Yoga praktizieren: Welche Auswirkungen hat dies auf deinen Körper?

Wenn du anfängst, Yoga zu praktizieren, reagieren sowohl dein Körper als auch dein Geist auf diese Aktivität. Entdecke hier, was mit deinem Körper bei dieser Disziplin passiert.
Yoga praktizieren: Welche Auswirkungen hat dies auf deinen Körper?

Geschrieben von Solimar Cedeño

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Yoga ist eine Disziplin, die viele Vorteile mit sich bringt, wie z.B. eine Verbindung zwischen Körper und Geist zu ermöglichen. Wenn du erst damit begonnen hast, Yoga zu praktizieren, ist es jedoch normal, dass du dich fragst, welche körperlichen Auswirkungen diese Praxis hat.

Die mentale Veränderung, die durch Yoga entsteht, wird sich bei regelmäßiger Praxis bemerkbar machen. Kurzfristig gesehen besteht einer der Hauptvorteile jedoch darin, dass Stress und Ängste abnehmen, es dir leichter fällt, deinen Geist zur Ruhe zu bringen, und du mehr mit der Gegenwart verbunden bist.

Sehen wir uns das genauer an.

Yoga praktizieren: Das sind die wichtigsten Vorteile

Wie im Buch Yoga als Medizin zu lesen ist, wird diese Disziplin schon seit langem eingesetzt, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Menschen, die Yoga praktizieren, können dadurch die Behandlung von Gesundheitsproblemen wie Herzkrankheiten, schlechter Durchblutung, Arthritis und Rückenschmerzen und vielen anderen ergänzen.

Yoga bedeutet “Vitalität”. Wenn du es praktizierst, wird sich dein Körper verändern und du wirst dich stärker und vitaler fühlen. Es dient auch als Ergänzung zu bestimmten medizinischen Behandlungen und hilft dir, dein Leben ausgeglichener zu gestalten.

Die Vorteile von Yoga sind schon seit Jahrtausenden bekannt. In den Anfängen des Hinduismus suchten die Menschen zu spirituellen und therapeutischen Zwecken die Verbindung mit den Göttern. Krankheiten und Beschwerden wurden mit Yoga-Praktiken geheilt, weil die Kraft des Geistes den Menschen half, den Körper zu kontrollieren.

Wenn du anfängst, regelmäßig Yoga zu praktizieren, wird sich dein Körper verändern und du wirst dich gesünder fühlen. Nachfolgend erklären wir dir, was mit deinem Körper passiert, wenn du anfängst, Yoga zu praktizieren.

Du erhöhst die Kapazität deiner Lungen

Die Atmung ist ein Schlüsselelement in der Yogapraxis, da sie dazu beiträgt, das Gehirn mit Sauerstoff zu versorgen und die Körperhaltungen oder Asanas richtig auszuführen. Insbesondere die Bauchatmung trägt beim Yoga dazu bei, das Gleichgewicht zu halten. Darüber hinaus verleiht sie dem Körper die Kraft, die Haltungen auszuführen und aufrechtzuerhalten.

Tiefes Atmen, Einatmen und Ausatmen durch die Nase stärkt die Widerstandskraft der Atemmuskulatur, so eine im Indian Journal of Physiology and Pharmacology veröffentlichte Studie.

Dadurch kann das Auftreten von Atemwegserkrankungen verringert werden. Sogar das Gehirn kann dank der besseren Atmung und des vermehrten Sauerstoffs, der in den Körper gelangt, schneller denken. Sauerstoff ist der Treibstoff des Körpers. Daher versorgt Yoga die Lungen mit Luft und du wirst die Veränderungen in deiner Atmung spüren.

Also, atme gut und genieße diese großartige Aktivität!

Yoga praktizieren - Frau
Yoga zu praktizieren hilft, deine Lungenkapazität zu verbessern.

Yoga zu praktizieren stärkt deine Muskeln und Gelenke

Das bereits erwähnte Buch Yoga als Medizin hebt auch hervor, dass du bei regelmäßiger Praxis deine Muskeln stärken und Regionen wie Beine, Gesäß, Rücken und Arme kräftigen kannst. Die Kraft, die in den Posen angewendet wird, lässt deine Muskeln arbeiten und die Muskelmasse wachsen. So wird dein Körper insgesamt straffer.

Dieselbe Quelle besagt auch, dass du weniger Probleme mit deinen Gelenken haben wirst, weil Yoga sie stark und gesund hält. Die Dehn- und Drehhaltungen verbessern außerdem deine Flexibilität, sodass du die Technik sowohl in deiner Yogapraxis als auch mit Hilfe anderer Übungen wie z.B. Pilates verbessern kannst.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Hilft Yoga gegen Arthrose?

Du stärkst dein Herz und deinen Kreislauf, wenn du mit Yoga beginnst

Die Körperhaltungen, auch Asanas genannt, sorgen zudem für mehr Flexibilität und helfen dem Körper, angestaute Spannungen zu lösen. Gleichzeitig wird der Blutfluss effizienter, sodass das Herz genügend Blut erhält, um den Körper optimal zu versorgen. Man kann also sagen, dass der Motor des Körpers, das Herz, mit der Praxis dieser uralten Disziplin auf Hochtouren läuft!

Da sich Yoga nicht nur auf die Ausführung einer Pose konzentriert, sondern auch auf die Aufrechterhaltung der richtigen Atmung, leistet auch dies seinen Beitrag. Die Atemübungen dieser Disziplin helfen dir, den Blutdruck auf einem normalen Niveau zu halten. Laut einer Studie, die in der Zeitschrift Alternative Therapies veröffentlicht wurde, kann diese Aktivität eine mögliche Therapie für eine bessere Gesundheit sein, wenn du an Bluthochdruck leidest.

Yoga zu praktizieren kann dir helfen, körperliche Ausdauer zu entwickeln

Außerdem kann die Praxis verschiedener Yogastellungen dir helfen, körperliche Ausdauer zu entwickeln. Darüber hinaus nehmen Müdigkeit und Erschöpfung ab, weil sich dein Körper durch diese Aktivität energetisiert fühlt.

Infolgedessen kannst du besser laufen und deine anderen täglichen Aktivitäten ausführen. Außerdem verhilft dir die Atmung im Yoga zu mehr Ausdauer bei Herz-Kreislauf-Übungen. Du wirst weniger Ermüdungserscheinungen beim Sport verspüren, weil dein Körper voller Energie ist.

Lies auch diesen Artikel: 4 Yoga-Übungen für mehr Energie

Du wirst wahrscheinlich Gewicht verlieren, wenn du anfängst, Yoga zu praktizieren

Yoga praktizieren - Gewicht verlieren
Du wirst wahrscheinlich Gewicht verlieren, wenn du anfängst, regelmäßig Yoga zu praktizieren.

Laut einer Studie, die in der Zeitschrift Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine veröffentlicht wurde, hilft Yoga beim Abnehmen, weil der Körper in einer Phase ständiger körperlicher Aktivität gehalten wird, die zum Kalorienverbrauch beiträgt.

Außerdem hebt die Studie hervor, dass Yoga eine Aktivität ist, die andere gesunde Lebensgewohnheiten wie Entspannung und gute Ernährung fördert. Aus diesem Grund werden sich die Veränderungen in deinem Körper bemerkbar machen und du wirst dich über mehr Vitalität und eine bessere Gesundheit freuen.

Denke jedoch daran, körperliche Aktivität immer mit einer ausgewogenen Ernährung zu verbinden.

Wenn du anfängst, Yoga zu praktizieren, wirst du dich über eine bessere Gesundheit freuen

In der Philosophie des Yoga ist der Körper ein Tempel, der mit dem Geist im Gleichgewicht gehalten werden muss. Aus diesem Grund weisen die Grundlagen dieser Disziplin darauf hin, dass man sich täglich um ihn kümmern sollte.

Du wirst die Vorteile der Yoga-Praxis in deinem Körper auf mehreren Ebenen bemerken. Konzentriere deine Energie auf deine Praxis und du wirst in jeder Stunde Fortschritte feststellen. Stärke deinen Körper und deinen Geist mit Yoga!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die beste Zeit für Yoga
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Die beste Zeit für Yoga

Weißt du, wann die beste Zeit für Yoga ist? Und wie lange eine Einheit dauern sollte? In diesem Artikel wirst du es erfahren!