7 Tipps, wenn du schwanger werden willst

· 13 April, 2019
Wenn du schwanger werden willst, dann gibt es eine Vielzahl an Einflussfaktoren, damit dies gelingen kann. Erfahre heute mehr über dieses Thema.

Schwanger werden, ein Baby bekommen und Mutterschaft, das alles sind einzigartige Momente im Leben fast jeder Frau. Allerdings ist es nicht immer einfach, tatsächlich schwanger zu werden.

Besonders wichtig ist es, dass beide Partner fruchtbar sind. Eine Schwangerschaft ist ein bedeutendes Ereignis im Leben jedes Paares und hat daher auch großen Einfluss auf beide gleichermaßen.

Faktoren, die schwanger werden schwerer machen

Stress

Wenn du schwanger werden möchtest, dann ist ein entscheidender Aspekt, dass du dich nicht unter Druck setzen solltest. Auch dein Lebensstil sollte nicht allzu stressig sein, denn Stress verringert den Gonadotropinspiegel und erhöht gleichzeitig den Prolaktinsspiegel. Beides kann dazu führen, dass dein Eisprung verhindert wird.

Alter

schwanger werden - Test

Ab dem 35. Lebensjahr verringern sich die Chancen dafür, dass du schwanger werden kannst. Das bedeutet nicht, dass eine Schwangerschaft dann nicht mehr möglich ist, allerdings reduziert sich allmählich die Anzahl der Eizellen und das Risiko von Fehlgeburten und Chromosomveränderungen steigt.

Dein Gewicht hat Einfluss darauf, wie leicht du schwanger werden kannst

Übergewicht, aber auch extremes Untergewicht haben gleichermaßen einen negativen Einfluss auf deine Fruchtbarkeit.

Einerseits gilt Übergewicht als eine der Ursachen für einen ausbleibenden Eisprung und auch das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes und Bluthochdruck steigt. Andererseits kann extremes Untergewicht zu Störungen in deinem Zyklus führen und dies wiederum verhindert ebenfalls den Eisprung.

Deine Lebensweise

Der Konsum von Tabak und Alkohol reduziert deine Chancen, schwanger zu werden. Beide Genussgifte erhöhen das Risiko von Fehlgeburten, Eileiterschwangerschaften, Placenta praevia (eine Fehllage der Plazenta) und Frühgeburten.

7 Tipps, damit du leichter schwanger werden kannst

1. Identifiziere deine fruchtbaren Tage

schwanger werden - Arzt

Du solltest unbedingt genau wissen, an welchen Tagen deine Fruchtbarkeit am höchsten ist, wenn du schwanger werden möchtest. Grundsätzlich hast du deinen Eisprung 12 bist 16 Tage vor dem Einsetzen deiner Regelblutung.

Sperma kann zwischen 3 und 4 Tagen in deinem Körper überleben und deine Eizelle kann in einem Zeitraum von 24 bis 48 Stunden nach dem Eisprung befruchtet werden.

Damit du nun deine Chancen auf eine Schwangerschaft bestmöglich erhöhst, solltest du in diesem sehr fruchtbaren Zeitraum mindestens einmal täglich Geschlechtsverkehr mit deinem Partner haben.

Wenigstens aber alle zwei Tage während der zweiten und dritten Zykluswoche. Dadurch sind während dieser Zeit immer genügend lebendige Spermien deines Partners in deinem Körper, was die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung erhöht.

Es gibt auch eine Vielzahl an Apps, die dir dabei helfen können, deinen Zyklus regelmäßig zu dokumentieren und zu überwachen.

2. Lebensmittel, die deine Fruchtbarkeit erhöhen

Wir empfehlen dir, dass du viele Antioxidantien zu dir nimmst, diese finden sich besonders in Früchten und Gemüse.

Außerdem ist es wichtig, dass du dich ausreichend mit Vitaminen und Folsäure versorgst. Diese kannst du beispielsweise durch den Genuss von Müsli zu dir nehmen. Auch Omega-3-Fettsäuren sind sehr wichtig. Besonders viele Omega-3-Fettsäuren enthalten Thunfisch, Lachs, Sardinen und Schalentiere.

3. Förderliche Stellungen beim Geschlechtsverkehr

schwanger werden - Paar

Es ist empfehlenswert, dass dein Partner und du während des Geschlechtsverkehrs darauf achtet, dass ihr Stellungen wählt, die ein sehr tiefes Eindringen ermöglichen.

Der Klassiker unter diesen Stellungen ist die „Missionarsstellung“, da sie dazu führt, dass das Sperma sehr gut in die Vagina eindringen kann. Auch die Vierfüßler-Stellung, „Doggy Style“ genannt, ist sehr gut geeignet.

Wenn du schwanger werden möchtest, dann sollte dein Partner seinen Penis auch nicht sofort nach der Ejakulation wieder aus deiner Vagina ziehen. Dadurch wird verhindert, dass zu viel Sperma verloren geht.

Bleibe am besten noch 15 Minuten auf dem Rücken liegen und strecke deine Beine in die Höhe. Du kannst ein Kissen unter deine Hüften legen, um dich dabei zu stabilisieren. Durch diese Position wird das Sperma länger in deinem Uterus verbleiben.

Grundsätzlich solltet ihr alle Positionen vermeiden, bei denen du stehst oder dich oben auf deinem Partner befindest. Der Grund hierfür ist, dass aufgrund der Schwerkraft hierbei das Sperma schneller wieder aus deiner Vagina herausfließt. Wenn du schwanger werden willst, dann solltest du dies möglichst vermeiden.

4. Medikamente

Einige Medikamente, unter anderem solche gegen Depressionen oder Angststörungen, können die Fruchtbarkeit vermindern. Außerdem erhöhen sie das Risiko von Schädigungen des Fötus und können schlimmstenfalls auch Fehlgeburten auslösen. Daher ist es sehr wichtig, wenn du Medikamente nimmst, unbedingt vorher mit deinem behandelnden Arzt zu sprechen.

5. Die Qualität des Spermas ist sehr wichtig, damit du schwanger werden kannst

schwanger werden - Freude

Die Qualität des Spermas ist ein wesentlicher Faktor, wenn du schwanger werden willst. Stress, Erschöpfung, Anspannung, exzessiver Alkohol- oder Drogenkonsum oder schlechte und ungesunde Ernährungsgewohnheiten beeinflussen die Qualität und die Anzahl der männlichen Spermien.

Außerdem ist es sehr empfehlenswert, dass dein Partner keine zu enge Kleidung trägt. Die Hoden sollten eher kühler gehalten werden als die restliche Körpertemperatur. Zu eng anliegende Unterwäsche drückt die Hoden zu stark gegen den Körper und verhindert diesen Kühlungseffekt.

6. Die richtige Auswahl des Gleitmittels

Viele vaginale Gleitmittel, die du kaufen kannst, aber auch die hausgemachten Gleitmittel, werden auf der Basis von Olivenöl hergestellt. Dieses Öl verhindert, dass sich die Spermien schnell genug bewegen können, was wiederum die Chancen auf eine Schwangerschaft verringert.

Lasse dich am besten von deinem Arzt oder von einem Apotheker beraten, welche Gleitmittel die Fruchtbarkeit nicht negativ beeinträchtigen.

7. Liebe

Paar im Bett

Wenn du mit einem Mann nur für den Zweck Sex hast, dass du dadurch schwanger wirst, so ist dies eine sehr schlechte Idee. Dies kann die Qualität des Geschlechtsverkehrs beeinträchtigen und daher auch deine Beziehung negativ beeinflussen.

Daher ist es wirklich sehr wichtig, dass ihr beide euch wirklich liebt, wenn ihr gemeinsam ein Kind zeugen wollt. Diese einmalige Erfahrung wird eure Beziehung stärken und festigen und euch euren gemeinsamen Lebenszielen ein weiteres Stück näher bringen.

Neben all diesen Aspekten ist es natürlich ebenfalls entscheidend, dass du deinen Wunsch, ein Kind zu bekommen, mit einer guten Einstellung und einer positiven Grundhaltung angehst. Und wenn es dann gar nicht klappen sollte, dann gibt es heute auch noch einige weitere Optionen: