5 Hausmittel gegen Durchfall

27 Juni, 2020
Bei banalen Durchfallepisoden sind verschiedene Naturheilmittel sehr hilfreich. Erfahre heute mehr über dieses Thema. 

Verschiedene natürliche Heilmittel können dir gegen Durchfall helfen. Häufig kommt es dazu durch eine virale oder bakterielle Infektion, Lebensmittel in schlechtem Zustand oder die Einnahme von Antibiotika über einen längeren Zeitraum. Falls du daran leidest, bist du hier genau richtig, denn wir stellen dir anschließend 5 Hausmittel gegen Durchfall vor.

Oft ist bei Durchfall der Besuch eines Arztes erforderlich, vor allem wenn es sich um ein Symptom einer anderen Krankheit handelt. Doch es gibt auch verschiedene Hausmittel, die bei banalem Durchfall ohne weitere Gefahren sehr hilfreich sind. Du kannst damit den Flüssigkeits- und Nährstoffverlust verhindern und die unangenehmen Beschwerden lindern. 

Hausmittel gegen Durchfall

Durchfall ist eine Verdauungsstörung, die relativ häufig auftritt und zu vermehrtem und/oder verdünntem Stuhl führt. In vielen Fällen verläuft dieser Prozess ohne weitere Komplikationen und verschwindet nach wenigen Tagen wieder von selbst. Je nach Ursache kann Durchfall jedoch auch chronisch sein. 

In diesem Fall musst du unbedingt zum Arzt, um den Ursachen auf die Spur zu gehen und eine entsprechende Behandlung einzuleiten. Besonders wichtig ist ebenfalls, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen, um die Austrocknung des Körpers zu verhindern. Bei banalen Durchfallepisoden können folgende Hausmittel sehr hilfreich sein.

1. Ingwertee gegen Durchfall

Ingwertee gegen Durchfall
Wie aus verschiedenen Studien hervorgeht, hat Ingwer ausgezeichnete antibakterielle Eigenschaften, die gegen Bakterien wie E.coli wirken.

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass Ingwer sehr wirksam gegen Durchfall zum Einsatz kommen kann. Diese scharfe Wurzel hemmt die ursächlichen Bakterien, wie zum Beispiel E.coli und wird deshalb als natürliches Durchfallmittel verwendet. 

Ingwer zeichnet sich auch durch entzündungshemmende und verdauungsfördernde Eigenschaften aus, die Blähungen, Bauchschmerzen oder Verdauungsstörungen lindern können. Es handelt sich außerdem um ein sehr beliebtes Hausmittel gegen Übelkeit, Brechreiz und Bauchkrämpfe.

Zutaten

Zubereitung

  • Gib den geriebenen Ingwer in das Wasser und koche ihn ungefähr 3 Minuten lang.
  • Danach lässt du ihn ziehen.
  • Anschließend gießt du den Tee durch ein Sieb und konsumierst 2 bis 3 Tassen pro Tag.

Entdecke auch diesen Beitrag: Ingwerkuchen selbst gemacht: tolle Rezeptideen

2. Apfelessig

In bescheidenen Mengen kann Apfelessig bei Durchfall helfen. Du darfst jedoch die empfohlene Menge nicht überschreiten, da dies gegensätzliche Wirkungen haben könnte. Die Vorteile dieses Naturproduktes liegen in seiner antiseptischen Wirkung, mit der verschiedene bakterielle Infektionen, die Durchfall auslösen, behandelt werden können.

Außerdem hilft Apfelessig auch, verlorene Flüssigkeit zu ersetzen und fördert gleichzeitig gesunde Darmbakterien. Verwende den Apfelessig immer verdünnt, da er sonst zu stark ist und unerwünschte Wirkungen haben könnte.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Apfelessig (20 ml)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • 1 Esslöffel Bienenhonig (15 g)

Zubereitung

  • Verdünne den Essig zuerst mit dem Wasser und süße ihn dann mit Bienenhonig.
  • Trinke dieses Hausmittel höchstens zweimal täglich.

3. Kamillentee gegen Durchfall

Kamille gegen Durchfall
Kamillenblüten haben beruhigende Eigenschaften, die du bei Durchfall nutzen kannst.

Die Kamille kann zwar den Durchfall nicht stoppen, doch sie hat beruhigende Eigenschaften, die bei diesem Verdauungsproblem sehr hilfreich sind. Du kannst damit gleichzeitig der Austrocknung des Körpers vorbeugen und Magenkrämpfe lindern. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kamillenblüten (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • Bienenhonig (nach Wunsch)

Zubereitung

  • Überbrühe die Kamillenblüten mit kochendem Wasser und lasse sie dann 10 Minuten ziehen.
  • Danach gießt du den Tee durch ein Sieb, um die Feststoffe zu entfernen, und süßt ihn nach Wunsch mit Honig.
  • Trinke davon 2 bis 3 Tassen täglich, bis du Erleichterung spürst.

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Einfache und natürliche Hausmittel mit Kamille

4. Natronlösung zur Kontrolle von Durchfall

Um Durchfall zu lindern, ist es wichtig, den Elektrolythaushalt auszugleichen. Deshalb kann eine selbstgemachte Lösung aus Wasser und Natron sehr hilfreich sein.

Zutaten

  • 1/2 Teelöffel Salz (2,5 g)
  • 1/2 Teelöffel Natron (2,5 g)
  • 1 Teelöffel Zucker (5 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Vermische alle Zutaten, bis sie sich gut aufgelöst haben.
  • Trinke dieses Getränk zweimal täglich.

5. Orangenschalentee

Orangenschalentee gegen Durchfall
Orangenschalen haben verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften, die unter anderem die Verdauung verbessern.

Die Schalen der Orangen enthalten Pflanzenstoffe und Flavonoide und sind deshalb bei Durchfall ebenfalls ein interessantes Hausmittel. Sie wirken entzündungshemmend und beruhigend und helfen außerdem, die Verdauung zu regulieren.

Zutaten

  • Schale einer Bio-Orange
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Koche die Orangenschale 5 Minuten lang in Wasser.
  • Lasse den Tee dann abkühlen und entferne danach die Orangenschale.
  • Nach Wunsch kannst du das Getränk mit Honig süßen.
  • Trinke davon täglich 2 Tassen.

Du leidest an Durchfall? Dann vergiss nicht, zusätzlich zu den genannten Hausmitteln ausreichend Wasser zu trinken und gesund zu essen. Wenn sich die Situation nicht verbessert, musst du auf jeden Fall zum Arzt!

  • Chen, J. C., Huang, L. J., Wu, S. L., Kuo, S. C., Ho, T. Y., & Hsiang, C. Y. (2007). Ginger and its bioactive component inhibit enterotoxigenic Escherichia coli heat-labile enterotoxin-induced diarrhea in mice. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf071460f
  • Khodaie, L., & Sadeghpoor, O. (2015). Ginger from ancient times to the new outlook. Jundishapur Journal of Natural Pharmaceutical Products. https://doi.org/10.17795/jjnpp-18402
  • Hlebowicz, J., Darwiche, G., Björgell, O., & Almér, L. O. (2007). Effect of apple cider vinegar on delayed gastric emptying in patients with type 1 diabetes mellitus: A pilot study. BMC Gastroenterology. https://doi.org/10.1186/1471-230X-7-46
  • Srivastava, J. K., Shankar, E., & Gupta, S. (2010). Chamomile: A herbal medicine of the past with a bright future (review). Molecular Medicine Reports. https://doi.org/10.3892/mmr.2010.377
  • Popkin, B. M., D’Anci, K. E., & Rosenberg, I. H. (2010). Water, hydration, and health. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2010.00304.x
  • Rafiq, S., Kaul, R., Sofi, S. A., Bashir, N., Nazir, F., & Ahmad Nayik, G. (2018). Citrus peel as a source of functional ingredient: A review. Journal of the Saudi Society of Agricultural Sciences. https://doi.org/10.1016/j.jssas.2016.07.006
  • Chen, J. C., Huang, L. J., Wu, S. L., Kuo, S. C., Ho, T. Y., & Hsiang, C. Y. (2007). Ginger and its bioactive component inhibit enterotoxigenic Escherichia coli heat-labile enterotoxin-induced diarrhea in mice. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf071460f
  • Srivastava, J. K., Shankar, E., & Gupta, S. (2010). Chamomile: A herbal medicine of the past with a bright future (review). In Molecular Medicine Reports. https://doi.org/10.3892/mmr.2010.377