Verzeihe deinen Eltern, sie haben das Bestmögliche für dich getan!

· 18 September, 2017
Nur wenn du anderen verzeihen kannst, kannst du auch dich selbst befreien.

Verzeihe deinen Eltern fehlende emotionale Zuneigung, verzeihe ihnen schwierige Zeiten, auch wenn sie dafür verantwortlich sind, verzeihe ihnen all den Schmerz und die Misshandlungen, die sie dir angetan haben.

Du leidest noch heute an den Konsequenzen und verurteilst die Taten deiner Eltern? Du bist zutiefst verletzt und hast Zorn und Groll gegen deine Eltern in dir angesammelt?

Lesetipp: Tipps für eine erfolgreiche emotionale Erziehung unserer Kinder

Trotzdem: Verzeihe deinen Eltern!

Denke über ihre Situation nach, sie war sicher für alle schwierig. Deine Eltern haben wahrscheinlich das Bestmögliche getan, ihr Leben war auch von ähnlichen Erfahrungen und schwierigen Situationen geprägt.

Sie konnten vielleicht gar nicht anders. Vielleicht hättest auch du in ihrer Lage so gehandelt. 

Verzeihe deinen Eltern, sie wussten es nicht besser

Sohn mit seinem Vater

Verzeihe deinen Eltern, denn sie wussten es einfach nicht besser. Niemand weiß von Natur aus, wie man diese Aufgabe am besten erfüllt.

Du denkst dir vielleicht, dass es in vielen Fällen besser wäre, keine Kinder zu bekommen. Das ist ungerecht, deine Eltern haben sich das nicht verdient.

Versetze dich in ihre Lage. Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Kind so etwas zu dir sagt? Und nur weil du nicht wusstest, wie du es hättest besser machen können…

Wenn du deinen Eltern verzeihst, kannst du auch selbst Ruhe finden und dir vergeben. Sicher hast du uch schon in bestimmten Situationen ähnliche Fehler gemacht.

Niemand ist fehlerfrei, vor allem dann nicht, wenn es um eine so verantwortungsvolle Aufgabe wie die Erziehung und Bildung eines Kindes geht.

Entdecke auch diesen Artikel: Das ist die Geschichte von Lynlee, dem Kind das zweimal geboren wurde und die Welt bewegt

Verzeihe deinen Eltern, denn all ihre Irrtümer und Fehler haben auch etwas Positives, auch wenn du das jetzt nicht so siehst.

Und weißt du was? Wenn du dir darüber bewusst bist, kann du einen anderen Weg einschlagen und es selbst besser machen.

Wenn allerdings Groll dein Herz belastet, wirst du höchstwahrscheinlich die gleichen Fehler wiederholen, was viel schlimmer ist.

Befreie dich von deinen Fesseln

Hand mit Vögeln

Eine traurige Kindheit kann dazu führen, dass man jahrelang Wut und Bitterkeit mit sich trägt, nur weil die Eltern es damals nicht besser wussten.

Man ist sich darüber vielleicht nicht bewusst, kann dadurch jedoch sein Glück nicht finden. Es gibt immer Dinge, vor denen man die Augen verschließt, anstatt alte Wunden zu heilen.

Manchmal steht der eigene Stolz der Vergebung im Wege. Vielleicht wartest du vergeblich, dass der andere den ersten Schritt macht, um sich zu entschuldigen.

Aber warum das eigene Leiden unnötig in die Länge ziehen?

Dein persönliches Glück kann auf dem Spiel stehen. Es liegt in deiner Verantwortung, den richtigen Weg zu wählen. Du bist schließlich kein kleines Kind mehr, das von der Gunst der Eltern abhängt.

Entdecke auch diesen Artikel: 5 emotionale Wunden, die wir aus der Kindheit ins Erwachsenenalter mitnehmen

Du bist erwachsen, wage den ersten Schritt. Es geht nicht darum, sich zu unterwerfen oder demütigen zu lassen. Du musst anderen nicht immer Recht geben.

Doch nur wenn du verzeihst, kannst du dich selbst von deiner schweren Last befreien, die die ganze Welt in einem Grauschleier erscheinen lässt.

Man kann aus allem lernen

Vater, Kind und Mutter - verzeihe deinen Eltern

Auch wenn deine Eltern nichts von all dem Schmerz gelernt haben, den sie in dir verursacht haben, gibt es dennoch jemanden, der aus der Erfahrung etwas mitnehmen kann. Und zwar du selbst!

Der verursachte Schmerz tut dir immer noch weh. Du hast bis jetzt nur die schlechten Seiten gesehen, doch vielleicht kannst du auch etwas Positives daraus machen.

Du selbst gibst deiner Vergangenheit einen Sinn und entscheidest, ob du daraus lernen oder leiden möchtest. Vielleicht wirst du ähnliche Fehler begehen wie deine Eltern, auch wenn du diese noch so sehr verurteilst.

Nur aus Fehlern kann man lernen, negative Ereignisse prägen den Charakter ganz besonders, doch sie helfen auch dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Du kannst dadurch ein besserer Mensch werden.

Bevor du gehst, verpasse das nicht: Es gibt 3 Typen von Geisteshaltungen die uns unterscheiden: Welche ist deine?

Als Kind und konntest du nichts gegen die widrigen Umstände unternehmen. Doch jetzt als Erwachsener kannst du deine eigenen Entscheidungen treffen.

Du entscheidest selbst, ob du deinen Eltern verzeihen kannst, um den Schmerz der Vergangenheit zu bewältigen, oder ob du ewig in Groll und Hass gegenüber deinen Eltern leben willst, auch wenn du weißt, dass diese es einfach nicht besser machen konnten.