7 Tipps für die morgendliche Pflege der Leber

31 Januar, 2019
Die Leberfunktionen und deren Entgiftung können bereits am Morgen durch bestimmte Nahrungsmittel gefördert werden.

Die Leberist eines der wichtigsten Körperorgane, sie wiegt zwischen 1,3 und 1,8 kg und benötigt 13% des Blutstroms. Sie übt fast 500 verschiedene lebensnotwendige Funktionen aus! Daher ist die Pflege der Leber sehr wichtig.

Was tust du für die Pflege der Leber?

Wenn du bereits eine Lebererkrankung erlitten hast, weißt du bestimmt, wie sehr man darunter leidet. Erschöpfung, schlechte Verdauung, Schwäche, Gelbsucht, Bauchschmerzen, Wassereinlagerungen sind dann nur einige der Konsequenzen.

Auch Druck, Sorgen sowie Stress wirken sich schädlich auf die Leber aus.

Heute möchten wir dir deshalb einfache Tipps geben, um die Leber bereits beim Frühstück zu pflegen. So kannst du gesund in den Tag starten!

1. Eine Tasse Kaffee für die Pflege der Leber? Ja, gerne!

Kaffee

Kaffee ist gut für die Leber. Aus einer letztjährigen Studie der Universitäten von Edimburg sowie Southampton (Großbritannien) geht hervor, dass die Einnahme von 2 Tassen Kaffee täglich das Risiko für Lebererkrankungen reduziert.

  • Dank der Antioxidantien des Kaffees wird das Enzym γ-Glutamyltranspeptidase im Blut reduziert. Dieses Enzym dient als Marker bei Zirrhose.
  • LDL-Cholesterin wird reduziert sowie die Entzündung der Leberzellen bekämpft.

Kaffee hat also eine schützende Wirkung für die Pflege der Leber. Du solltest damit jedoch nicht übertreiben. Trinke eine Tasse zum Frühstück, um munter zu werden, und die Leberfunktionen zu verbessern.

Lesetipp: Die 8 besten Obstsorten für deinen Organismus

2. Pflege der Leber: Knoblauch auf nüchternen Magen

Wir haben bereits sehr oft über die Vorzüge von Knoblauch auf nüchternen Magen berichtet. Wenn du deine Lebergesundheit pflegen möchtest, solltest du diese Gewohnheit nicht vernachlässigen.

  • Dank der enthaltenen Schwefelverbindungen werden zahlreiche Giftstoffe ausgeleitet.
  • Knoblauch hat einen hohen Anteil an Allicin und Selen. Diese bekämpfen Entzündungen, fördern die Leberreinigung und verschiedene Stoffwechselprozesse.

3. Toastbrot mit extra nativem Olivenöl

Eine Scheibe Toastbrot mit Olivenöl schmeckt einerseits sehr köstlich und ist andererseits unheimlich gesund und ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Ernährung.

  • Wähle Vollkornbrot aus (z. B. Roggenbrot).
  • Etwas Olivenöl darüber träufel ynd einfach genießen.
  • Die Fettsäuren des Olivenöls helfen, das schlechte Cholesterin zu reduzieren und erweitern die Arterien.
  • Olivenöl enthält außerdem sehr wichtige Elemente, die die Zellereneuerung und -heilung der Leber fördern.

4. Grapefruit

Grapefruit

Rote Grapefruit enthalten nicht nur Vitamin C und A, sondern auch Lycopen, ein starkes Antioxidans.

Die Grapefruit hilft außerdem, Schadstoffe abzubauen sowie die Erneuerung von entzündungsgeschädigten Zellen zu fördern. Dies ist dem Flavonoid Naringenin zu verdanken.

5. Hafer gegen Fettleber

Hafer sollte dann niemals in unserem Frühstück fehlen. Er ist sehr nährwertig und wirkt überdies entschlackend. Seine Aminosäuren regen dann auch die Lecithinproduktion der Leber an.

  • Lecithin ist eine organische Substanz, die unserem Körper hilft, Giftstoffe zu beseitigen.
  • Außerdem werden damit die Blutzuckerwerte geregelt und der Organismus wird mit Eiweiß versorgt, das die Leber schützt.

Lesetipp: Hafermilch für bessere Cholesterin und Blutzuckerwerte und zum abnehmen

6. Avocado

toast-mit-avocado-leber

Avocado ist einfach köstlich und wirklich eine der besten Alternativen für dein Frühstücksbrot. 1 Scheibe Roggenvollkornbrot mit 1/2 Avocado belegen und du wirst begeistert sein.

  • Die Avocado reduziert den Cholesterinspiegel.
  • Sie enthält einfach gesättigte Fettsäuren, die sehr gesund für den Organismus sind, weil sie Entzündungen lindern und die Verdauung verbessern.
  • Darüber hinaus ist die Avocado für die Gesundheit der Leber sehr zu empfehlen, da sie Glutathion enthält.

7. Apfel

Egal in welcher Form du einen Apfel isst: gerieben, kleingeschnitten, mit etwas Honig und Zimt, in Scheiben mit Nüssen sowie braunem Zucker oder so, wie sie uns die Natur schenkt.

Alle Varianten sind zu empfehlen, denn die enthaltenen Antioxidantien sowie das Pektin tut der Leber gut. 

Plane diese Nahrungsmittel in dein Frühstück ein, um deine Lebergesundheit dann schon am frühen Morgen zu pflegen. Kombiniere sie mit etwas Eiweiß, wie z.B. Eier, Putenfleisch usw.

Vergiss nicht auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit gesundem Fett (in Maßen!), so wenig Zucker wie möglich und verzichte dann möglichst auf Fertigprodukte.

Deine Leber und deine Gesundheit sind es wert!

  • Dreher, M. L., & Davenport, A. J. (2013). Hass Avocado Composition and Potential Health Effects. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/10408398.2011.556759
  • Preedy, V. R. (2014). Coffee in Health and Disease Prevention. Coffee in Health and Disease Prevention. https://doi.org/10.1016/C2012-0-06959-1