Kokosöl – eine gesunde Alternative zum Süßen

· 20 Juli, 2015
Kokosöl ist sehr energiereich. Mit seinem Konsum werden die Blutzuckerwerte nicht negativ beeinflusst.

Welchen Süßstoff verwendest du morgens für den Kaffee? Wahrscheinlich Zucker! Dann solltest du wissen, dass du viele der Vorzüge des Kaffees damit wieder zunichte machst. Kokosöl könnte helfen.

Deine Energie wird schon nach 30 Minuten stark nachlassen. Erstaunt? Wenn du jedoch 1 TL Kokosöl dem Kaffee hinzufügst, beginnst du den Morgen mit mehr Energie und Gesundheit.

Dieses Naturprodukt, das aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen wird, hat überdies eine große Anzahl an Vorzügen, die beachtet werden sollten. Wir erklären es dir näher. Lerne, dein Leben auf gesunde Weise zu versüßen.

Vorsicht mit dem Zucker, den du täglich deinem Körper zuführst!

Zucker

Es kann schwer fallen, Zucker komplett aus unserer Ernährung zu verbannen, da er Nachspeisen, Getränken usw. einen köstlichen Geschmack verleiht. Es ist jedoch einen Versuch wert, da Zucker gesundheitsschädlich ist. Als Erinnerung:

Lesetipp: 4 großartige Peelings mit braunem Zucker

  • Zucker ist ein hoch verarbeitetes Produkt und ist für unseren Körper Gift. Er kann den Blutzuckerspiegel auf gefährliche Weise erhöhen, was dann zu Fettbildung am Bauch, Hüften und in den Arterien bzw. Venen führen kann.
  • Wir sind an einen regelmäßigen Zuckerkonsum gewöhnt, was langzeitig erhöhte Blutzucker- sowie Cholesterinwerte und sogar Herzprobleme auslösen kann. Lohnt es sich? Nein!
  • Zucker ist das süße Gift, das unser Immunsystem schwächt, Diabetes, Bluthochdruck usw. verursacht. Zucker kann ebenfalls ein stiller Auslöser für bestimmte Krebsarten sein. Eine Gefahr für unsere Gesundheit, die beachtet werden sollte.

Es gibt viele Alternativen, um unser Leben gesund zu süßen. Eine davon ist Kokosöl.

Kokosöl: der beste Süßstoff für den Alltag

Kokosöl-Löffel

Es ist auf dem Markt leicht erhältlich, vor allem in Naturläden und spezialisierten Geschäften. Im Vergleich zu Zucker ist es etwas teurer, jedoch lohnt es sich, da es zahlreiche Vorzüge hat.

Warum ist es als natürlicher Süßstoff so empfehlenswert?

1. Es ist köstlich und enthält keinen Zucker

Kokosöl enthält keine Zuckerstoffe, nicht einmal Fruktose. Trotzdem ist sein Geschmack erstaunlicherweise angenehm und süß.

In der Tat eignet es sich bestens für die Zubereitung von Desserts und kann dann für verschiedenste Gerichte verwendet werden. Gut zu wissen: Es enthält keine Kohlenhydrate.

2. Kokosöl enthält gesunde Fettsäuren

Es ist reich an Laurinsäure, eine der nützlichsten Fettsäuren. Es enthält außerdem Antioxidantien und schützt unsere Herzgesundheit. Interessant ist, dass es antibakterielle und pilzhemmende Eigenschaften hat und ein natürliches Konservierungsmittel ist.

3. Mit Kokosöl zubereitete Mahlzeiten sind energiereicher

Es liefert mehr sowie gesündere Energie als Zucker. Nach dem Zuckerkonsum, sinkt der Energievorrat dann sehr schnell.

Mit dem Konsum von Kokosöl werden die Blutzuckerwerte nicht gestört, da man es dann nicht zu Glukose verarbeitet. Wir verarbeiten es direkt zu Energie. Deshalb ist es so gesund und empfehlenswert als Zuckerersatz.

4. Kokosöl ist vielseitig

Bei der Zubereitung von Süßspeisen benötigen wir dann oft flüssigen Zucker. Dieser muss erwärmt werden, es kommt zur Oxidation und schädliche freie Radikale werden folglich freigesetzt.

Dies kann vermieden werden. Meist wird es in festem Zustand verkauft, jedoch verflüssigt es sich bei einer Temperatur zwischen 21 und 24 Grad, was die Vermischung mit anderen Zutaten vereinfacht.

Lesetipp: Mit Kokosnuss und Kokosprodukten gegen Übergewicht

Wirklich praktisch, da es nicht erwärmt werden muss (was auch nicht empfehlenswert ist).

5. Kokosöl ist ein Schatz für unsere Gesundheit

Es ist z.B. bei Hypothyreose sehr ratsam, da es reich an Vitamin B, Kalzium, Magnesium, Folsäure und weiteren zahlreichen Vitaminen ist. Es wird vor allem bei Abnehmkuren verwendet, da es den Stoffwechsel ankurbelt. Wunderbar, nicht wahr?

Kokosöl-Schale

Kokosöl ist ein Geschenk der Natur, das auch du dann in deinen täglichen Ernährungsplan einbauen solltest. Vor allem für den morgendlichen Kaffee sowie leckere Nachspeisen ist es ausgezeichnet. Überzeugt? Probiere es selbst aus!

  • Marina, A. M., Che Man, Y. B., & Amin, I. (2009). Virgin coconut oil: emerging functional food oil. Trends in Food Science and Technology. https://doi.org/10.1016/j.tifs.2009.06.003
  • Krishna, A. G. G. ., Raj;, G., Singh, B. A. ., Kumar, P. K. P. ., & Chandrashekar, P. (2010). Coconut oil: chemistry, production and its applications. Indian Coconut Journal. https://doi.org/10.1111/j.1751-908X.2004.tb00761.x