turkish Journal of Agriculture and Forestry. https://doi.org/10.3906/tar-0707-46