5 Säfte, die gegen Magengeschwüre helfen

Zusätzlich zu diesen Säften, ist es wichtig, auf eine fettarme Ernährung zu achten und auf schwer verdauliche Nahrungsmittel zu verzichten. Um die Beschwerden durch Magengeschwüre jedoch vollständig zu lindern, ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren und ihre Ursache festzustellen.
5 Säfte, die gegen Magengeschwüre helfen

Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2021

Einige natürliche Säfte enthalten Inhaltsstoffe, die gegen Magengeschwüre helfen können. Aufgrund der Komplexität dieser Erkrankung sind sie jedoch kein Ersatz für eine medizinische Behandlung und sollten daher nur bei leichteren Beschwerden angewendet werden.

Darüber hinaus solltest du wissen, dass es keine Studien gibt, die belegen würden, dass diese Säfte gegen Magengeschwüre helfen. Aufgrund der ernährungsphysiologischen Eigenschaften ihrer Inhaltsstoffe scheinen sie jedoch dazu beizutragen, den Zustand der Magenschleimhaut zu verbessern. Möchtest du sie dennoch einmal ausprobieren?

Was sind Magengeschwüre?

Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre sind eine Verletzung oder Erosion in der Magenschleimhaut. Obwohl sie sich vor ihren eigenen Sekreten schützt, führt eine Verletzung der Magenschleimhaut dazu, dass Säuren und Enzyme das Gewebe verändern und ein Loch in der Wand des Zwölffingerdarms verursachen.

Dieser Zustand kann sich aus verschiedenen Gründen manifestieren und seine Symptome unterscheiden sich je nach dem Bereich, in dem sich das Magengeschwür entwickelt. Darüber hinaus spielt auch das Alter des Patienten eine Rolle. Außerdem treten häufig keine Symptome auf, sodass sich die meisten Patienten gar nicht darüber bewusst sind, dass sie ein Magengeschwür haben.

Im Gegensatz dazu verursachen Zwölffingerdarmgeschwüre ständige Schmerzen und Brennen, weshalb die Betroffenen nach Hilfe suchen. In diesen Fällen ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, da die Behandlung je nach Ursache variieren kann.

Daher muss der Arzt zunächst eine Reihe von Tests durchführen, um die exakte Diagnose stellen zu können. Wenn eine Infektion vorliegt, kann die Einnahme von Antibiotika erforderlich sein. Außerdem verschreiben Ärzte häufig auch Medikamente, die die Säureproduktion blockieren oder reduzieren.

Darüber hinaus müssen nach Aussage der Mayo-Klinik in einigen Fällen auch Zytoprotektoren verabreicht werden, die das Gewebe schützen, das den Magen und den Dünndarm auskleidet. Letztere sind verschreibungspflichtige Medikamente wie Sucralfat und Misoprostol.

Säfte, die gegen Magengeschwüre helfen

Säfte, die gegen Magengeschwüre helfen, können als Ergänzung zur Behandlung angesehen werden, sofern der Arzt zustimmt. Diese Getränke kombinieren Lebensmittel, deren Nährstoffe in der Erholungsphase helfen, wie beispielsweise Vitamin A und C, pflanzliche Proteine ​​und Mineralien.

Und wie eine in Arquivos Brasileiros de Cirurgia Digestiva veröffentlichte detaillierte Studie zeigt, ist eine Ernährungstherapie von entscheidender Bedeutung, um die Behandlungszeit für Magengeschwüre zu verkürzen. Insbesondere ist es wichtig, dass die Patienten eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen, die reich an Nährstoffen ist wie:

  • Zink
  • Selen
  • Probiotika
  • Ballaststoffe
  • Antioxidantien
  • Vitamine A, B und C

Laut derselben Veröffentlichung besteht das ideale Vorgehen darin, dass Patienten mit Magengeschwüren eine individuelle Ernährung erhalten, da ihre Ernährungsbedürfnisse aufgrund anderer Faktoren variieren können. Dennoch gibt es einige Lebensmittel, die grundsätzlich vorteilhaft sind.

Daher möchten wir dir nachfolgend die Rezepte verschiedener natürlicher Säfte vorstellen. Sie enthalten eine Kombination nahrhafter Zutaten und können gegen Magengeschwüre helfen und sich positiv auf dein Wohlbefinden auswirken.

1. Grünkohl-Selleriesaft kann gegen Magengeschwüre helfen

Grünkohl ist eines der Lebensmittel mit Nährstoffen, die gegen Magengeschwüre helfen können. Zusätzlich zu seinem Ballaststoffgehalt enthält er Vitamin C, ein Antioxidans, das mit der Kontrolle von H. Pylori-Bakterien in Verbindung gebracht wird, die direkt für viele Fälle von Magengeschwüren verantwortlich sind.

In Tierstudien, wie sie in Medicinal Chemistry Research veröffentlicht wurden, wirkten diese Pflanze und ihre Verbindungen positiv gegen Sodbrennen und Geschwüre. Obwohl noch weitere Studien erforderlich sind, wird der Konsum von Grünkohl in diesem Kontext derzeit als sicher und vorteilhaft angesehen.

gegen Magengeschwüre helfen - Grünkohl
Bisher ist die Anzahl der Belege begrenzt, aber die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich Kohlsaft positiv auf Geschwüre auswirkt.

Grünkohl ist bei verschiedenen Geschwüren hochwirksam. Er enthält Chlorophyll, Ballaststoffe und Antioxidantien, welche die Heilung des Gewebes fördern und auch die Ausleitung von Schadstoffen, die sich im Magen ansammeln, bewirken.

Zutaten

  • ½ Grünkohl
  • 1 Stück Sellerie
  • 2 Gläser Wasser (400 ml)

Zubereitung

  • Zuerst wäschst du den Grünkohl gründlich und hackst ihn klein.
  • Anschließend wäschst du den Sellerie und schneidest ihn in Stücke.
  • Alle Zutaten im Standmixer oder Blender verarbeiten, bis ein homogenes Mixgetränk entsteht.
  • Trinke diesen Saft, ohne ihn vorab durch ein Sieb zu gießen.

Hinweis: Du solltest dieses Getränk auf keinen Fall auf leeren Magen trinken, da dies deine Beschwerden verschlimmern könnte.

2. Kartoffelsaft

Es gibt vereinzelte Hinweise darauf, dass das Trinken von ein wenig Kartoffelsaft die durch Geschwüre verursachten Symptome (wie beispielsweise Sodbrennen) lindern kann. Dies sind jedoch Effekte, die von der Wissenschaft noch nicht bewiesen sind. Wenn du es dennoch probieren möchtest, hier ist das Rezept.

Zutaten

  • 1 rohe Kartoffel
  • 1 Esslöffel Honig (15 g)

Zubereitung

  • Die Kartoffel waschen, schälen und in einen Entsafter geben. Anschließend vermischst du den Saft mit einem Esslöffel Honig.
  • Konsumiere ein paar Esslöffel dieser Zubereitung.

Dieser Artikel wird dich ebenfalls interessieren:

Wie werden Magengeschwüre erkannt?

3. Kohlsaft kann gegen Magengeschwüre helfen

Kohlsaft enthält Antioxidantien, die bei Geschwüren von Vorteil sind. Eine Veröffentlichung in der Fachzeitschrift International Journal of Food Sciences and Nutrition besagt, dass er insbesondere Substanzen wie Kaempferol, Quercetin und Apigenin enthält.

Zutaten

  • 1 Weißkohl
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Den Kohl gut waschen und dann zusammen mit dem Wasser im Standmixer oder Blender verarbeiten.
  • Anschließend verquirlst du ihn für einige Augenblicke und konsumierst ihn sofort nach der Zubereitung.

4. Bananen- und Papayasaft

Sowohl die Banane als auch die Papaya enthalten Ballaststoffe, die zur Gesundheit des Verdauungssystems beitragen. Insbesondere Papaya enthält ein Enzym namens Papain, dessen Aktivität im Körper zur Linderung entzündlicher Verdauungsprobleme beiträgt.

gegen Magengeschwüre helfen - Papaya und Banane
Papaya enthält ein Enzym namens Papain, das zu einer guten Verdauungsgesundheit beiträgt.

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1 Scheibe Papaya
  • 200 ml Wasser

Zubereitung

  • Zuerst die Banane schälen und dann in Stücke schneiden.
  • Anschließend schneidest du eine Scheibe von der Papaya ab, entfernst die Samen und schneidest das Fruchtfleisch klein.
  • Dann alle Zutaten im Standmixer oder Blender zu einem homogenen Mixgetränk verarbeiten.

5. Karottensaft kann ebenfalls gegen Magengeschwüre helfen

 

Alternativ kannst du dir auch diesen Karotten- und Selleriesaft zubereiten, der die Vitamine A und C sowie verschiedene Mineralien enthält. Wie wir bereits erwähnt haben, sind diese Nährstoffe für die Behandlung von Geschwüren wichtig.

Zutaten

  • 4 Karotten
  • 1 Selleriestange
  • 1/2 Glas Wasser (100 ml)

Zubereitung

  • Die Karotten und den Sellerie gut waschen und dann entsaften.
  • Nach Wunsch kann der Saft dann mit etwas Wasser verdünnt werden.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

8 Symptome, die dich bei Magengeschwüren plagen

Säfte, die gegen Magengeschwüre helfen: Was du beachten solltest

Zuallererst solltest du beachten, dass der Konsum dieser Säfte im Rahmen einer gesunden, fettarmen und zucker- und reizstofffreien Ernährung erfolgen sollte. Darüber hinaus sollten sie nur als Ergänzung betrachtet werden. Bei schweren Symptomen ist es am besten, wenn du einen Arzt aufsuchst.

Es könnte dich interessieren ...
Bakterielle Gastroenteritis in 5 Schritten überwinden
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Bakterielle Gastroenteritis in 5 Schritten überwinden

Bakterielle Gastroenteritis ist eine Erkrankung des Verdauungssystems, hervorgerufen durch eine Entzündung durch Bakterien.



  • Hunt, R. H., Camilleri, M., Crowe, S. E., El-Omar, E. M., Fox, J. G., Kuipers, E. J., … Tack, J. (2015). The stomach in health and disease. Gut. https://doi.org/10.1136/gutjnl-2014-307595
  • Ben Hadda, Taibi & ElSawy, Naser & Header, Eslam & Mabkhot, Yahia & Mubarak, Mohammad & Elsawy, Naser. (2014). Effect of garlic and cabbage on healing of gastric ulcer in experimental rats. Medicinal Chemistry Research. 23. 10.1007/s00044-014-1092-z.
  • Satyanarayana, M. N. (2006). Capsaicin and gastric ulcers. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/1040-830491379236
  • CHENEY G. Rapid healing of peptic ulcers in patients receiving fresh cabbage juice. Calif Med. 1949;70(1):10–15.
  • Vomero ND, Colpo E. Nutritional care in peptic ulcer. Arq Bras Cir Dig. 2014;27(4):298–302. doi:10.1590/S0102-67202014000400017
  • Connors, J. M. (2011). Ulcers. In xPharm: The Comprehensive Pharmacology Reference. https://doi.org/10.1016/B978-008055232-3.60706-8
  • Hermes D, Dudek DN, Maria MD, et al. In vivo wound healing and antiulcer properties of white sweet potato (Ipomoea batatas). J Adv Res. 2013;4(4):411–415. doi:10.1016/j.jare.2012.06.001