Biotin für deine Haare: Fördert es das Haarwachstum?

Biotin wird als wirksame Lösung zur Verhinderung von Haarausfall und zur Förderung des Haarwachstums angepriesen. Dafür gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Beweise, außer in Fällen, in denen es wegen eines Mangels verschrieben wird. Hier erfährst du, was Biotin tatsächlich für deine Haare tun kann.
Biotin für deine Haare: Fördert es das Haarwachstum?

Letzte Aktualisierung: 17. Dezember 2021

Biotin ist ein B-Vitamin, das auch als B7 bekannt ist. Häufig wird die Einnahme empfohlen, um das Haarwachstum zu fördern. Allerdings kann der Nutzen von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was Biotin für deine Haare und das Haarwachstum tun kann.

Momentan gibt es noch nicht genügend Studien, die diese Eigenschaften belegen. Obwohl die vorliegenden Untersuchungen bestätigen, dass Biotin in einigen Fällen das Haarwachstum fördert, ist nicht klar, wie es funktioniert und wie groß sein Wirkungsbereich ist.

Biotin in seinen verschiedenen Darreichungsformen ist zu einem sehr gefragten Produkt geworden. Viele Ärzte empfehlen es sogar als ergänzende Behandlung zur Vorbeugung von Alopezie. Aber was genau kann Biotion für deine Haare tun?

Was ist Biotin?

Biotin oder Vitamin B7 ist eine Verbindung, die ein wesentlicher Bestandteil mehrerer Enzyme ist, welche für einige wichtige Aspekte des Stoffwechsels verantwortlich sind. Unter anderem trägt es zur Erhaltung gesunder Haare und gesunder Haut bei.

Alles deutet darauf hin, dass Biotin dabei hilft, bestimmte Nährstoffe zu verstoffwechseln, die die Produktion von Keratin anregen. Keratin ist ein wesentlicher Bestandteil von Haaren, Haut und Nägeln. Außerdem sorgt es für eine ausreichende Hydratation dieser Körperbereiche.

Ein Biotinmangel tritt nicht sehr häufig auf. Allerdings sind manche Menschen anfälliger dafür, zum Beispiel Menschen, die an Morbus Crohn leiden. Eines der Symptome von Biotinmangel ist Haarausfall. Daher wird in diesen Fällen häufig die Einnahme von Biotin empfohlen.

Bei Menschen, die nicht an Morbus Crohn leiden, wird Biotin oft als Haarwuchsmittel empfohlen, um das Wachstum anzuregen und das Haar zu kräftigen. Allerdings sind die wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit bei Menschen ohne Darmerkrankungen nicht wirklich überzeugend.

Biotin für deine Haare - Frau mit Magen-Darm-Beschwerden
Darmerkrankungen können die Aufnahme von Vitamin B7 behindern und zu einem Biotinmangel führen.

Quellen für Biotin

Der Körper kann Biotin aus einer Vielzahl von Lebensmitteln aufnehmen. Darüber hinaus ist Biotin als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Zu den biotinreichen Nahrungsmitteln gehören die folgenden:

  • Leber
  • Gekochtes Eigelb
  • Haferflocken, Weizenkeime, Soja und Hefe
  • Milch und Käse
  • Sardinen
  • Blumenkohl und grüne Bohnen
  • Schweinefleisch, Rindfleisch und Huhn
  • Pilze
  • Karotten, Tomaten und Kopfsalat
  • Erdnüsse, Walnüsse und Mandeln

Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung gilt als ausreichend, um die Mengen an Biotin zu liefern, die der Körper benötigt. Eine weitere Quelle für dieses Vitamin sind Nahrungsergänzungsmittel. Es gibt sie beispielsweise in Form eines wasserlöslichen Pulvers oder als Kapseln. Auch einige Shampoos und Haarprodukte enthalten dieses Vitamin.

Was Biotin für deine Haare und ihr Wachstum tun kann

Biotin gilt als essentielles Vitamin. Das bedeutet, dass der Körper ohne diese Substanz nicht richtig funktionieren kann. Die Hauptaufgabe von Vitamin B7 besteht darin, die Umwandlung von Nährstoffen in Energie zu unterstützen.

Man nimmt an, dass Biotin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln mehrere Vorteile bieten kann. Es gibt jedoch nicht genügend wissenschaftliche Belege für seine angeblichen positiven Wirkungen in Bezug auf das Haarwachstum. Einigen Autoren zufolge kann es die Dicke der Haare und ihr Volumen erhöhen.

Daher wird Biotin häufig bei der Behandlung von Haarausfall oder zur Verbesserung des Aussehens von dünner werdendem, brüchigem und sehr feinem Haar eingesetzt. Bei telogenem Effluvium (Haarverlust oder schütter werdendes Haar) könnte es eine gewisse Rolle spielen, obwohl die Forschung klargestellt hat, dass ein grundlegendes Defizit vorliegen muss, um die Anwendung als Nahrungsergänzungsmittel zu rechtfertigen.

Außerdem verbessert dieses Vitamin die Aufnahme anderer B-Vitamine im Darm. Daher ist es ein Adjuvans, das z. B. zur Vorbeugung eines Mangels an Vitamin B12 beiträgt und somit Störungen des Muskel- und Nervensystems vorbeugt.

Biotin für deine Haare: Anwendung und Empfehlungen

Für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren wird eine tägliche Biotinzufuhr von 25 bis 30 Mikrogramm empfohlen. Für Erwachsene sollten es zwischen 20 und 100 Mikrogramm pro Tag sein. Mit einer normalen, ausgewogenen Ernährung kannst du diese Werte problemlos zu dir nehmen.

Für Biotin-Nahrungsergänzungsmittel gibt es keine empfohlene Dosierung, da die Konzentrationen dieses Bestandteils je nach Marke variieren. Daher solltest du dich am besten an die Anweisungen deines Arztes/deiner Ärztin halten.

Die einzige Dosis dieses Nahrungsergänzungsmittels, die nachweislich das Haarwachstum fördert und die Nägel stärkt, beträgt 2,5 Milligramm bei täglicher Einnahme über einen Zeitraum von 6 Monaten. Allerdings gibt es keine Studien, die die Wirksamkeit von Shampoos oder Haarprodukten mit Biotin zur äußerlichen Anwendung belegen.

Darüber hinaus solltest du wissen, dass eine übermäßige Einnahme von Biotin zu Problemen führen kann. Mögliche Nebenwirkungen können Hautausschläge, Verdauungsstörungen, Schwierigkeiten bei der Insulinproduktion und Nierenerkrankungen sein.

In einigen Fällen kann ein zu hoher Biotinspiegel ähnliche Auswirkungen wie Morbus Basedow haben. Dies kann insbesondere dazu führen, dass die Schilddrüse eine erhöhte Menge an Schilddrüsenhormonen ausschüttet. Infolgedessen werden die Ergebnisse von Labortests für diese Drüse beeinflusst.

Biotin für deine Haare - Frau wäscht sich die Haare
Es ist nicht klar, ob ein Shampoo mit Biotin topisch wirkt und tatsächlich Haarausfall stoppen kann.

In einer guten Ernährung sollte Biotin nicht fehlen

Es gibt keine Untersuchungen darüber, ob die langfristige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit diesem Vitamin negative Auswirkungen haben könnte. Wenn jemand Probleme mit dem Haarwachstum hat, ist es am besten, einen Arzt/eine Ärztin um Rat zu fragen.

Obwohl Biotin in Shampoos nicht schädlich ist, ist es nicht sicher, dass es das Wachstum kraftloser und dünner Haare anregt. Anders verhält sich dies bei Personen, bei denen ein Vitamin-B7-Mangel diagnostiziert wurde. In diesem Fall ist eine Nahrungsergänzung erforderlich.

Nach dem momentanen Kenntnisstand ist eine ausgewogene Ernährung ausreichend. Wenn du unter Malabsorptionsproblemen im Darm leidest, solltest du einen Fachmann konsultieren und deinen Vitaminspiegel im Körper bestimmen lassen.

Es könnte dich interessieren ...
5 Karottenöl-Masken für dein Haarwachstum
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Karottenöl-Masken für dein Haarwachstum

Diese Karottenöl-Masken helfen nicht nur beim Haarwachstum, sondern helfen auch bei anderen Problemen, wie übermäßige Trockenheit, Fett oder auch S...



  • Accame, M. E. C. (2014). Plantas medicinales en dermatología (II): aceites de almendras, germen de trigo, coco, sésamo y rosa mosqueta. Panorama actual del medicamento, 38(372), 345-349.
  • Zanuy, M. V., & Sanz, M. L. (2005). Empleo de suplementos nutricionales orales basado en la evidencia. Endocrinología y Nutrición, 52, 34-40.
  • Guerra, Elena González, and Aurora Guerra Tapia. “Suplementos nutricionales y piel.” Más dermatología 33 (2021): 31-36.
  • Méndez, A. A., Ochoa, D. S., & Aguilar, R. N. (2013). La biotina: una vitamina vieja con funciones nuevas. Biológicas Revista de la DES Ciencias Biológico Agropecuarias, 15(1), 24-30.
  • Gutiérrez, Marta Romero, et al. “Enfermedad de Crohn metastásica.” Gastroenterología y hepatología 33.6 (2010): 440-444.
  • Mateu, Eulàlia. “Caída del cabello:: de las causas al tratamiento.” El farmacéutico: profesión y cultura 590 (2020): 23-27.