Zahnpflege mit Naturprodukten

· 29 Juli, 2015

Handelsübliche Zahncremes, Weißmacher und Mundspülungen enthalten Zusätze, die für den pH-Haushalt im Mund sehr aggressiv sind. Auch wenn sie kurzfristig für ein angenehmes Frischegefühl sorgen, werden damit langfristig die natürlichen Abwehrkräfte im Mund gemindert, die helfen verschiedenen Beschwerden, wie beispielsweise Karies, Gingivitis, Infektionen usw., vorzubeugen. Stattdessen empfiehlt es sich, für die Zahnpflege natürliche, ökologische Produkte zu verwenden, die nur pflegende und therapeutische Inhaltsstoffe enthalten. In diesem Beitrag geht es um preiswerte, gesunde Alternativen für die Zahnpflege.

Weiße Tonerde für die Zahnpflege

Weiße Tonerde zählt zu den grundlegenden Zutaten für natürliche Zahnpasta. Sie weist folgende Eigenschaften auf:

  • reinigend
  • alkalinisierend
  • entzündungshemmend
  • remineralisierend

Diese Tonerde ist für jeden geeignet, es muss sich jedoch um spezielle weiße Tonerde für die Mundhygiene handeln, denn viele Sorten haben Komponenten, die im Kontakt mit der Mundschleimhaut toxisch wirken können. Diese spezielle Tonerde ist sehr fein und enthält keine größeren Steinchen, die dem Zahnschmelz schaden könnten.

Weiße Tonerde kann direkt mit der befeuchteten Zahnbürste aufgetragen oder auch mit den anschließend genannten Zutaten vermischt werden.

Kurkuma

Kurkumawurzel

Dieses intensiv gelbe Gewürz zeichnet sich durch hervorragende Eigenschaften aus und ist auch für die Zahnpflege bestens geeignet. Es wirkt

  • entzündungshemmend,
  • antioxidativ,
  • bleichend und
  • antiseptisch.

Du kannst die Zähne zwei Minuten lang mit Kurkuma reinigen und danach mit Wasser spülen. Durch die Kombination von Kurkuma mit weißer Tonerde kannst du ein komplettes Zahnreinigungspulver herstellen.

Kokosöl

Vorteile-des-Kokosöls

Kokosöl hat zahlreiche medizinale Eigenschaften. Mit diesem kostbaren Öl kannst du in Kombination mit weißer Tonerde und Kurkuma eine Zahnpasta herstellen, die einfach angewendet werden kann. Du kannst Kokosöl jedoch auch alleine verwenden.

Es zeichnet sich nicht nur durch einen milden, köstlichen Geschmack aus, sondern enthält auch Laurinsäure, die Karies und Zahnstein vorbeugt.

Du musst auf jeden Fall darauf achten, dass es sich um extra natives Kokosöl handelt, denn raffinierte Öle verlieren die positiven Eigenschaften und können mit der Zeit sogar schädlich wirken.

Natron-Alkalinisierung

Natron

Natron wird schon seit langem als natürlicher Weißmacher verwendet. Es hilft bei der Reinigung der Zähne und wirkt auf natürliche Weise gegen Zahnfleischentzündungen. Du darfst damit jedoch nicht übertreiben, da Natron basenbildend wirkt und bei häufiger Verwendung dem Zahnschmelz schaden kann.

Thymiantee

 

Thymiantee

Hier handelt es sich um eine ausgezeichnete Mundspülung: Einfach Thymiantee zubereiten und maximal vier Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du deinen Mund nach dem Zähneputzen damit spülst, kannst du von den antiseptischen und wundheilenden Eigenschaften des Thymians profitieren. Insbesondere bei Infektionen und kleinen Verletzungen im Mund ist dieses Mittel sehr empfehlenswert. Auch bei Zahnfleischbluten ist eine Mundspülung mit Thymian sehr hilfreich.

Meerwasser

Meerwasser

Meerwasser ist ebenfalls eine gute Alternative für herkömmliches Mundwasser. Es hilft bei der Remineralisierung und wirkt basenbildend. Einfach 50 cl Meerwasser mit 250 cl natürlichem Wasser mischen, so entsteht ein Mundwasser, das dem natürlichen pH-Wert entspricht. Es schmeckt kaum salzig und ist ausgezeichnet für eine gesunde Zahnpflege.

Dieses Mundwasser muss nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da es sehr lange hält.

Bananenschale

Grüne-Banane

Kennst du dieses tolle Hausmittel? Die Bananenschale landet meistens schnell im Müll, es handelt sich jedoch um einen ausgezeichneten Weißmacher. Einfach mit der Innenseite nach dem Zähneputzen die Zähne 2 Minuten lang reiben. Allmählich werden deine Zähne damit weißer, Zahnstein und Flecken können so entfernt werden. Die Bananenschale enthält nämlich Salicylsäure und Zitronensäure, die die bleichende Wirkung garantieren.