2 Rezepte für fluffige Orangenmuffins

Du kannst diesen hausgemachten, köstlichen Orangenmuffins je nach Belieben Zimt oder Schokolade hinzufügen, um ihren Geschmack zu verbessern. Genieße sie mit deiner ganzen Familie!
2 Rezepte für fluffige Orangenmuffins

Letzte Aktualisierung: 11. Januar 2021

Für Liebhaber von hausgemachtem Gebäck haben wir diese Rezepte für Orangenmuffins zusammengestellt und mit einigen weiteren geheimen Zutaten verfeinert. Du kannst sie zum Frühstück oder als Snack zu jeder Tageszeit genießen.

Es gibt jedoch einige Tricks, die du benötigst, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Mit unseren Rezepten wirst du fluffige Muffins mit einem intensiven Geschmack nach Orange erhalten. Worauf wartest du? Ran an die Schüsseln und los!

2 Rezepte für fluffige Orangenmuffins

Gekaufte Muffins enthalten meist zu viel Zucker, minderwertige Öle sowie einige Zusatzstoffe. Hausgemachte Produkte sind im Vergleich viel gesünder. In diesen beiden Rezepten haben wir beispielsweise gesunde Zutaten wie Öle anstelle von Butter oder Margarine ausgewählt.

Außerdem verraten wir dir, wie du perfekte Muffins erhältst. Dazu musst du lediglich Folgendes beachten:

  • Verrühre die Zutaten gut, vor allem aber das Ei und den Zucker.
  • Mische zunächst das Mehl und das Backpulver, bevor du es der Mischung hinzufügst.
  • Kühle den rohen Teig, bevor du ihn in den Ofen gibst, um einen Temperaturkontrast zu erzeugen

1. Muffins mit Orange und Zimt

Muffins mit Orange und Zimt

Zutaten

  • 3 Tassen Mehl (360 g)
  • 1 Tasse Zucker (200 g)
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenöl (100 ml)
  • 3 Eier
  • 1 Tasse Joghurt (125 g)
  • 2 Esslöffel gemahlener Zimt (30 g)
  • 1 Orange
  • 1 Esslöffel Backpulver (12 g)

Zubereitung

  • Heize zunächst den Backofen auf 200º C vor.
  • Wasche die Orange gut ab und reibe dann einen Teil der Schale. Entsafte die Orange anschließend und stelle den Saft und die geriebene Schale zur Seite.
  • Schlage dann die Eier in einer Schüssel auf und füge Zucker, Öl, Saft, Orangenschale, Zimt und Joghurt hinzu. Verrühre die Zutaten anschließend miteinander, bis alles gut vermischt ist.
  • Füge zum Schluss das bereits gemischte Mehl und Backpulver hinzu und verrühre alles gut, bis du eine klumpenfreie Mischung erhältst.
  • Für perfekte Zimt- und Orangenmuffins: Decke die Schüssel als Nächstes mit Frischhaltefolie ab und lass den Teig mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Du kannst den Teig sogar über Nacht stehen lassen.
  • Fülle die Muffinform zu 2/3 mit Teig.
  • Bestreue sie dann mit etwas Zucker. Auf diese Weise erhältst du eine knusprige und köstliche Kruste.
  • Backe die Muffins für 15 bis 20 Minuten, bis die Oberseite aufgeht und sie goldbraun sind. Du kannst auch einen Zahnstocher hineinstecken, um zu prüfen, ob sie vollständig durchgebacken sind.
  • Nimm die Muffins zum Schluss aus dem Ofen und lass sie abkühlen, bevor du sie genießt.

Unser Lesetipp für dich: Ofenhuhn mit Orangen und Rosmarin

2. Schokoladen- und Orangenmuffins

Zutaten

  • 1/2 Tasse helles Olivenöl (100 ml)
  • 3 Tassen Mehl (360 g)
  • 1 Tafel dunkle Schokolade (100 g)
  • 1 Orange
  • 4 Eier
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt (10 ml)
  • 1 Esslöffel Backpulver (12 g)

Zubereitung

  • Heize zunächst den Backofen auf 200º C vor.
  • Wasche die Orange anschließend gut ab, bevor du sie mit der Schale in kleine Stücke schneidest.
  • Gib im nächsten Schritt die verquirlten Eier, zusammen mit dem Zucker, dem Olivenöl, den Orangestückchen und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel. Schlage das Ganze, bis du eine glatte Creme erhältst.
  • Füge dann das bereits gemischte Mehl und Backpulver zu der Mischung hinzu und schlage das Ganze, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
  • Decke die Schüssel anschließend mit Plastikfolie ab und lass den Teig mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen oder so lange wie du möchtest.
  • Nimm die Mischung danach aus dem Kühlschrank und fülle die Muffinformen zu 2/3 mit Teig.
  • Backe die Muffins dann für 15 bis 20 Minuten, bis die Oberseite aufgeht und die Muffins goldbraun sind. Überprüfe, ob sie fertig sind, indem du einen Zahnstocher in den Teig steckst. Nimm die Muffins dann aus dem Ofen und lass sie auskühlen.
  • Während sie kühlen, erhitze die Schokolade im Wasserbad, bis sie schmilzt.
  • Nimm die Muffins aus der Form, sobald sie abgekühlt sind und tauche die Oberseite in die geschmolzene Schokolade.
  • Lass deine Muffins zum Schluss im Kühlschrank abkühlen, bis die Schokolade ausgehärtet ist.

Jetzt hast du zwei köstliche Rezepte für Orangenmuffins. Was fügst du deinen lieber hinzu, Zimt oder Schokolade? Beide Optionen sind köstlich, weich und fluffig. Worauf wartest du? Probier das eine oder andere Rezept noch heute aus und genieße die leckeren Muffins mit deiner ganzen Familie!

Es könnte dich interessieren ...
Wie man Eistee mit Orange und Zimt zubereitet
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Wie man Eistee mit Orange und Zimt zubereitet

Im Sommer kann Eistee eine tolle Erfindung sein, um die Flüssigkeitszufuhr aufrecht zu erhalten und nicht auf Gesundheit oder Geschmack zu verzicht...



  • Rafiq, S., Kaul, R., Sofi, S. A., Bashir, N., Nazir, F., & Ahmad Nayik, G. (2018). Citrus peel as a source of functional ingredient: A review. Journal of the Saudi Society of Agricultural Sciences. https://doi.org/10.1016/j.jssas.2016.07.006
  • Ranasinghe, P., Pigera, S., Premakumara, G. S., Galappaththy, P., Constantine, G. R., & Katulanda, P. (2013). Medicinal properties of “true” cinnamon (Cinnamomum zeylanicum): A systematic review. BMC Complementary and Alternative Medicine. https://doi.org/10.1186/1472-6882-13-275
  • Rusconi, M., & Conti, A. (2010). Theobroma cacao L., the Food of the Gods: A scientific approach beyond myths and claims. Pharmacological Research. https://doi.org/10.1016/j.phrs.2009.08.008