Kombucha: Was ist das und wie wird es gemacht?

· 13 August, 2018
Kombucha ist ein medizinisches Getränk, das du selbst herstellen kannst. Es hat sehr viele gesundheitliche Vorteile und schmeckt sehr erfrischend.

Kombucha wird bereits seit tausenden von Jahren in vielen asiatischen Ländern konsumiert. Auch bei uns ist dieses Getränk wegen seiner probiotischen Eigenschaften sehr beliebt. Es hilft, den Körper zu entgiften und stärkt dein Immunsystem.

Kombucha ist ein Pilz, mit dem gesüßter Tee fermentiert wird. Der Zucker wird abgebaut und so entsteht das leicht alkoholhaltiges, süßsaueres Getränk gleichen Namens.

Erfahre in unserem heutigen Artikel, welche positiven Eigenschaften dieses fermentierte Getränk hat und wie es zubereitet wird.

Wie macht man Kombucha?

Wie macht man Kombucha

Zutaten

  • 4 Tassen Wasser (1 l)
  • 3 Esslöffel brauner Zucker (70 g), du kannst auch weißen Zucker verwenden
  • 1 Scoby (Kombucha-Pilz)
  • 6 Teebeutel (grüner, schwarzer, roter oder weißer Tee aus biologischem Anbau) (60 g)
  • 1/2 Tasse flüssiger Startertee (125 ml)

Beachte: Startertee wird normalerweise aus den Resten von Kombucha gemacht. Wenn du keinen bekommen kannst, dann nimm 1 1/4 Tasse (312 ml) weißen, destillierten Essig oder Essig aus pasteurisierten Äpfeln.

Utensilien

Um das Getränk herzustellen, benötigst du folgende Utensilien:

  • Großes Glasgefäß
  • Ein Stück Stoff oder Haushaltspapier
  • Gummiband
  • Holzlöffel (keinen Metalllöffel verwenden!)
  • Sieb
  • Strohhalm

Was mache ich damit?

Beachte bitte, dass sich die Bakterien und Pilze, die sich im Tee während der Herstellung bilden, durch die Umgebung kontaminieren können, was dann gesundheitsschädlich für dich sein kann.

Deshalb musst du unbedingt sauber arbeiten und alle Utensilien mit Seife und heißem Wasser gründlich abwaschen.

Vergiss auch nicht, deine Hände gut zu waschen!

Der Tee

Kombucha und Tee

Überbrühe die Teebeutel mit kochendem Wasser. Die Zeit, die der Aufguss ziehen soll, kommt auf den Tee drauf an, den du verwendest:

  • Grüner Tee: 5 Minuten
  • Roter Tee: 7 Minuten
  • Schwarztee: 10 Minuten

Je länger der Tee zieht, desto stärker und bitterer wird er am Schluss. Du benötigst eine geringere Wassertemperatur, wenn du qualitativ hochwertigen Tee nimmst.

Süße den Tee

  • Füge den Süßstoff (brauner oder weißer Zucker) hinzu und rühre alles mit einem Löffel um.
  • Achte darauf, dass der Zucker komplett aufgelöst ist.
  • Lasse den Aufguss 4 Stunden lang abkühlen, bis er Zimmertemperatur erreicht hat.

Gib den Kombucha-Pilz hinzu

Kombucha Rezept

  • Schütte den Tee in das große Glasgefäß.
  • Anschließend gibst du die Kombuchakulturen und den Startertee hinzu.

Gärung und Abfüllung

  • Bedecke das Glas mit einem sauberen Tuch oder mit Haushaltspapier und befestige es mit dem Gummiband.
  • Danach stellst du das Glas für 7 bis 14 Tage an ein schattiges Plätzchen.

Je länger das Getränk fermentiert, desto stärker und säuerlicher wird der Geschmack.

Probiere, ob es fertig ist

Fertiges Kombucha

Nach 5 Tagen kannst du anfangen, zu probieren. Wenn es fertig ist, hat es einen leicht sauren Geschmack.

  • Um es zu probieren, stecke vorsichtig einen sauberen Strohalm hinein, ohne dabei die Pilzkulturen zu zerstören, die sich an der Oberfläche gebildet haben.
  • Bedecke das obere Ende des Strohhalms mit deinem Finger, um etwas Flüssigkeit im Inneren zu behalten gib die Flüssigkeit dann in ein anderes Behältnis.
  • Wenn es sehr süß schmeckt, braucht das Getränk noch länger Zeit. Wenn es sehr sauer ist, hast du vielleicht zu lange gewartet. Dann kannst du das Getränk jedoch als Essig verwenden.

Trink Kombucha und verwende den Pilz wieder

Fang zuerst an, jeden Morgen 1/4 Tasse (62 ml) Kombucha zu trinken. Mit der Zeit, wenn sich dein Körper an den Tee gewöhnt, kannst du die Menge langsam erhöhen.

Vergiss aber nicht, mindestens 10% des Tees und den Pilz als Startertee aufzubewahren, so kannst du immer wieder Kombuchatee herstellen. Der Pilz wird sich vermehren, du kennst sicher jemanden, der auch gerne einen hätte.

Was Kombucha mit deinem Körper macht

Was Kombucha mit deinem Körper macht

Kombucha ist unglaublich für deinen Körper:

  • Das Getränk ist sehr gut für deine Knochen: Es stärkt deine Knorpel, was besonders Menschen mit Arthritis empfohlen wird.
  • Kombucha verbessert die Verdauung und andere Magen-Darm-Probleme, weil es deinen Stoffwechsel ankurbelt.
  • Außerdem hilft der Tee auch bei Migräne.
  • Zudem unterstützt er auch die Regeneration der Zellen. Deshalb kannst du ihn gut verwenden, um degenerative Krankheiten zu lindern. Ferner ist er auch gut für deine Haare.
  • Aufgrund der enthaltenen Säure entgiftet Kombucha deinen Körper, was wiederum gut für deinen Kreislauf ist.
  • Der Tee ist reich an Vitaminen und Mineralien, die sehr wichtig für ein gut funktionierendes Nervensystem und gesunde Muskeln sind.
  • Wegen des Schwarztees enthält der Aufguss auch etwas Koffein, wodurch dein zentrales Nervensystem stimuliert wird.
  • Außerdem stärkt der Tee dein Immunsystem und reguliert deinen Cholesterinspiegel.

Probier ihn unbedingt aus!