Kombucha: Was ist das und wie wird es gemacht?

13 August, 2018
Kombucha ist ein medizinisches Getränk, das du selbst herstellen kannst. Es hat sehr viele gesundheitliche Vorteile und schmeckt sehr erfrischend.

Kombucha wird bereits seit tausenden von Jahren in vielen asiatischen Ländern konsumiert. Auch bei uns ist dieses Getränk wegen seiner probiotischen Eigenschaften sehr beliebt. Es hilft, den Körper zu entgiften und stärkt dein Immunsystem.

Kombucha ist ein Pilz, mit dem gesüßter Tee fermentiert wird. Der Zucker wird abgebaut und so entsteht das leicht alkoholhaltiges, süßsaueres Getränk gleichen Namens.

Erfahre in unserem heutigen Artikel, welche positiven Eigenschaften dieses fermentierte Getränk hat und wie es zubereitet wird.

Wie macht man Kombucha?

Wie macht man Kombucha

Zutaten

  • 4 Tassen Wasser (1 l)
  • 3 Esslöffel brauner Zucker (70 g), du kannst auch weißen Zucker verwenden
  • 1 Scoby (Kombucha-Pilz)
  • 6 Teebeutel (grüner, schwarzer, roter oder weißer Tee aus biologischem Anbau) (60 g)
  • 1/2 Tasse flüssiger Startertee (125 ml)

Beachte: Startertee wird normalerweise aus den Resten von Kombucha gemacht. Wenn du keinen bekommen kannst, dann nimm 1 1/4 Tasse (312 ml) weißen, destillierten Essig oder Essig aus pasteurisierten Äpfeln.

Utensilien

Um das Getränk herzustellen, benötigst du folgende Utensilien:

  • Großes Glasgefäß
  • Ein Stück Stoff oder Haushaltspapier
  • Gummiband
  • Holzlöffel (keinen Metalllöffel verwenden!)
  • Sieb
  • Strohhalm

Was mache ich damit?

Beachte bitte, dass sich die Bakterien und Pilze, die sich im Tee während der Herstellung bilden, durch die Umgebung kontaminieren können, was dann gesundheitsschädlich für dich sein kann.

Deshalb musst du unbedingt sauber arbeiten und alle Utensilien mit Seife und heißem Wasser gründlich abwaschen.

Vergiss auch nicht, deine Hände gut zu waschen!

Der Tee

Kombucha und Tee

Überbrühe die Teebeutel mit kochendem Wasser. Die Zeit, die der Aufguss ziehen soll, kommt auf den Tee drauf an, den du verwendest:

  • Grüner Tee: 5 Minuten
  • Roter Tee: 7 Minuten
  • Schwarztee: 10 Minuten

Je länger der Tee zieht, desto stärker und bitterer wird er am Schluss. Du benötigst eine geringere Wassertemperatur, wenn du qualitativ hochwertigen Tee nimmst.

Süße den Tee

  • Füge den Süßstoff (brauner oder weißer Zucker) hinzu und rühre alles mit einem Löffel um.
  • Achte darauf, dass der Zucker komplett aufgelöst ist.
  • Lasse den Aufguss 4 Stunden lang abkühlen, bis er Zimmertemperatur erreicht hat.

Gib den Kombucha-Pilz hinzu

Kombucha Rezept

  • Schütte den Tee in das große Glasgefäß.
  • Anschließend gibst du die Kombuchakulturen und den Startertee hinzu.

Gärung und Abfüllung

  • Bedecke das Glas mit einem sauberen Tuch oder mit Haushaltspapier und befestige es mit dem Gummiband.
  • Danach stellst du das Glas für 7 bis 14 Tage an ein schattiges Plätzchen.

Je länger das Getränk fermentiert, desto stärker und säuerlicher wird der Geschmack.

Probiere, ob es fertig ist

Fertiges Kombucha

Nach 5 Tagen kannst du anfangen, zu probieren. Wenn es fertig ist, hat es einen leicht sauren Geschmack.

  • Um es zu probieren, stecke vorsichtig einen sauberen Strohalm hinein, ohne dabei die Pilzkulturen zu zerstören, die sich an der Oberfläche gebildet haben.
  • Bedecke das obere Ende des Strohhalms mit deinem Finger, um etwas Flüssigkeit im Inneren zu behalten gib die Flüssigkeit dann in ein anderes Behältnis.
  • Wenn es sehr süß schmeckt, braucht das Getränk noch länger Zeit. Wenn es sehr sauer ist, hast du vielleicht zu lange gewartet. Dann kannst du das Getränk jedoch als Essig verwenden.

Trink Kombucha und verwende den Pilz wieder

Fang zuerst an, jeden Morgen 1/4 Tasse (62 ml) Kombucha zu trinken. Mit der Zeit, wenn sich dein Körper an den Tee gewöhnt, kannst du die Menge langsam erhöhen.

Vergiss aber nicht, mindestens 10% des Tees und den Pilz als Startertee aufzubewahren, so kannst du immer wieder Kombuchatee herstellen. Der Pilz wird sich vermehren, du kennst sicher jemanden, der auch gerne einen hätte.

Was Kombucha mit deinem Körper macht

Was Kombucha mit deinem Körper macht

Kombucha ist unglaublich für deinen Körper:

  • Das Getränk ist sehr gut für deine Knochen: Es stärkt deine Knorpel, was besonders Menschen mit Arthritis empfohlen wird.
  • Kombucha verbessert die Verdauung und andere Magen-Darm-Probleme, weil es deinen Stoffwechsel ankurbelt.
  • Außerdem hilft der Tee auch bei Migräne.
  • Zudem unterstützt er auch die Regeneration der Zellen. Deshalb kannst du ihn gut verwenden, um degenerative Krankheiten zu lindern. Ferner ist er auch gut für deine Haare.
  • Aufgrund der enthaltenen Säure entgiftet Kombucha deinen Körper, was wiederum gut für deinen Kreislauf ist.
  • Der Tee ist reich an Vitaminen und Mineralien, die sehr wichtig für ein gut funktionierendes Nervensystem und gesunde Muskeln sind.
  • Wegen des Schwarztees enthält der Aufguss auch etwas Koffein, wodurch dein zentrales Nervensystem stimuliert wird.
  • Außerdem stärkt der Tee dein Immunsystem und reguliert deinen Cholesterinspiegel.

Probier ihn unbedingt aus!

Kombucha: Was ist es, Wie machst du es und Wofür ist es?

Tee aus Mandarinenschalen: schnelle Einschlafhilfe

13 September, 2018
Schlafmangel kann zu chronischer Müdigkeit führen und den Körper durcheinander bringen. Damit du dich richtig erholst und dein Körper richtig funktioniert, solltest du mindestens 7 Stunden schlafen

Viele Menschen haben Probleme, einzuschlafen. Die Gründe dafür sind vielseitig, doch oft sind Stress und Hektik dafür verantwortlich. Heute stellen wir dir ein Mittel vor, das dir beim Einschlafen helfen kann: Tee aus Mandarinenschalen.

Wenn du auch zu denen gehörst, die sich mehrmals im Bett herumwälzen, bis sie endlich einschlafen, kann dir ein Tee aus Mandarinenschalen helfen, innerhalb von 5 Minuten einzuschlafen.

Du solltest den Ursachen für deine Schlaflosigkeit jedoch auf jeden Fall auf Grund gehen, um Folgebeschwerden zu vermeiden. 

Was ist Schlaflosigkeit?

Tee aus Mandarinenschalen gegen Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit ist eine häufig auftretende Schlafstörung. Sie liegt vor, wenn Menschen nicht ein- oder durchschlafen können. Das führt zu Schlafmangel und Müdigkeit am nächsten Tag.

In der Folge kommt es zu körperlichen Veränderungen, wie Energielosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Reizbarkeit. Darüber hinaus werden auch verschiedene Körperprozesse durch zu wenig Schlaf negativ beeinflusst.

Es gibt verschiedene pharmazeutische Produkte, mit denen Schlaflosigkeit bekämpft werden kann. Diese können jedoch zu einer Abhängigkeit führen.

Wenn du diese Mittel häufig einnimmst, kann sich eine Sucht entwickeln und die Schlafprobleme können nach dem Absetzen der Mittel sogar noch schlimmer werden.

Natürliche Heilmittel eignen sich bestens, um das Problem ohne Nebenwirkungen oder Abhängigkeit zu lindern. Aus diesem Grund möchten wir dir verraten, wie man einen Tee aus Mandarinenschalen zum Einschlafen zubereitet.

Lies auch: Hausmittel, das bei Einschlafproblemen sehr hilfreich ist

Schlaflosigkeit und ihre Ursachen

Schlaflosigkeit kann verschiedene Gründe haben. Dazu gehören unter anderem:

  • Stress
  • Depressionen
  • Sorgen
  • Probleme in der Familie
  • Finanzielle Probleme
  • Schichtarbeit
  • Fernreisen mit ständiger Zeitverschiebung
  • Unruhe
  • Nutzung elektronischer Geräte und andere nächtliche Ablenkungen

Vorteile von Tee aus Mandarinenschalen

Mandarinenschalen wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den Körper aus. Sie lindern Verdauungsprobleme, Stress, Magengeschwüre und senken den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel.

Außerdem tragen sie zur Entgiftung der Leber und zur Stärkung des Immunsystems bei.

Zudem helfen die enthaltenen Antioxidantien gegen Grippe- und Erkältungssymptome. Mandarinenschalen wirken entzündungshemmend und helfen deshalb auch bei Schwellungen und Schmerzen.

Tee aus Mandarinenschalen als Einschlafmittel

Tee aus Mandarinenschalen als Einschlafmittel

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • jeweils 1 Löffel getrocknete Kamillenblüten (15 g), getrockneter Lavendel (15 g) und getrockneter Baldrian (15 g)
  • eine frische Mandarinenschale

Zubereitung

  • Eine Tasse Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Wenn es kocht, jeweils einen Löffel Kamillenblüten, Lavendel und Baldrian hinzugeben.
  • Zum Schluss die Mandarinenschale hinzufügen und die Mischung einige Minuten lang kochen lassen.
  • Den Tee vor dem Schlafengehen heiß trinken.
  • Du wirst mit diesem Hausmittel schnell einschlafen, denn die Mandarinenschale wirkt ausgezeichnet gegen Stress, der zu den häufigsten Ursachen für Schlafprobleme zählt.

Entdecke jetzt: 4 natürliche Wege zur Behandlung von Schlaflosigkeit

Wenn du entspannt bist, fällt dir das Einschlafen viel leichter. Versuche, unangenehme Gedanken, die dich ängstlich und nervös machen, loszulassen.

Achte zusätzlich auf gesunde und regelmäßige Schlafgewohnheiten. Elektronische Geräte haben nichts im Schlafzimmer zu suchen! Lies eine entspannende Geschichte, um einfacher einschlafen zu können.

Nach einer erholsamen Nacht kannst du am nächsten Morgen mit klarem Kopf deinen täglichen Aufgaben und Verpflichtungen nachgehen.

Falls du häufig an Schlafproblemen leidest und diese nicht unter Kontrolle bringst, solltest du dich ärztlich untersuchen und beraten lassen. 

Auch interessant