Pflanzliche Mittel für ein schnelleres Haarwachstum

17 Februar, 2020
Möchtest du dein Haarwachstum beschleunigen? Dann probiere diese pflanzlichen Mittel aus, die dir dabei helfen werden.

Für all jene, die sich langes, volles Haar wünschen, haben wir heute einige Tipps für ein schnelleres Haarwachstum. Denn verschiedene Faktoren können das Wachsen der Haare beeinträchtigen, so können zum Beispiel das Seborrhoische Ekzem oder Schuppenflechte zu übermäßigem Haarausfall führen.

Probiere unsere natürlichen Hausmittel an, die dein Haar und deine Kopfhaut pflegen und das Haarwachstum fördern.

Pflanzliche Mittel für ein schnelleres Haarwachstum

Aloe vera

Aloe vera für ein schnelleres Haarwachstum
Das Gel der Aloe vera muss täglich angewendet werden, damit es seine wohltuende Wirkung auf die Kopfhaut entfalten kann.

Die Echte Aloe oder Aloe vera hat viele sehr vorteilhafte Eigenschaften, die du auch für deine Haarpracht nutzen kannst. Jedoch solltest du dieses Mittel täglich anwenden, um von seiner Wirkung profitieren zu können.

Dieses Hausmittel ist besonders jenen zu empfehlen, die unter Alopecia areata leiden. Diese Krankheit kennzeichnet sich durch örtlich begrenzten Haarausfall, wodurch auffällige kahle Stellen ohne anderweitige Symptome entstehen. Aber auch für andere Varianten des Haarausfalls ist dieses pflanzliche Mittel hilfreich.

Art der Anwendung

  • Schneide ein Aloe-Blatt der Länge nach auf und trage das Gel, das sich im Inneren des Blattes befindet, direkt auf die Kopfhaut auf.
  • Du kannst den Rest des Gels für den nächsten Tag in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren.
  • Massiere das Gel sanft in die Kopfhaut ein und lasse es 20 Minuten lang wirken.
  • Wiederhole diese Prozedur jeden Tag.

Vielleicht interessiert dich auch: Aloe vera in der Haarpflege

Rosmarin für ein besseres Haarwachstum

Rosmarin für ein besseres Haarwachstum
Du kannst einen Rosmarintee als Spray oder mit dem Shampoo vermischt anwenden.

Rosmarin wirkt gegen Haarausfall, was natürlich ebenfalls das gesunde Haarwachstum fördert. Sehr negativ können sich allerdings Stress und Spannungen auswirken, du solltest deshalb gleichzeitig versuchen, dir Zeit für Erholung zu gönnen.

So kannst du Rosmarintee wirksam verwenden:

  • Dem Shampoo beigeben: Bereite einen Rosmarinaufguss zu und gib ihn zu deinem gewöhnlichen Shampoo hinzu. Du kannst damit dein Haar pflegen und revitalisieren.
  • Als Spray auf die Kopfhaut sprühen: Fülle den Rosmarinaufguss in eine Sprühflasche und sprühe ihn vor dem Waschen auf die Haare. Lasse ihn ein paar Minuten einziehen, bevor du dir dann wie gewohnt die Haare reinigst.
  • Haarlotion: Du kannst den Aufguss direkt auf der Kopfhaut anwenden, indem du ihn sanft in sie einmassierst, um das Haarwachstum anzuregen. Das kannst du nach dem Duschen machen oder nachdem du deine Haare wie gewöhnlich getrocknet hast.

Thymian für ein schnelleres Haarwachstum

Thymian für ein schnelleres Haarwachstum
Thymian wirkt stark pilzhemmend und pflegt die Kopfhaut.

Die Eigenschaften des Thymians begünstigen die Heilung der Kopfhaut im Falle einer Erkrankung, die das Wachstum der Haare stört und zu Haarausfall führt. Das liegt an seinen antimykotischen Eigenschaften.

Wie kannst du Thymian verwenden? Gehe dabei wie mit dem Rosmarintee vor. So kannst du nicht nur Haarausfall vorbeugen, sondern auch die Durchblutung der Kopfhaut anregen. Der Thymianaufguss stärkt das Haar, wodurch es nicht mehr so häufig ausfällt.

Vielleicht interessiert dich auch: 12 Empfehlungen für gesundes kräftiges Haar

Weitere Faktoren…

Die beschriebenen pflanzlichen Hausmittel sind bei Haarausfall und für ein schnelleres Haarwachstum sehr nützlich. Vergiss jedoch nicht, dass es ganz normal ist, täglich bis zu 150 Haare zu verlieren. Du solltest dir also keine unnötigen Sorgen machen. 

Insbesondere Frauen mit lockigen Haaren verlieren nach mehreren Tagen ohne Haarewaschen oft etwas mehr Haare, doch auch dies ist normal.

Wir laden dich ein, die beschriebenen Hausmittel auszuprobieren, um gesünderes Haar zu genießen und das Wachstum deiner Haare zu fördern. Solltest du allerdings an Alopezie oder an einer Erkrankung der Kopfhaut leiden, dann zögere nicht, dich an einen Spezialisten zu wenden. Lasse dich beraten und erkundige dich auch, ob in diesem Fall die hier erwähnten Hausmittel hilfreich sein können.