Baobab-Frucht: Eigenschaften, Vorteile und Kontraindikationen

Die Baobab-Frucht ist eine interessante Frucht, die in bestimmten Teilen der Welt sehr beliebt ist. Hier erfährst du alles, was du darüber wissen solltest!
Baobab-Frucht: Eigenschaften, Vorteile und Kontraindikationen

Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2021

Der Baobab ist ein Baum, der in verschiedenen Teilen Afrikas mehr als 300 traditionelle Anwendungen hat, von der Linderung von Zahnschmerzen und Fieber bis hin zur Verwendung als Pestizid. Die vielleicht wichtigste davon ist die Tatsache, dass er auch ein hervorragendes Nahrungsmittel ist. Von den 8 Arten ist die bekannteste Baobab-Frucht die des Andasonia digitata, welche von vielen als Superfood angesehen wird.

Dieser gigantische Baum ist Teil alter Legenden, die behaupten, dass Gott diesen Baum kopfüber aufgehängt hat, mit den Ästen auf dem Boden und den Wurzeln oben. Der Name Baobab kommt aus dem Arabischen und bedeutet “Vater vieler Samen”. Bei uns wird er auch Affenbrotbaum genannt.

Die Baobab-Frucht befindet sich in einer harten ovalen Schote. Im Inneren befindet sich das Fruchtfleisch mit einem bittersüßen Geschmack, das die Samen enthält. Eine Gruppe von Experten hält diese Frucht für bemerkenswert nährstoffreich.

Die Baobab-Frucht wird als pulverisiertes Lebensmittel für den grenzüberschreitenden Versand verkauft. Da es jedoch in einigen Ländern so neu ist, untersuchen Forscher immer noch die möglichen Risiken. Wenn du mehr über diese Frucht, ihre Vorteile und Kontraindikationen erfahren möchtest, solltest du unbedingt weiterlesen.

Ernährungsphysiologische Eigenschaften der Baobab-Frucht

Eine Studie bezeichnet sie als “Superfrucht”, da ihr Nährstoffprofil viele Nährstoffe aufweist. Sie enthält beispielsweise viele Vitamine, Mineralien und Fettsäuren.

Die Baobab-Frucht ist sehr reich an Vitamin C und Ballaststoffen. Laut einer Gruppe von Pharmazeuten enthält das Fruchtfleisch 7 bis 10 Mal mehr Vitamin C als Orangen, wobei die Werte zwischen 280 und 300 Milligramm pro 100 Gramm Frucht liegen.

Allein der Verzehr von 40 Gramm Baobab-Fruchtfleisch kann bei Schwangeren 100 % der empfohlenen Tagesdosis decken. Außerdem ist auch die Menge an Vitamin B1 und B6 herausragend. Bei den Mineralstoffen variieren die Calciumwerte zwischen 250 und 350 Milligramm pro 100 Gramm Fruchtfleisch.

Auch Kalium ist in dieser Frucht reichlich vorhanden, denn sie enthält zwischen 1.240 und 1.578 Milligramm – viermal so viel wie Bananen. Außerdem steckt in der Baobab-Frucht fünfmal mehr Magnesium als in Avocados.

Andere Studien weisen darauf hin, dass 36 % der Nährstoffe aus Kohlenhydraten wie Glukose, Fruktose und Saccharose bestehen, die dem Samen einen süßen Geschmack verleihen. Ein weiterer Teil sind lösliche Ballaststoffe, die in Form von Pektin enthalten sind. Als ob das nicht genug wäre, haben Spezialisten zudem die hohe Konzentration an essentiellen Fettsäuren wie Omega 6 und Omega 9 untersucht.

Trotz der ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Baobab-Frucht sind sich die meisten Experten einig, dass die Bioverfügbarkeit von Nährstoffen in dieser Frucht und der aus ihr hergestellten Produkte weiter untersucht werden muss, da hierzu nicht viele Informationen vorliegen.

Baobab-Frucht und -Öl.

Mögliche Vorteile der Baobab-Frucht

Da diese Frucht viele Nährstoffe und andere aktive sekundäre Pflanzenstoffe enthält, bietet der Verzehr verschiedene gesundheitliche Vorteile. Einige davon sind:

  • Hautverjüngung: Mehrere Forscher haben herausgefunden, dass das Öl in der Baobab-Frucht aufgrund seines Vitamin-A-Gehaltes bei der Erneuerung der Hautzellen hilft. Auch Vitamin E ist als Antioxidans beteiligt.
  • Reguliert den Blutdruck: Der hohe Kaliumgehalt hat eine gefäßerweiternde Wirkung. So kann er das Risiko, an einer Lungenembolie zu erkranken, sowie Herzkrankheiten verringern.
  • Stärkt das Immunsystem : Der Reichtum an Vitamin C führt zu einer Erhöhung der Anzahl der weißen Blutkörperchen.
  • Kann die Knochengesundheit unterstützen: Der hohe Gehalt an Kalzium und Magnesium unterstützt die Knochengesundheit. In der Tat ist dies ein Teil der präventiven Diät gegen Osteoporose.
  • Schmerzlindernd und entzündungshemmend: Zudem wurde eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung von warmem Baobab-Extrakt nachgewiesen. Eine Studie zeigte sogar die entzündungshemmende Wirkung des Fruchtfleisches bei Versuchstieren.
  • Antioxidans: Der hohe Phenolgehalt der Frucht zeichnet sich durch seine antioxidative Kapazität aus. Sie enthält so viel, dass einige Autoren sie sogar als Nahrungsergänzungsmittel vorgeschlagen haben.
  • Schützt die Leber: Die Ergebnisse einer Studie deuten darauf hin, dass der Verzehr dieser Frucht zum Schutz der Leber bei Labortieren beitragen kann. Dies liegt an ihren Triterpenoid-Verbindungen und Sterolen.
  • Gastrointestinale Gesundheit: Einige afrikanische Gemeinschaften verwenden diese Frucht, um Verstopfung, Gastroenteritis und Durchfall zu lindern. Ihre löslichen Ballaststoffe können auch das Wachstum nützlicher Bakterien im Darm fördern.

Wie du die Baobab-Frucht isst

Die Baobab-Frucht gilt in vielen Regionen Zentralafrikas als Grundnahrungsmittel. Dort lösen die Menschen das Fruchtfleisch in Wasser oder Milch auf und verwenden es als Getränk und Soße. Außerdem verwenden sie es als Backtriebmittel in lokalen Brauereien und es ist ein guter Ersatz für Weinstein beim Backen.

Außerdem kann man das Fruchtfleisch zur Herstellung von Eiscreme, Säften und Marmeladen verwenden. Allerdings solltest du es niemals kochen. Stattdessen kannst du es am Ende hinzufügen, wenn das Gericht auf Raumtemperatur abgekühlt ist.

Die Samen kannst du frisch oder getrocknet essen oder zu Mehl mahlen, um sie als Verdickungsmittel zu Suppen und Eintöpfen hinzuzufügen. Außerdem kannst du sie rösten, bevor du sie zu einer Paste mahlst. Anschließend wird alles fermentiert und getrocknet.

Die Baobab-Frucht wird auf dem Markt in Pulverform verkauft und du kannst es als Sportergänzung sowie in verschiedenen Rezepten verwenden. Beispielsweise in Smoothies, Müsli, Energieriegeln, Joghurts, Milchprodukten und Säften.

Hausgemachte Energieriegel.

Besteht ein Risiko beim Verzehr?

Obwohl die Baobab-Frucht in den Vereinigten Staaten als sicher zertifiziert wurde und die Europäische Kommission den Import als neues Lebensmittel genehmigt hat, wurden die Tests über ihre gesundheitlichen Eigenschaften bisher lediglich an Tieren durchgeführt.

Aus diesem Grund solltest du sehr vorsichtig sein, wenn du sie konsumierst, bis Wissenschaftler Risikostudien an Menschen durchgeführt haben. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass du die empfohlene Verzehrmenge einhältst. Es gibt viele ernährungsphysiologische, medizinische und gesundheitliche Vorteile, die diese Frucht bietet. Dennoch solltest du sie nicht im Übermaß konsumieren.

Es könnte dich interessieren ...
Drei Obstsorten, die du im Sommer essen solltest
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Drei Obstsorten, die du im Sommer essen solltest

Magst du Obst und Gemüse? Dann lies weiter! Wir stellen dir drei Obstsorten vor, die du unbedingt im Sommer essen solltest.



  • Buchmann C, Prehsler S, Hartl A, Vogl CR. The importance of baobab (Adansonia digitata L.) in rural West African subsistence–suggestion of a cautionary approach to international market export of baobab fruits. Ecol Food Nutr. 2010 May-Jun;49(3):145-72.
  • Vertuani, E. Braccioli, V. Buzzoni, S. Manfredini. Anti-oxidant capacity of Adansonia digitata fruit pulp and leaves. Acta Phytotherapeutica, 2 (2002), pp. 86-91
  • Gruenwald. Novel botanical ingredients for beverages. Clinics in Dermatology, 27 (2009), pp. 210-216.
  • Osman MA. Chemical and nutrient analysis of baobab (Adansonia digitata) fruit and seed protein solubility. Plant Foods Hum Nutr. 2004 Winter;59(1):29-33.
  • Gebauer, K. El-Siddig, G. Ebert. Baobab (Adansonia digitata L.): a review on a multipurpose tree with promising future in Sudan. Gartenbauwissenschaft, 67 (2002), pp. 155-160.
  • Lockett CT, Calvert CC, Grivetti LE. Energy and micronutrient composition of dietary and medicinal wild plants consumed during drought. Study of rural Fulani, northeastern Nigeria. Int J Food Sci Nutr. 2000 May;51(3):195-208.
  • De Caluwé, K. Halamová, P. Van Damme. Baobab (Adansonia digitata L.): a review of traditional uses, phytochemistry and pharmacology.H. Rodolfo, J.E. Simon, C.-T. Ho (Eds.), African natural plant products: new discoveries and challenges in chemistry and quality, Oxford University Press, USA (2009), pp. 51-84.
  • Nkafamiya, S.A. Osemeahon, D. Dahiru, H.A. Umaru. Studies on the chemical composition and physicochemical properties of the seeds of baobab (Adasonia digitata). African Journal of Biotechnology, 6 (2007), pp. 756-759
  • Ramadan, F.M. Harraz, S.A. El-Mougy. Anti-inflammatory, analgesic and antipyretic effects of the fruit pulp of Adansonia digitata. Fitoterapia, LXV (1994), pp. 418-422
  • Vimalanathan , JB Hudson .Múltiples actividades inflamatorias y antivirales en hojas, frutos y semillas de Adansonia digitata (Baobab). Revista de investigación de plantas medicinales , 3 ( 2009 ) , págs. 576 – 582.
  • Nhukarume, Z. Chikwambi, M. Muchuweti, B. Chipurura. Phenolic content and antioxidant capacities of Parinari curatelifolia, Strychnos spinosa and Adansonia digitata. Journal of Food Biochemistry, 34 (2008), pp. 207-221
  • Al-Qarawi, M.A. Al-Damegh, S.A. El-Mougy. Hepatoprotective influence of Adansonia digitata pulp. Journal of Herbs Spices and Medicinal Plants, 10 (2003), pp. 1-6