Übungen gegen Fettpölsterchen unter den Achseln

· 12 Mai, 2018
Um Fettpölsterchen unter den Achseln loszuwerden, braucht man Geduld und Disziplin. Die angegebenen Übungen müssen über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, denn es dauert, bis die Ergebnisse sichtbar werden. Außerdem solltest du sie mit Herz-Kreislauf-Training ergänzen, um ein optimales Resultat zu erzielen.

Fettpölsterchen unter den Achseln können nicht nur unangenehm, sondern auch unästhetisch sein. Deshalb stellen wir dir heute ein paar sehr wirksame Übungen zur Reduzierung des Fetts im Achselbereich vor.

Auch wenn überschüssiges Fett in diesem Bereich ganz gut kaschiert werden kann, solltest du dennoch versuchen, es loszuwerden, sodass du dir keine weiteren Gedanken mehr deswegen machen musst. Hier erfährst du, wie du das schaffen kannst.

Übungen gegen Fettpölsterchen unter den Achseln

Heute zeigen wir dir einige ganz einfache Übungen, mit denen du störende Fettpölsterchen unter den Achseln reduzieren kannst. Und das Beste: du kannst sie ganz bequem bei dir zu Hause machen.

Bei  manchen der Übungen brauchst du Hanteln. Aber wenn du keine hast, kannst du sie mit Sandsäckchen oder Wasserflaschen ersetzen.

Lesetipp: 5 Übungen für einen straffen Busen

1. Knie-Liegestütze

Knie-Liegestütze gegen Fettpölsterchen unter den Achseln

Die Übung ist ganz ähnlich wie eine herkömmliche Liegestütze. Aber bei dieser Variante stützt du dich auf den Knien auf und beugst nun die Arme. Dann streckst du sie wieder und hebst dein eigenes Körpergewicht nach oben.

Du kannst jedoch auch zwei Varianten davon ausprobieren, damit die Übung anspruchsvoller wird.

  • Nachdem du ungefähr 10 bis 12 Knie-Liegestütze wie oben beschrieben gemacht hast, streckst du ein Bein aus.
  • Dann wiederholst du dieselbe Übung. Danach stützt du dieses Bein wieder auf und streckst das andere aus.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 5 Übungen für straffe Beine, die du zu Hause durchführen kannst

  • Die letzte Variante ist nicht für Anfänger geeignet. Sie besteht darin, beide Beine auszustrecken und somit richtige Liegestütze auszuführen. Je weiter du nach unten kommst, desto besser.
  • In jedem Fall solltest du versuchen, mit der Brust den Boden zu berühren.

2. Arme seitlich öffnen

Übung: Arme seitlich öffnen

Für diese zweite Übung gegen Fettpölsterchen unter den Achseln wäre es ideal, wenn du eine Schrägbank wie im Fitnessstudio hättest. Zusätzlich brauchst du auch Hanteln.

Falls du keine Schrägbank hast, kannst du die Übung auch auf einem Gymnastikball machen.

  • Leg dich auf die Schrägbank und senke nun die Arme auf beiden Seiten nach unten. In beiden Händen hältst du jeweils Hanteln.
  • Dabei sollten deine Arme nicht komplett ausgestreckt, sondern leicht angewinkelt sein.
  • Komm dann zurück in die Ausgangsposition, mit beiden Armen nach oben. Mach dreimal eine Sequenz mit jeweils 12 Wiederholungen.

3. Der Vogel

Für diese Übung brauchst du auch Hanteln.

  • Stell dich mit leicht gespreizten und etwas nach vorne gebeugten Beinen hin.
  • Die Arme sind leicht angewinkelt. Jetzt hebst du auf beiden Seiten die Hanteln nach oben, so als wolltest du fliegen. Dabei ist es wichtig, dass die Kraft in den Armen ausgeübt wird und dass es keine Spannung in der Halswirbelsäule gibt.
  • Du kannst diese Übung auch im Sitzen machen. Dafür setzt du dich auf eine Bank und beugst dich leicht nach vorne. Es ist jedoch besser, sie im Stehen durchzuführen.
  • Versuche 10 bis 12 Wiederholungen zu machen und diese Sequenz insgesamt dreimal hintereinander auszuführen.

Noch eine Empfehlung: Effektive Übungen zur Stärkung der Halswirbelsäule

4. Hanteln seitlich heben

Übung: Hanteln seitlich heben

Bei der vierten Übung gegen Fettpölsterchen unter den Achseln sind auch wieder Hanteln nötig. Diese Übung kannst du im Stehen oder auch im Sitzen machen. Wichtig ist, dass du genug Platz hast, um die Arme nach beiden Seiten auszustrecken.

Mit jeweils einer Hantel in der Hand hebst du nun die Arme bis auf Schulterhöhe. Dabei sollten sich nur die Arme und nicht gleichzeitig auch die Schultern bewegen. Achte außerdem darauf, dass es zu keiner Verspannung im Nacken kommt.

Da diese Übung recht anspruchsvoll ist, fängst du besser mit nur 7 bis 9 Wiederholungen an, die du dann insgesamt in drei Sequenzen wiederholst. Später kannst du dann probieren, bis zu 12 Wiederholungen zu machen.

5. Seitliche Plank-Übung

Zuletzt stellen wir dir hier die seitliche Plank-Übung vor.

  • Dazu legst du dich seitlich hin, stützt den Unterarm auf und hebst dann die Hüften.
  • Wichtig ist, dass dein Körper dabei ganz gerade bleibt und dass die Hüfte nicht nach unten absackt. Die andere Hand kannst du auf der Hüfte abstützen.
  • Versuche, diese Position so lange wie möglich zu halten. Wiederhole das Ganz dreimal und wechsle dann die Seite.

Siehe auch: Weg mit dem Speck an Bauch und Hüften

Fettpölsterchen unter den Achseln können störend sein

Fettpölsterchen unter den Achseln können sehr störend sein. Bei einem schulterfreien Kleid oder sogar einem BH kann es vorkommen, dass dieser überflüssige Speck unschön hervorquillt.

Die hier beschriebenen Übungen sind alle sehr gut geeignet, um gegen Fettpölsterchen unter den Achseln vorzugehen. Nichtsdestotrotz ist es aber notwendig, sie mit einem Herz-Kreislauf-Training zu kombinieren.

Außerdem solltest du dir bewusst sein, dass die Veränderung nicht von heute auf morgen eintreten wird. Du brauchst dafür Zeit, Ausdauer und Geduld. Nach und nach wirst du bei jeder Übung mehr Wiederholungen schaffen, mehr Gewicht heben können etc.

Nur Mut, du schaffst das!