Welt-Lupus-Tag: Warum wird er jedes Jahr begangen?

Weißt du, warum man den Welt-Lupus-Tag begeht? Kennst du diese Erkrankung und ihre Symptome? Im folgenden Artikel wirst du Antworten auf diese und weitere Fragen finden. Lies weiter und erfahre, wie auch du helfen kannst!
Welt-Lupus-Tag: Warum wird er jedes Jahr begangen?

Letzte Aktualisierung: 21. September 2021

Jedes Jahr am 10. Mai begehen Menschen auf der ganzen Welt den Welt-Lupus-Tag. Die Initiative wurde von der World Lupus Federation ins Leben gerufen, einer weltweiten Organisation, die Interessenverbände von Lupus-Patienten zusammenbringt, um die Behandlung der von dieser Erkrankung betroffenen Menschen weiterzuentwickeln. Auf diese Weise soll die Wahrnehmung dessen, was es bedeutet, mit der Krankheit zu leben, verbessert werden.

Die allgemeinen Ziele dieses Tages konzentrieren sich darauf, das Verständnis für Lupus, seine Symptome und die bestehenden Behandlungsmöglichkeiten zu verbessern. Gleichzeitig soll das Bewusstsein für die klinische Bedeutung einer Krankheit geschärft werden, die in den meisten Fällen Menschen zwischen 15 und 45 Jahren betrifft.

Wenn du also wissen willst, was Lupus ist, welche Symptome auftreten, welche Behandlungen zur Verfügung stehen, wie viele Patienten betroffen sind, welche Aktivitäten am Welt-Lupus-Tag stattfinden und wie du dich engagieren kannst, dann lies weiter!

Was ist Lupus?

Lupus ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die unter anderem Haut, Gelenke, Nieren, Herz, Gehirn, Lunge, rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen schädigt.

Es gibt systemische erythematöse, kutane, medikamenteninduzierte und neonatale Lupusformen. Obwohl die Ursachen der Krankheit nicht eindeutig geklärt sind, nennen Experten die folgenden Risikofaktoren:

  • Genetische Veranlagung
  • Übermäßige Sonneneinstrahlung
  • Epigenetik: Variationen in der Genexpression
  • Einige Medikamente zur Kontrolle von Blutdruck und Krampfanfällen

Symptome

Wie wir bereits erklärt haben, ist Lupus eine Krankheit, die verschiedene Teile des Körpers betreffen kann. Daher variieren die Symptome von Person zu Person. Des Weiteren können auch die Intensität und die Dauer der kritischen Episoden variieren.

Trotzdem sind die Symptome, die normalerweise auftreten, fast immer die folgenden:

  • Gelenkschmerzen mit allgemeiner Müdigkeit
  • Unbehagen in der Brust
  • Trockene Augen
  • Fieber
  • Schmetterlingsförmige Hautausschläge im Gesicht
  • Darüber hinaus können die Patienten unter Anämie leiden.
  • Raynaud-Syndrom: Ein Krampf der Blutgefäße in den Extremitäten, vor allem in den Fingern, der dazu führt, dass sie ihre Farbe und Größe verändern.
  • Außerdem kann es zu Haarausfall kommen.
Welt-Lupus-Tag - Eine Person mit extrem trockener und roter Haut an der Hand.
Das Raynaud-Phänomen tritt häufig bei verschiedenen Pathologien mit Autoimmunprozessen auf. Dies ist auch bei Lupus der Fall.

Welt-Lupus-Tag: Es gibt verschiedene Behandlungsoptionen für diese Erkrankung

Eines der Hauptziele des Welt-Lupus-Tages ist es, das Bewusstsein für die medizinischen Alternativen zu schärfen, die den Patienten zur Verfügung stehen, also für die verfügbaren Behandlungen. Zunächst einmal solltest du wissen, dass es sich nicht um eine akute, sondern um eine chronische und lebenslange Erkrankung handelt.

Medikamente und Selbstbehandlung sind die beiden wichtigsten Maßnahmen. Einige der am häufigsten verwendeten Medikamente zur Behandlung von Lupus sind die folgenden:

Zu den Empfehlungen für die persönliche Pflege gehört es, sich weniger der Sonne auszusetzen und körperlich aktiv zu sein. Darüber hinaus solltest du dich ausgewogen ernähren, nicht rauchen und auf deinen Vitamin-D- und Kalziumspiegel achten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Wann sollte ich einen Rheumatologen aufsuchen?

Einige Zahlen über Lupus

Schätzungen zufolge leiden weltweit 5 Millionen Menschen an der Krankheit. Die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Sterblichkeit in allen Fällen von Lupus liegt zwischen 10 und 15 %. Darüber hinaus hat die systemische erythematöse Form die höchste Inzidenz in der Bevölkerung.

Der Welt-Lupus-Tag soll nicht nur die Aufmerksamkeit auf die Erkrankung an sich lenken. Darüber hinaus soll er auch die Sichtbarkeit von Prominenten erhöhen, die ebenfalls an Lupus erkrankt sind. Auf diese Weise soll das gesellschaftliche Stigma beseitigt werden, das die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigt.

Zu den Stars und Berühmtheiten, die an Lupus erkrankt sind, gehören beispielsweise Selena Gomez (Schauspielerin, Sängerin, Produzentin), Toni Braxton (Sängerin, Schriftstellerin und Schauspielerin) und Nick Cannon (Rapper, Komiker, Schauspieler und Filmproduzent).

Beteilige dich am Welt-Lupus-Tag

Der erste Welt-Lupus-Tag fand im Jahr 2004 statt. Dies wurde auf dem VII. Internationalen Kongress über systemischen Lupus erythematodes und verwandte Krankheiten in New York beschlossen.

Seit diesem symbolträchtigen Moment wird jedes Jahr ein Motto festgelegt. Darüber hinaus wird an den Zielen gearbeitet, die auf der Sensibilisierung, der Sichtbarkeit, der Verbreitung echter Informationen über die Krankheit, der Bewusstseinsbildung und den Appellen an die Gesundheitssysteme der einzelnen Länder basieren.

Für den Welt-Lupus-Tag 2021 lautete das Motto “Lupus sichtbar machen”. Daher konzentriert sich die Arbeit in diesem Jahr auf die Verbreitung von Informationen mit Hilfe sozialer Netzwerke. So sollen hinderliche Missverständnisse und falsche Vorstellungen beseitigt werden.

Aktivitäten zum Welt-Lupus-Tag

Der Welt-Lupus-Tag erreicht die gesteckten Ziele durch verschiedene Aktivitäten, die im Laufe des Jahres fortgeführt werden. Die wichtigsten Maßnahmen sind folgende:

  • Virtuelle Wettbewerbe
  • Fußmärsche und alle Arten von Fundraising-Veranstaltungen
  • Kongresse mit Informationen, die von Experten präsentiert werden
  • Die Verteilung von Postern
  • Bereitstellung von interaktiven Büchern zur Aufklärung von Kindern und Jugendlichen
  • Kampagnen mit prominenten Persönlichkeiten, beispielsweise Julian Lennon (Sohn von John Lennon)
Welt-Lupus-Tag: Eine Ärztin spricht mit einer Patientin über Lupus.
Die medizinische Betreuung von Lupus-Patienten ist unerlässlich. Es handelt sich um eine chronische Erkrankung, die kontinuierliche ärztliche Begleitung erfordert.

Wie kann ich am Welt-Lupus-Tag teilnehmen?

Der Vorteil der Remote-Interaktion, die durch soziale Netzwerke und andere Medien möglich ist, bedeuten, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, wie du dich einfach am Welt-Lupus-Tag beteiligen kannst. Die erste wichtige Maßnahme besteht darin, das offizielle Plakat des Gedenktages zu teilen.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, unter anderem:

  • Nutze Zeichnungen von Schmetterlingen als Zeichen der Unterstützung und teile Fotos in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #WorldLupusDay.
  • Außerdem kannst du an offizielle Organisationen in dem Land, in dem du wohnst, spenden.
  • Wenn du gerne backst, kannst du einen Schmetterlingskuchen herstellen und Fotos davon in die Netzwerke stellen. Dazu kannst du beispielsweise den Hashtag #BakeUsHappy nutzen.
  • Mache mit deinen Freunden das Lupus-Quiz, um Spenden zu sammeln.
  • Darüber hinaus kannst du am 10. Mai lila Kleidung tragen, da dies die symbolische Farbe für diese Erkrankung ist.

Aufklärung und Unterstützung zum Welt-Lupus-Tag

Eines der größten Defizite bei der Verbesserung der Lebensqualität von Lupus-Patienten ist die verspätete Diagnose. Die Schwierigkeit, die Krankheit zu erkennen, resultiert aus den unterschiedlichen Symptomen. Daher lässt sich durch Aufklärung der mühsame Prozess der Früherkennung beschleunigen.

Aber wir sollten anlässlich des Welt-Lupus-Tages auch die psychologischen und emotionalen Faktoren der Patienten nicht außer Acht lassen. Denn so können wir ihre Situation verbessern. Da die Betroffenen sehr häufig unter Depressionen und Angstzuständen leiden, können wir durch die richtige Unterstützung dazu beitragen, ihre Lebensqualität zu verbessern.

Es könnte dich interessieren ...
Richtige Ernährung bei Autoimmunkrankheiten
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Richtige Ernährung bei Autoimmunkrankheiten

Bei Autoimmunkrankheiten sollte die Ernährung umgestellt werden, denn sie spielt eine grundlegende Rolle, um Symptome zu lindern und den Krankheits...