Anämie und Gewichtsverlust: Welcher Zusammenhang besteht?

Über den Zusammenhang zwischen Anämie und Gewichtsverlust ist in der Bevölkerung wenig bekannt. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Verbindungen zwischen diesen beiden pathologischen Prozessen wissen musst.
Anämie und Gewichtsverlust: Welcher Zusammenhang besteht?

Letzte Aktualisierung: 08. September 2021

Es gibt viele Ursachen, die zu Anämie führen können, sowie eine Vielzahl von Ursachen, die zu einem Gewichtsverlust führen können. Darüber hinaus gibt es aber auch einen Zusammenhang zwischen Anämie und Gewichtsverlust.

Es gibt viele verschiedene Formen von Anämie, die jeweils unterschiedliche Ursachen haben. Sie kann vorübergehend auftreten oder über einen längeren Zeitraum andauern und in verschiedenen Schweregraden bestehen.

Wie alle Anzeichen in unserem Körper kann auch ein Gewichtsverlust auf viele verschiedene Krankheiten hinweisen. Daher ist es wichtig, dass Fachleute diese ausschließen und untersuchen.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Zusammenhang zwischen Anämie und Gewichtsverlust wissen musst.

Was ist Anämie?

Anämie ist gekennzeichnet durch eine verringerte Hämoglobin-Konzentration im Blut, also der Verringerung des Anteils der roten Blutkörperchen. Die roten Blutkörperchen sind für die Sauerstoffversorgung verantwortlich, denn das in ihnen enthaltene Hämoglobin transportiert den Sauerstoff in den Rest des Körpers.

Hämoglobin ist ein eisenhaltiges Protein, an das sich der Sauerstoff zum Transport bindet. Außerdem ist diese Substanz dafür verantwortlich, dass unser Blut rot gefärbt ist. Der normale Hämoglobinwert liegt im Allgemeinen bei folgenden Werten:

  • Frauen: Größer als 12 Gramm pro Deziliter
  • Männer: Mehr als 13 Gramm pro Deziliter

Wie du siehst, ist Anämie eine sehr häufige Krankheit, bei der es zu einem Mangel an Hämoglobin kommt. Das kann dazu führen, dass unser Gewebe und unsere Organe nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, und das ist der Grund für die Symptome.

Rote Blutkörperchen
Rote Blutkörperchen enthalten Hämoglobin, ein Protein, das Sauerstoff transportiert.

Symptome der Anämie

Abgesehen davon, dass die Symptome, die eine Anämie kennzeichnen, für die verschiedenen Varianten spezifisch sind, ist es wichtig zu wissen, dass die Art und Weise, wie eine Anämie auftritt, von bestimmten Faktoren abhängt. Diese Faktoren sind:

  • Der Schweregrad der Anämie
  • Die Geschwindigkeit, mit der sie auftritt: Je langsamer sie entsteht, desto später treten die Anzeichen auf.
  • Dein Gesundheitszustand: Eine Anämie hat bei zuvor gesunden Menschen andere Auswirkungen als beispielsweise bei einem Krebspatienten.

Aufgrund dieser Faktoren sind die durch Anämie verursachten Symptome sehr unspezifisch. Das bedeutet, dass sie von Person zu Person sehr unterschiedlich sind und nicht immer wiederkehren. Die charakteristischsten Symptome sind folgende:

  • Müdigkeit und Schwäche
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindel aufgrund von Hypotonie
  • Herzklopfen oder Tachykardie: In sehr schweren Fällen kann es zu starken Brustschmerzen, Herzinfarkt und Todesgefahr kommen, wenn nicht rechtzeitig behandelt wird.
  • Blässe der Haut und Schleimhäute mit kalter Haut
  • Kopfschmerzen
  • Störungen der Menstruation
  • Verlust der Libido: Vermindertes sexuelles Verlangen, besonders bei Männern
  • Gastrointestinale Symptome: Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen oder Übelkeit

Das könnte dich auch interessieren: Richtige Ernährung bei Eisenmangelanämie

Wie hängen Anämie und Gewichtsverlust zusammen?

Eine sehr schlanke Frau auf der Waage.
Zwischen Anämie und Gewichtsverlust besteht ein Zusammenhang, welcher letzteren zu einem Symptom des ersteren macht.

Wenn du die Symptome betrachtest, die eine Anämie verursacht, wirst du feststellen, dass diese Erkrankung unter anderem auch das Magen-Darm-System betreffen kann. Appetitlosigkeit kann zu einem erheblichen Gewichtsverlust führen, der im Extremfall den Gesundheitszustand des Patienten verschlechtert. Dieser Gewichtsverlust lässt sich mit der mangelnden Aufnahme von für den Körper wichtigen Nährstoffen erklären.

Obwohl Anämie zu Gewichtsverlust führen kann, ist aber auch das Gegenteil möglich: Gewichtsverlust kann zu Anämie führen. Das liegt daran, dass nicht genügend Nährstoffe vorhanden sind, die für das normale Funktionieren der roten Blutkörperchen notwendig sind.

Die Hauptursache für Anämie aufgrund von Gewichtsverlust durch verringerte Nahrungsaufnahme ist der Mangel an Vitamin B12, Eisen und Folsäure. Denn sie alle sind Bestandteil unserer roten Blutkörperchen.

Leider gibt es unzählige Krankheiten, die zu Gewichtsverlust führen. Sie sind auf mehrere Ursachen zurückzuführen und verschlimmern so den anämischen Zustand. Ein Beispiel dafür ist eine Darmerkrankung, die die Aufnahme von Vitaminen und Mineralien verhindert und schließlich zu einer perniziösen Anämie oder Eisenmangelanämie führt.

Anämie und Gewichtsverlust: Trotz des möglichen Zusammenhangs müssen beide Zustände separat untersucht werden

Obwohl es einen Zusammenhang zwischen Anämie und Gewichtsverlust gibt, gehen diese beiden Zustände nicht unbedingt Hand in Hand. In vielen Fällen ist ihr Auftreten ein Anzeichen für andere Krankheiten, deren Ursache ausgeschlossen werden muss. Wenn es Anzeichen für eine Anämie oder einen unfreiwilligen oder übermäßigen Gewichtsverlust gibt, ist eine genaue Untersuchung durch einen Arzt erforderlich.

Es könnte dich interessieren ...
Sind Anämie und Eisenmangel dasselbe?
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Sind Anämie und Eisenmangel dasselbe?

Oft verwechselt man Anämie und Eisenmangel. Doch Eisenmangel verursacht nur eine bestimmte Art von Anämie. Hier erfährst du mehr dazu.