Bananen-Kartoffel-Saft zur Behandlung von Magengeschwüren

· 30 März, 2016
Auch wenn dieser Saft niemals eine ärtzliche Behandlung ersetzt, kann er als Ergänzung zur Linderung der Symptome und Beschwerden von Magengeschwüren eingesetzt werden

Dieser Bananen-Kartoffel-Saft ist ein sehr einfaches und effektives Heilmittel zur Linderung von Magengeschwüren.

Wunden an den Magenwänden, am Ösophagus oder am oberen Dünndarm können unangenehme Beschwerden verursachen, die durch die Kombination dieser zwei Nahrungsmittel, die du wahrscheinlich in deiner Vorratskammer hast, lindern kannst.

Ihre Enzyme stimulieren die Regenerierung der Schleimhaut, fördern die Wundheilung und lindern die Schmerzen, die durch die Magengeschwüre ausgelöst werden. Nachfolgend erfärhst du mehr darüber. 

Bananensaft gegen Gastritis und Magengeschwüre

Für dieses Heilmittel verwendest du eine grüne Banane, da sie reich an Stärke und Flavonoiden ist, die gegen dieses Leid sehr nützlich sind.

Vergiss nicht, dass Bananensaft kein Wundermittel ist. Hiermit werden die Beschwerden gelindert und die Verheilung gefördert. Dies ist den Leucozyaniden zu verdanken, das sind Flavonoide, die zerstörtes Gewebe wiederherstellen und die Entzündung lindern können.

  • Der Saft der grünen Bananen (oder dessen Püree) wirkt gegen Übersäuerung, Reflux und Völlegefühl.
  • Wissenswertes: In der Naturheilkunde wird oft Bananenextrakt zur Behandlung von Geschwüren eingesetzt, weil diese Frucht Eigenschaften besitzt, die die Verheilung der Schleimhaut des Verdauungstraktes fördert.

Lesetipp: Hausmittel gegen Magengeschwüre

Unreife Banane gegen Magengeschwüre

Dieses Naturheilmittel ersetzt niemals eine ärtzliche Behandlung. Es dient nur als Ergänzung, die dir den Alltag erleichtern kann.

Vorzüge des Kartoffelsaftes

Wahrscheinlich bist du über diese Zutat etwas erstaunt. Jedoch solltest du wissen, dass die Kartoffel sehr wirksam zur Linderung von Gastritis bzw. von Magengeschwüren und anderen Darmbeschwerden sein kann.

Damit diese jedoch wirklich effektiv ist, solltest du folgendes beachten:

  • Kartoffelsaft sollte immer frisch zubereitet eingenommen werden.
  • Die Kartoffel sollte möglichst frisch sein, also keine Keime aufweisen oder bereits zu reif sein.
  • Bevor du den Saft herstellst, solltest du die Kartoffel gründlich reinigen und schälen.
  • Dieser Saft sollte morgens noch auf nüchternen Magen eingenommen werden. Danach 30 Minuten warten, bevor du frühstückst.
  • Es ist wichtig den Saft auf leeren Magen zu trinken, da du somit die Nährstoffe, wie z. B. Kalium, Eisen, Kalzium und Vitamin A, B und C besser aufnimmst.

Mehr zum Thema: Kartoffeln, lecker und gesund

Dieser Saft ist reich an Alkalisalzen, die helfen, die Entzündung der Schleimhaut zu verringern.

Außerdem wird damit der Organismus entschlackt, Giftstoffe durch den Harn beseitigt und die Wundheilung gefördert.

Zubereitung des Bananen-Kartoffel-Saftes

Bananen und Kartoffeln gegen Magengeschwüre

Zutaten

  • 1 grüne Banane (oder 1 noch unreife normale Banane)
  • 1 mittelgroße saubere Kartoffel
  • 200 ml Wasser

Entdecke 5 Hausmittel gegen Magenschmerzen

Zubereitung

  • Wie bereits angemerkt, sollte am besten eine grüne Banane verwendet werden. Wenn du diese jedoch nicht findest, kannst du auch eine noch unreife normale Banane verwenden.
  • Schäle und schneide die Banane. Wasche und schäle die Kartoffel und schneide sie.
  • Gib die Kartoffel in den Entsafter. Es entsteht eine weiße, etwas dickflüssige Flüßigkeit. Diese ist reich an Stärke und Vitaminen. Gib nun die Banane und das Wasser hinzu.
  • Verarbeite alles bis ein homogener Saft entsteht. Durch das Wasser wird dieser verdünnt und kann einfach getrunken werden.

Beginne den Tag mit diesem Saft. Du wirst damit Linderung finden, denn die Säure und Beschwerden werden dadurch reduziert.

Vergiss auf keinen Fall, die Anweisungen und Behandlung deines Arztes zu folgen und scharfe bzw. fetthaltige Speisen zu vermeiden.