Warum fermentierte Lebensmittel so gesund sind

20 April, 2020
Die gesundheitsfördernden Eigenschaften fermentierter Nahrungsmittel werden noch erforscht. Doch wir wissen, dass sie wichtige Probiotika und andere Nährstoffe liefern und unter anderem das Immunsystem stärken. 

Fermentierte Lebensmittel sind derzeit wieder in Mode, doch in Wahrheit handelt es sich um einen sehr gesunden Klassiker. In der Regel machen sie zwischen 5 und 40 Prozent der menschlichen Ernährung aus.

In vielen Regionen gibt es typische fermentierte Lebensmittel, wie Joghurt, Käse, Crème Fraîche oder Sojasauce. Dazu kommen Getränke wie Kefir (fermentierte Milch), Kombucha (fermentierter Tee), Bier oder Wein. Andere Beispiele sind: japanisches Miso (fermentierte Sojasamen), Kimchi aus Südkorea (scharfer, fermentierter Kohl) oder typisch deutsches Sauerkraut. Doch es gibt auch zahlreiche andere fermentierte Speisen.

Fermentiertes Essen wird schon seit Jahrhunderten weltweit konsumiert. Allerdings ist es in den letzten Jahren erneut sehr beliebt geworden, da es zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Erfahre heute mehr darüber.

Fermentierte Lebensmittel: Gesundheitliche Vorteile

Fermentierte Lebensmittel: Gesundheitliche Vorteile 
Ein gesundes Mikrobiom ermöglicht die Aufnahme wichtiger Vitamine und Mineralstoffe.

Mögliche gesundheitliche Vorteile verschiedener fermentierter Lebensmittel:

  • Sie verbessern die Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen: Die gesunden Darmbakterien spielen bei der Verdauung der verzehrten Lebensmittel eine wichtige Rolle.
  • Durch den Gärungsprozess entstehen wichtige Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin K, das nur in wenigen nicht fermentierten Lebensmitteln vorhanden ist. Dieses Vitamin ist grundlegend für die Knochen- und Herzgesundheit. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle in der Vorsorge bestimmter Krebsarten.
  • Sie stärken das Immunsystem. Vergiss nicht, dass sich 70 Prozent der Abwehrkräfte im Darm befinden. Wenn die Mikrobiota schwach ist, erhöht sich deshalb das Risiko für verschiedenste Krankheiten.
  • Unterschiedliche fermentierte Lebensmittel liefern verschiedene Bakterien und verbessern die bakterielle Diversität im Darm. Je größer die Diversität, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, zu erkranken.

Joghurt kannst du ganz einfach selber machen: Selbstgemachter probiotischer Joghurt: drei Rezeptideen

Welche gesundheitlichen Vorteile haben fermentierte Lebensmittel?

Welche gesundheitlichen Vorteile haben fermentierte Lebensmittel?
Fermentiertes Essen fördert die Verdauung und ist deshalb bei bestimmten Darmkrankheiten besonders zu empfehlen.

Fermentierte Nahrungsmittel haben zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die weit über grundlegende Ernährungsfragen hinausgehen. Wissenschaftler sind dabei, die genauen Auswirkungen dieser Lebensmittel auf den Körper zu erforschen. Doch wir kennen bereits verschiedene vorteilhafte Eigenschaften dieser Nahrungsmittel.

Fermentierte Milchprodukte könnten das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten reduzieren. Der Konsum von Joghurt wird auch mit einem gesunden Körpergewicht assoziiert und soll außerdem vor Diabetes Typ 2 schützen. 

Die Gärung kann die Qualität und die Verdauung von Proteinen verbessern. Außerdem erhöht sich damit der Gehalt an Vitamin B und Vitamin C. Auch die Absorption von Mineralstoffen wie Eisen und Zink verbessert sich damit.

Für manche Menschen sind außerdem fermentierte Nahrungsmittel einfacher zu verdauen. Dies ist beispielsweise bei Patienten mit Reizdarmsyndrom oder Laktoseunverträglichkeit der Fall. Die Bakterienkulturen, die zur Herstellung von Joghurt zum Einsatz kommen, bewirken, dass Laktose einfacher verdaut werden kann.

Manche fermentierte Lebensmittel enthalten lebende Organismen, die zur Familie der Probiotika gehören und die Darmgesundheit fördern. Die Menge an Mikroorganismen im Darm erhöht sich damit, was höchstwahrscheinlich sehr vorteilhaft ist.

Noch ein interessanter Artikel: Kombucha: Was ist das und wie wird es gemacht?

Sollten wir fermentierte Nahrungsmittel aus gesundheitlichen Gründen konsumieren?

Sollten wir fermentierte Lebensmittel aus gesundheitlichen Gründen konsumieren?
Fermentierte Nahrungsmittel sind im Rahmen einer vielseitigen und gesunden Ernährung sehr zu empfehlen.

Fermentierte Lebensmittel sind seit Jahrhunderten Teil der menschlichen Ernährung und wirken sich sehr positiv auf die Gesundheit aus. Deshalb integrieren die meisten Ernährungsempfehlungen gegärte Lebensmittel, die regelmäßig in den Ernährungsplan eingebaut werden sollten.

Du kannst Joghurt für verschiedenste Rezepte verwenden, zum Beispiel in Mixgetränken. Miso schmeckt in Suppen ausgezeichnet und Sauerkraut kann unterschiedlich als Beilage oder Salat zubereitet werden. Auch Käse ist sehr vielseitig verwendbar. Für Erfrischung sorgen zum Beispiel Wasserkefir oder Kombucha. 

Fermentiertes Essen bereichert den Speiseplan mit neuen Geschmäckern und Texturen.

Fermentierte Lebensmittel können sehr vorteilhaft für die Gesundheit sein, doch es gibt in diesem Bereich noch viel zu forschen. Versuche, dich gesund und ausgeglichen zu ernähren und auch gegärte Nahrungsmittel in deinen Speiseplan einzubauen.

  • Parra Huertas Ricardo Adolfo. Yogur en la salud humana. Rev. Lasallista Investig.  [Internet]. 2012  Dec [cited  2019  Feb  03] ;  9( 2 ): 162-177. Available from: http://www.scielo.org.co/scielo.php?script=sci_arttext&;amp;pid=S1794-44492012000200017&lng=en.
  • CALDERÓN, O.; et al. Evaluación del efecto del cultivo probiótico Lactobacillus rhamnosus adicionado a yogur natural y con probióticos comerciales sobre poblaciones de Staphylo-coccus aureusEscherichia coli O157:H7, Listeria monocytogenes Salmonella enteritidis. EnArchivos Latinoamericanos de Nutrición. 2007.Vol. 57, p. 51-55.
  • UYENO, Y.; SEKIGUCHI, Y. & KAMAGATA, Y. Impact of consumption of probiotic lactobacilli-containing yogur on microbial composition in human feces. En: International. Journal of Food Microbiology. 2008. Vol. 122, p.16-22.
  • Hutkins RW (2008). Microbiology and technology of fermented foods. Wiley-Blackwell.