8 medizinische Eigenschaften von Orangenschalen von denen du sicher noch nichts wusstest

Um den größten Nutzen aus übrig gebliebenen Orangenschalen zu ziehen, sollte man zunächst sicherstellen, dass sie aus ökologischem Ursprung stammen. So kann man davon ausgehen, dass die Schale nicht mit Pestiziden belastet ist

Die Orange gehört zu den beliebtesten Früchten auf der ganzen Welt. Auch wenn einige sich nicht darüber im Klaren sind, sollte man ihre Schale nicht so einfach weg werfen. Denn Orangenschalen dienen als Quelle für eine breite Vielfalt an Nährstoffen, die gut für die Gesundheit sind. 

Für viele ist es ganz natürlich, die Schale einfach in den Müll zu werfen. Allerdings wurde bereits bewiesen, dass Orangenschalen viele tolle Eigenschaften haben. Zum Beispiel haben sie gesundheitsfördernde Effekte für den Organismus und beugen der Entstehung von verschiedenen Krankheiten vor. 

Natürlich ist der Geschmack der Schale nicht so lecker wie der des Fruchtfleischs oder des Saftes. Allerdings sind die aktiven Inhaltsstoffe Grund genug, um Orangenschalen ebenfalls in deine Ernährung aufzunehmen.

Außerdem gibt es viele Rezepte für die Zubereitung von Orangenschale. So kann trotz ihres bitteren Geschmacks eine feine Note mit Zitrusgeschmack zu den Gerichten hinzugefügt werden.

Aus diesem Grund wollen wir im folgenden Artikel 8 überzeugende medizinische Eigenschaften von Orangenschalen vorstellen. Wir sind uns sicher, dass du sie gerne ausprobieren wirst.

1. Orangenschalen senken den Cholesterinspiegel

Orangenschalen gegen Cholesterin

Die Phytochemikalien und Flavonoide, die in der Schale von Orangen enthalten sind, verwandeln sie in ein natürliches Heilmittel. So wirkt sie auf natürliche Art und Weise gegen den Anstieg des Cholesterinspiegels.

Die Antioxidantien reinigen die Arterien. So wird der Bildung von Plaques entgegen gewirkt und  Obstruktionen und Gerinnsel können gar nicht erst entstehen. 

Gleichermaßen fördern Orangenschalen auch das kardiovaskuläre System. Der Entstehung von Bluthochdruck wird entgegen gewirkt, Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindert.

Lies auch: 5 wissenswerte Aspekte über Cholesterin

2. Orangenschalen wirken gegen Sodbrennen

Die aktiven Inhaltsstoffe wirken wunderbar gegen Sodbrennen. Durch den basischen Effekt wird der Säuregehalt im Magen reguliert und ein Brennen verhindert. 

Der Konsum der Schale, ob als Drink oder Tee, gleicht den pH-Wert im Verdauungstrakt aus. Auf diese Weise wird die übermäßige Produktion von Säuren verhindert und Verdauungsbeschwerden gelindert.

Im Fall von schwerem und wiederholtem Sodbrennen empfiehlt es sich, die Schale über einen Zeitraum von 20 Tagen täglich einzunehmen.

3. Orangenschalen lindern Verdauungsbeschwerden

Orangenschalen für die Verdauung

Im Allgemeinen wird geschätzt, dass 100 Gramm der Orangenschale bis zu 10,5 Gramm an Ballaststoffen mit sich bringen. Dabei handelt es sich um einen wichtigen Nährstoff, um die Verdauung in Schwung zu halten.

Der regelmäßige Konsum der Schale verhindert eine langsame Darmpassage. Gleichzeitig wird so auch die Reinigung von Abfallstoffen beschleunigt, die im Kolon gelagert werden.

Bei den Orangenschalen handelt es sich dabei um eines der effektivsten Hausmittel, um zum Beispiel das Reizdarmsyndrom, Diarrhoe oder entzündliche Erkrankungen zu lindern. 

Wenn das nicht schon genug wäre. Die Schale wirkt beruhigend und hat positive Auswirkung auf die bakterielle Flora, die den Darm vor Erregern schützt.

4. Orangenschalen wirken antibakteriell

Die natürlichen Extrakte der Schale enthalten eine hohe Konzentration an Phenolen und Antioxidantien. Diese beiden Stoffe wirken ihrerseits gegen Krankheitserreger und töten Bakterien effektiv ab. 

Dabei kann man sowohl äußerlich wie auch innerlich mit der Schale gegen Pathogene ankämpfen. Darunter befinden sich zum Beispiel auch E. coli oder Listeria monocytogenes.

5. Orangenschalen verhindern oder bekämpfen respiratorische Erkrankungen

Orangenschalen gegen Erkältung

Die Schale von Orangen enthält bis zu 10 mal mehr Vitamin C als der Fruchtsaft. Nicht nur aus diesem Grund handelt es sich dabei um einen der größten Verbündeten, um das Immunsystem zu stärken. 

Die enthaltenen Antioxidantien verhindern ein übermäßiges Wachstum von Viren und Bakterien. So werden die Abwehrmechanismen des Körpers gestärkt und Erkrankungen der Atemwege vorgebeugt. Darunter befinden sich zum Beispiel:

  • Bronchitis
  • Erkältungen
  • Grippe
  • Allergien
  • Asthma
  • Lungenkrebs

6. Orangenschalen fördern gesunde Zähne

Ab und an etwas Orangenschale zu kauen ist eine wunderbare Angewohnheit, die bei folgenden Dingen hilft:

  • den Atem zu erfrischen.
  • Bakterien zu kontrollieren.
  • unschöne gelbe Flecken auf den Zähnen zu reduzieren.

Die Schale enthält Extrakte und ätherische Öle, die eine schützende Barriere bilden. Dadurch werden schädliche Effekte durch Bakterien oder vorhandene Infektionen deutlich reduziert.

Außerdem empfiehlt sich Orangenschale vor allem für Patienten, die an sensiblen Zähnen leiden. Denn die tägliche Anwendung reduziert die störenden Symptome.

Man kann die Schale zum Beispiel in geriebener Form wie eine Paste auftragen. Alternativ kann man auch einfach die Innenseite der Schale auf den Zahnflächen verreiben.

7. Orangenschale hilft dabei Gewicht zu verlieren

Orangenschalen für Gewichtsverlust

Orangenschalen enthalten nur wenige Kalorien. Darüber hinaus enthalten sie Ballaststoffe und haben entgiftende Eigenschaften. Auf diese Art und Weise erreicht man einen angestrebten Gewichtsverlust deutlich leichter.

Wenn man die Schale in Form von Tee oder als Zutat zu Gerichten konsumiert, regt das die natürliche Reinigung des Körpers an und das Sättigungsgefühl bleibt über einen längeren Zeitraum erhalten. Dadurch kann man leichter eine übermäßige Zufuhr von Kalorien verhindern.

Schau dir auch diesen Artikel an: 8 Gewohnheiten für eine gesunde Gewichtsreduktion

8. Orangenschalen bringen die Haut zum Strahlen

Auch bei externer Anwendung bringt die Schale der Orange interessante Vorteile mit sich. Diese kann man sich sowohl für die Gesundheit als auch für die Schönheit zunutze machen.

Der hohe Gehalt an Vitamin C in der Schale lindert das Auftreten von Flecken und anderen unästhetischen Schönheitsmakeln der vorzeitigen Hautalterung.

Durch ihre Extrakte hilft die Orangenschale auch dabei kleine Hautunreinheiten zu klären und zu bedecken. Diese entstehen häufig durch die Sonneneinstrahlung, Sonnenbrände oder Giftstoffe.

Darüber hinaus wirkt der Tee aus der Schale wie ein natürliches Gesichtswasser. So kann man seine Poren tiefenreinigen. Auf diese Weise wird die Entstehung von Mitessern, Hautunreinheiten und Aknepickeln verhindert.

Wie du inzwischen gelernt hast, sollte man die Orangenschale nicht wie gewohnt in den Abfall werfen. Denn in Wirklichkeit bringt sie großen Nutzen für die Gesundheit mit sich.

Bewahre die abgeriebene Schale von Orangen auf. Trinke sie als Tee oder genieße ihren exotischen Geschmack in einer Vielzahl von Gerichten.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant