Aloe-vera-Behandlungen für kräftige und gesunde Haare

Wusstest du, dass Aloe-vera-Gel dein Haar stärken kann? In diesem Artikel erfährst du, wie du es zu Hause mit verschiedenen Zutaten verwenden kannst.
Aloe-vera-Behandlungen für kräftige und gesunde Haare

Geschrieben von Daniela Echeverri Castro

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Es gibt eine Vielzahl von Aloe-vera-Behandlungen, mit denen du dein Haar stärken und kräftigen kannst.

Tatsächlich werden die Extrakte der Pflanze in der Kosmetikindustrie verwendet, um Haarpflegeprodukten mehr Eigenschaften zu verleihen. Dennoch ist es stets am besten, die Aloe vera in ihrem natürlichen Zustand zu verwenden. Wenn du das natürliche Gel mit anderen Inhaltsstoffen ergänzt, wirst du noch bessere Ergebnisse erzielen.

Ist dein Haar trocken und stumpf? Fühlt es sich spröde an und bemerkst du Spliss? Dann solltest du unbedingt weiterlesen!

Im folgenden Artikel stellen wir dir fünf Rezepte vor, mit denen du deinem Haar wieder zu Glanz, Kraft und Geschmeidigkeit verhelfen kannst. Sie sind einfach zuzubereiten und du kannst sie mehrmals pro Woche wiederholen.

Schauen wir uns diese Aloe-vera-Behandlungen einmal genauer an.

Die Vorteile von Aloe vera für das Haar

In der Naturkosmetik ist Aloe vera eines der am häufigsten verwendeten Produkte für die Haarpflege. Obwohl es bisher keine klinischen Beweise für die ihr zugeschriebenen Vorteile gibt, deuten anekdotische Daten darauf hin, dass sie nützlich ist, um das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen, es weich zu machen und die üblichen Schäden zu reparieren.

Darüber hinaus gibt es Menschen, die Aloe vera sogar als Hilfsmittel verwenden, um die Symptome der seborrhoischen Dermatitis auf der Kopfhaut zu lindern. Laut einer Studie, die im Journal of Dermatological Treatment veröffentlicht wurde, haben die in der Pflanze enthaltenen Fettsäuren entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen, diesen Zustand zu verbessern.

Eine Veröffentlichung im Brazilian Journal of Microbiology wiederum besagt, dass das Gel der Pflanze antibakterielle Eigenschaften hat. Dadurch kann es Haarinfektionen und damit verbundenen Problemen wie übermäßigem Haarausfall vorbeugen.

Aloe vera-Behandlungen zur Stärkung der Haare

Wie bereits erwähnt, gibt es kommerzielle Produkte mit Aloe vera-Gel zur Stärkung der Haare. Wenn du jedoch wie wir natürliche Produkte liebst, wirst du wahrscheinlich gerne einige selbstgemachte Behandlungen ausprobieren, bei denen die Pflanze direkt zur Anwendung kommt.

Werfen wir einen Blick auf einige der besten Möglichkeiten!

1. Aloe-vera-Behandlungen mit Kokosöl

Die Kombination aus der feuchtigkeitsspendenden und reparierenden Wirkung der Aloe vera und den essentiellen Fettsäuren des Kokosöls ist eine hervorragende, stärkende und revitalisierende Behandlung für trockenes, geschädigtes Haar.

Außerdem nähren die Antioxidantien, Vitamine und Mineralien in beiden Inhaltsstoffen die Kopfhaut und fördern gleichzeitig ein gesundes neues Haarwachstum. Darüber hinaus verleihen sie deinem Haar mehr Glanz und Geschmeidigkeit.

Aloe-vera-Behandlungen mit Kokosöl
Durch die Mischung von Aloe-vera-Gel mit Kokosöl erhältst du eine feuchtigkeitsspendende und revitalisierende Behandlung.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Aloe-vera-Gel (45 g)
  • 2 Esslöffel Kokosöl

Zubereitung und Anwendung

  • Gib die Aloe vera in einen Behälter und vermische sie gründlich mit dem Kokosöl.
  • Teile dein Haar in mehrere Partien und verteile die Kur vom Ansatz bis in die Spitzen.
  • Decke das Ganze mit einer Duschhaube ab und lasse die Kur eine Stunde lang einwirken.
  • Anschließend wäschst du deine Haare wie gewohnt.

2. Aloe-vera-Behandlungen mit Honig für geschädigtes Haar

Honig ist ein Lebensmittel, das deinem Haar Feuchtigkeit spenden und es stärken kann. Wenn du das mit den Nährstoffen der Aloe vera kombinierst, erhältst du eine Behandlung, die dein Haar vor dem Austrocknen schützt und dafür sorgt, dass es nicht zu sehr ausfällt.

Diese Maske ist sogar eine der besten Möglichkeiten, um fettiges Haar wiederzubeleben. Das liegt daran, dass sie die natürliche Ölproduktion reguliert, ohne die Aktivität der Talgdrüsen zu beeinträchtigen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Aloe-vera-Gel (45 g)
  • 3 Esslöffel Honig (75 g)

Zubereitung und Anwendung

  • Diese Behandlungsmethode ist ähnlich wie die vorherige. Vermische das Aloe-vera-Gel mit dem Honig in einem Behälter.
  • Massiere die Mischung in dein Haar ein.
  • Achte darauf, dass du dein gesamtes Haar damit behandelst, lasse alles 20 Minuten einwirken und wasche die Maske anschließend wieder aus.
  • Wende diese Maske bis zu dreimal pro Woche an, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

3. Aloe-vera-Behandlungen mit Ei

Die Proteine aus Eiern in Kombination mit der feuchtigkeitsspendenden Kraft der Aloe vera ergeben eine revitalisierende Behandlung für Menschen, die mit übermäßigem Haarausfall zu kämpfen haben. Die Zutaten dringen tief in die Haarfollikel ein und nähren die Haare, während sie diese gleichzeitig stärken und das Wachstum auf natürliche Weise fördern.

Gleichzeitig kontrollieren sie die überschüssige Ölproduktion und lassen deine Locken glänzend und weich werden!

Zutaten

  • 60 g Aloe-vera-Gel
  • 1 Ei

Zubereitung und Anwendung

  • Schlage das Ei auf und vermische es mit dem Aloe-vera-Gel.
  • Sobald es gut vermischt ist, verteile die Mischung auf deinem Haar und lasse sie 30 Minuten lang einwirken.
  • Anschließend wäschst du deine Haare mit deinem gewohnten Shampoo. Wiederhole die Anwendung dreimal pro Woche.

4. Aloe-vera-Behandlungen mit Tonerde zur Stärkung deiner Haare

Die Kombination aus Aloe vera und Tonerde ist ideal, um abgestorbene Zellen, die sich auf der Kopfhaut ansammeln, zu entfernen.

Laut einer im Iranian Journal of Public Health veröffentlichten Studie enthält Tonerde Mineralien und hat antibakterielle Eigenschaften. Deshalb kann sie die Haarpflege sinnvoll ergänzen.

Aloe-vera-Behandlungen - Maske mit Tonerde
Um deine Kopfhaut zu peelen, kannst du eine einfache Maske aus Aloe vera und Tonerde zubereiten.

Zutaten

  • 6 Esslöffel Aloe-vera-Gel (90 g)
  • 1 Esslöffel grüne Tonerde (10 g)
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung und Anwendung

  • Gib alle Zutaten in eine Schüssel und mische sie, bis du eine cremige Paste erhältst.
  • Verreibe das Produkt im gesamten Haar und lass es 5 Minuten einwirken.
  • Dann spülst du es mit viel Wasser aus.
  • Verwende es einmal pro Woche.

 Ebenfalls interessant: Schönere Haare mit Olivenöl

5. Aloe-vera-Behandlungen mit Rizinusöl

In der Fachliteratur wird oft behauptet, dass Rizinusöl ideal ist, um das Haarwachstum anzuregen und das Ausdünnen der Haare zu reduzieren. Wenn es mit Aloe vera gemischt wird, ergibt es eine feuchtigkeitsspendende Behandlung, die sowohl die Wurzeln als auch die Haarlängen stärkt.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Aloe-vera-Gel (30 g)
  • 1 Esslöffel Rizinusöl (15 g)

Zubereitung und Anwendung

  • Gib die Zutaten in eine Schüssel und vermische sie gut.
  • Wenn die Kur fertig ist, verteile sie im ganzen Haar und lasse sie 20 Minuten einwirken.
  • Anschließend wäschst du deine Haare wie gewohnt.
  • Wiederhole die Anwendung zwei- bis dreimal pro Woche.

Was kannst du noch tun, um dein Haar zu stärken?

Aloe vera ist eine Pflanze, die zur Haarpflege beitragen kann. Du musst jedoch bedenken, dass ihre Anwendung allein nichts bewirkt. Wenn du sie also in deine Schönheitsroutine einbauen willst, solltest du das tun, aber auch andere gesunde Gewohnheiten nicht vernachlässigen.

Um dein Haar zu stärken, musst du nicht nur die hier vorgestellten natürlichen Behandlungen zubereiten und anwenden, sondern dich auch gesund ernähren und jeden Tag für eine gute Flüssigkeitszufuhr sorgen. Nur dann wirst du dauerhaft schönes Haar haben und behalten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Biotin für deine Haare: Fördert es das Haarwachstum?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Biotin für deine Haare: Fördert es das Haarwachstum?

Biotin ist ein essentielles Vitamin der B-Gruppe. Hier erfährst du, was Biotin für deine Haare tun kann und was die Wissenschaft dazu sagt!



  • Vardy, D., Cohen, A., Tchetov, T., Medvedovsky, E., & Biton, A. (1999). A double-blind, placebo-controlled trial of anAloe vera (A. barbadensis)emulsion in the treatment of seborrheic dermatitis. Journal of Dermatological Treatment, 10(1), 7–11. https://doi.org/10.3109/09546639909055904
  • Lawrence R, Tripathi P, Jeyakumar E. Isolation, Purification and Evaluation of Antibacterial Agents from Aloe vera. Braz J Microbiol. 2009;40(4):906-915. doi:10.1590/S1517-838220090004000023
  • Kinsella R, Maher T, Clegg ME. Coconut oil has less satiating properties than medium chain triglyceride oil. Physiol Behav. 2017 Oct 1;179:422-26.
  • Rodríguez Domínguez Ileana, Santana Gutiérrez Odalis, Recio López Orlando, Fuentes Naranjo Marilín. Beneficios del Aloe Vera l. (sábila) en las afecciones de la piel. Rev Cubana Enfermer  [Internet]. 2006  Sep [citado  2018  Oct  21] ;  22( 3 ). Disponible en: http://scielo.sld.cu/scielo.php?script=sci_arttext&;pid=S0864-03192006000300004&lng=es.
  • Hu, Y., Xu, J., & Hu, Q. (2003). Evaluation of Antioxidant Potential of Aloe vera (Aloe barbadensis Miller) Extracts. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf034255i
  • Hamman, J. H. (2008). Composition and applications of Aloe vera leaf gel. Molecules. https://doi.org/10.3390/molecules13081599

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.