2 Rezepte für Caesar-Salat

6 Juli, 2019
Wenn du Lust auf einen leckeren Caesar-Salat hast, dann probiere doch diese zwei tollen Rezepte aus!

Wenn du Salate liebst, dann haben wir heute zwei tolle Rezepte für dich, die dir gleichzeitig helfen, eine gute Figur zu bewahren. Caesar-Salat schmeckt lecker, ist erfrischend und auch sehr gesund.

Die Hauptzutat dieses beliebten Salats ist Römersalat, der Magnesium, Kalzium, Kalium, Natrium, Zink und Eisen enthält. Außerdem zeichnet er sich durch Folsäure, Vitamin A und B sowie Ballaststoffe und Niacin aus.

Lies dir auch diesen Artikel durch: Rezept für einen überraschend leckeren griechischen Salat

2 Rezepte für leckeren Salat

1. Caesar-Salat mit Hühnchen

Ein Caesar-Salat mit Hühnchen.

Die meisten lieben Caesar-Salat, der gesunde Zutaten enthält und wunderbar schmeckt. Wichtig dabei ist auch die Marinade!

Zutaten

  • Bauernbrot oder anderes Brot (vom Vortag)
  • 2 Tassen geriebener Parmesankäse (450 g)
  • 2 Römersalatherzen (100 g)
  • 1/4 Tasse Zitronensaft (60 ml)
  • 1/2 Tasse Olivenöl (110 ml)
  • Salz und schwarzer Pfeffer (nach Belieben)
  • 1 Hühnerbrust (330 g)
  • 4 Knoblauchzehen (8 g)
  • 2 große Eier

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200° Celsius vorheizen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.
  • Das Olivenöl mit dem Knoblauch vermischen und salzen. Etwa eine halbe Stunde lang ruhen lassen.
  • Mehrere Scheiben Brot schneiden.
  • Die Mischung aus Öl, Salz und Knoblauch auf die Brotscheiben schmieren (du musst nicht die ganze Mischung darauf verteilen).
  • Die Brotscheiben in kleinere Stücke schneiden. Sie müssen nicht die gleiche Größe haben.
  • Anschließend die Brotstücke 10 Minuten lang backen, bis sie goldbraun und knusprig werden.
  • Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen.
  • Die Hühnerbrust 15 Minuten lang auf niedriger Stufe anbraten.
  • Drehe sie auch um, damit sie auf beiden Seiten gleichmäßig angebraten wird.
  • Nachdem sie fertig ist, den Herd ausschalten und die Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden.
  • In einer kleinen Schüssel die Eier, das Olivenöl und etwas Knoblauch gut verrühren und auf auf das Fleisch geben.
  • Etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzufügen und alle Zutaten weiter verrühren.
  • Während du das Ganze verrührst, kannst du den Parmesankäse langsam hinzufügen.
  • Den Salat waschen, die Blätter schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Die Mischung aus Olivenöl, Knoblauch und den restlichen Zutaten langsam über die Salatblätter gießen.
  • Alles gut marinieren. Daraufhin mehr geriebenen Parmesankäse und die zuvor zubereiteten Brotstücke hinzugeben.

Lies dir auch diesen Artikel durch: Salat mit Kichererbsen, Mango und Granatapfel: Profitiere auch du davon!

2. Caesar-Salat mit Apfel und Senf

Ein Caesar-Salat mit Apfelscheiben.

Die Rezepte für Caesar-Salate können sehr vielseitig sein, da du Zutaten je nach deinen persönlichen Wünschen hinzufügen oder entfernen kannst. In diesem Caesar-Salatrezept sind einige der wichtigsten Zutaten Schweinefleisch, Äpfel und ein köstlicher Hauch von Senf.

Zutaten

  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra (50 ml)
  • 4 Schweinsschnitzel (300 g)
  • 3 Esslöffel Naturjoghurt (45 ml)
  • 1/2 Tasse geriebener Parmesankäse (75 g)
  • 1 Esslöffel Dijon Senf (15 ml)
  • 1 Römersalatherz (100 g)
  • 1/2 Tasse Zitronensaft (3 ml)
  • 2 frische Äpfel (400 g)

Zubereitung

  • Zuerst das Fleisch zu reinigen und Fett entfernen.
  • Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen, sie jedoch nicht schälen. Halbiere die Äpfel.
  • In einer großen Schüssel Senf, Olivenöl, Joghurt, Zitronensaft, den geriebenen Käse sowie die Äpfel gut vermischen.
  • Den Boden der Schüssel mit einigen der vorgewaschenen Salatblätter belegen.
  • Dann das Schweinefleisch mit etwas Olivenöl und Salz bestreichen.
  • Den Grill einschalten und das Schweinfleisch anbraten. Das sollte zwischen drei und vier Minuten lang dauern.
  • Alles mehrmals umdrehen, damit das Schweinefleisch auf beiden Seiten gut gebraten wird.
  • Die Hitze herunterdrehen, wenn das Fleisch halb fertig ist und in seinem eigenen Saft ein paar Minuten lang liegen lassen.
  • Das Fleisch zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Das Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden.
  • Das Fleisch mit allen anderen Zutaten in die Schüssel geben, alles gut vermischen und voilá!

Die meisten Zutaten in einem Caesar-Salat sind sehr gesund. Sie haben sehr wenig Kalorien und wenig bis kein Fett. Außerdem liefern sie gute Kohlenhydrate, die unser Körper benötigt, um richtig zu funktionieren.

Denke daran, dass Caesar-Salatrezepte Vitamine und mineralstoffreiche Inhaltsstoffe enthalten. Aus diesem Grund solltest du diesen Salat zu einem Teil deiner Ernährung machen.

  • Cortes, Jose Angel. Los Entrantes y Ensaladas. SELECTOR, 1995.
  • Flecha, Mateo, and Paul Van Nevel. Las ensaladas. Editions de l’oiseau-lyre, 1997.
  • Goligorsky, Lilian. Gastronomía: todo lo que debería saber. Ediciones Robinbook, 2008.