Abnehmprodukte: Wirken sie tatsächlich?

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass 95 % der Abnehmprodukte nicht wirksam sind. Daher solltest du entsprechend informiert sein und wissen, dass viele nicht funktionieren.
Abnehmprodukte: Wirken sie tatsächlich?

Letzte Aktualisierung: 15. Januar 2021

Abnehmprodukte erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. In letzter Zeit liegen sowohl Produkte als auch Medikamente zum Abnehmen groß im Trend. Allerdings solltest du wissen, dass du nicht auf all diese Produkte vertrauen kannst, die die Hersteller dir zu verkaufen suchen.

Wir alle wissen, dass wir ohne ein wenig körperlichen Einsatz keine Ergebnisse erzielen können. Wenn du abnehmen oder dein Gewicht halten möchtest, solltest du dir einen guten Diätplan zurechtlegen und dich täglich mäßig bewegen.

Es stimmt zwar, dass es einige Abnehmprodukte gibt, die dir dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen, aber sie tun dies nicht von selbst. Wir müssen uns also fragen, wie wirksam diese Produkte wirklich sind und ob es sich überhaupt lohnt, in sie zu investieren.

Zunächst einmal müssen wir zwischen zwei Arten von Abnehmprodukten unterscheiden, die auf dem Markt erhältlich sind: Diätpillen und Diätprodukte.

Abnehmprodukte in Pillenform

Ein guter Diätplan kann dir beim Abnehmen helfen

Diätpillen werden auf ärztliche Verschreibung angewendet. In der Regel werden sie von Fachärzten für Menschen mit Übergewicht empfohlen. Darüber hinaus werden sie normalerweise zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung und körperlicher Bewegung eingesetzt.

Diese Medikamente können unterschiedliche Wirkungen haben. Zum einen gibt es Pillen, die schon bei einer geringen Menge an Nahrung ein Sättigungsgefühl erzeugen. Andererseits gibt es solche, die es dem Körper erschweren, Fette aus der Nahrung aufzunehmen.

Im Folgenden werden wir uns je ein Beispiel für diese Art von Medikament ansehen. Denke daran, dass diese Medikamente nur dann sinnvoll sind, wenn sie ergänzend zu einer kalorienarmen Diät und regelmäßiger körperlicher Aktivität eingenommen werden.

Orlistat

Dieses Medikament wird aus Lipstatin gewonnen, das im Magen und Darm wirkt. Dort blockiert es die Verdauungsenzyme, die Fette zur Absorption aufspalten. Da wir sie nicht verdauen können, werden sie über den Kot ausgeschieden.

Das Problem mit diesem Medikament besteht jedoch darin, dass es auch die Aufnahme bestimmter Vitamine verhindert. Dein Arzt wird dir daher wahrscheinlich die Einnahme eines Vitaminpräparates empfehlen, wenn er dieses Medikament verschreibt.

Neben einer verminderten Vitaminaufnahme, gibt es auch einige weitere mögliche Nebenwirkungen:

  • Durchfall
  • Blähungen
  • Steatorrhoe (Fettstuhl)

Darüber hinaus gibt es eine andere Version von Orlistat, für die kein Rezept erforderlich ist. Dieses rezeptfreie Medikament ist unter dem Markennamen Alli® bekannt.

Sibutramin

Abnehmprodukte sollte stets mit körperlicher Betätigung und einer gesunden Ernährung kombiniert werden

Dieses Medikament kombiniert die sättigende Wirkung mit der Beschleunigung der Thermogenese oder der Rate der Geschwindigkeit des Grundstoffwechsels. Du verbrennst also mehr Kalorien.

Es wirkt wie ein Amphetamin, aber mit milderen Wirkungen. Außerdem verursacht es in der Regel keine Entzugssymptome, doch es gibt manche Ausnahmen.

Viele Länder haben den Verkauf von Sibutramin aufgrund seiner Nebenwirkungen eingestellt. Diese umfassen unter anderem folgende:

  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Trockener Mund
  • Depressionen
  • Bluthochdruck
  • Andere

Kurz gesagt, ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und körperlicher Betätigung funktioniert nachweislich, wenn es um das Abnehmen geht. Inwieweit lohnt es sich also, diese Medikamente mit ihren Nebenwirkungen einzunehmen?

Abnehmprodukte: Diätetische Produkte und Substanzen

95% der diätetischen Produkte sind nicht wirksam

Dies ist eine weitere Art von Abnehmprodukten, die immer beliebter wird. Allerdings sind 95 % von ihnen nicht wirksam. Daher solltest du entsprechend informiert sein und wissen, dass viele von ihnen nicht funktionieren. Es gibt einige Produkte, die dir helfen können, auf gesunde Weise an Gewicht zu verlieren, die meisten tun dies jedoch nicht.

Unter den diätetischen Produkten sind Diuretika und Abführmittel sowie Fettverbrenner die am häufigsten verwendeten.

Harntreibend und abführend wirken beispielsweise Magnesiumhydroxid, Senna-Tee und Aloe-Vera-Blätter. Sie helfen, Abfallprodukte aus dem Körper zu beseitigen, aber nicht, an Gewicht zu verlieren.

Was die Abnehmprodukte betrifft, die behaupten, Fett zu verbrennen, gibt es Substanzen, die aus Algen, L-Carnitin, Leptin oder konjugierter Linolsäure stammen.

Sie helfen beim Aufbau von Muskelgewebe und bekämpfen gleichzeitig die Fettbildung. Wie bei Diätpillen, solltest du auch hier auf eine ausgewogene Ernährung achten und regelmäßig Sport treiben.

Letztendlich hilft nur die Willenskraft tatsächlich beim Abnehmen, die dir hilft, einen gesunden Lebensstil zu führen. Einige Abnehmprodukte können dir zwar beim Gewichtsverlust helfen, aber du kommst an Verzicht und Anstrengungen nicht vorbei.

Es könnte dich interessieren ...
Ist ein schneller Gewichtsverlust gefährlich?
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Ist ein schneller Gewichtsverlust gefährlich?

Weißt du, dass ein schneller Gewichtsverlust deine Gesundheit gefährden kann? Entscheide dich deshalb besser für eine langfristige Ernährungsumstel...



  • Graff SK., Mario FM., Ziegelmann P., Spritzer PM., Effects of orlistat vs metformin on weight loss related clinical variables in women with pcos: systematic review and meta analysis. Int J Clin Pract, 2016. 70 (6): 450-61.
  • Dedov II., Melnichenko GA., Troshina EA., Mazurina NV., et al., Body weight reduction associated with the sibutramine treatment: overall results of the PRIMAVERA primary health care trial. Obes Facts, 2018. 11(4): 335-343.
  • Varghese S., Kubatka P., Rodrigo L., Gazdikova K., et al., Chili pepper as a body weight loss food. Int J Food Sci Nutr, 2017. 68 (4): 392-401.