Trockenobst für starke Knochen und gegen Müdigkeit

5 August, 2015
Ab der Menopause verlieren Frauen an Knochenmasse, was mit verschiedenen Risiken einhergeht. Trockenobst kann dazu beitragen, die Knochen zu stärken und liefert gleichzeitig Energie.

Trockenobst schmeckt köstlich und ist gesund, es sollte in deiner Ernährung nicht fehlen. Auch wenn es kein Wasser enthält, es liefert viele Mineralstoffe und Proteine, die perfekt sind, um mit Energie in den Tag zu starten.

Wer kann da widerstehen? Trockenobst ist zum Frühstuck ausgezeichnet: Es hilft, Verstopfung vorzubeugen und stärkt die Knochen, da es viel Kalzium und Zink enthält. Anschließend findest du Wissenswertes über die Vorzüge von getrocknetem Obst, das in Maßen sehr gesund ist.

Nimmt man mit Trockenobst zu?

Trockenobst

Diese Frage hast du dir sicher schon öfters gestellt. Viele verzichten nämlich auf getrocknetes Obst, da sie denken, dass dieses zu viel Zucker erhält. Auch wenn dies (beispielsweise bei Rosinen) stimmt, ist durch das Trocknen auch die Konzentration an Mineralstoffen und Vitaminen höher, deshalb sind sie sehr gesund und können in Maßen bedenkenlos verzehrt werden.

Wissenswertes über die Vorzüge von Trockenobst:

  • Getrocknete Früchte enthalten viele Nährstoffe und liefern viermal so viel Energie wie frisches Obst.
  • Trockenobst wird vom Organismus weitaus besser assimiliert und wirkt außerdem sehr sättigend. Deshalb reicht es, sehr wenig davon zu essen, um Hungergelüste zu stillen. 
  • Viele bauen Trockenobst in Abnehmdiäten ein: Es fördert die Darmtätigkeit, ist verdauungsfördernd und mit nur 100 g täglich kann man ungesunde Snacks zwischendurch ersetzen und den Organismus mit Energie versorgen.
  • Das Geheimnis der Trockenfrüchte liegt darin, dass die richtige Menge (100 g pro Tag) verzehrt werden sollte. So profitierst du von den grundlegenden Nährstoffen und die Knochen bleiben gesund. Diese leckeren Früchte helfen übrigens auch gegen chronische Müdigkeit.

Trockenobst für gesunde Knochen

Trockenobst-für-Knochen

Insbesondere für Frauen ist Trockenobst sehr empfehlenswert, da dieses helfen kann, gegen Osteoporose vorzubeugen. Deshalb ist es ratsam, regelmäßig getrocknetes Obst, wie gedörrte Pflaumen, Datteln, Pfirsiche oder Himbeeren, zu verzehren. Dieses schmeckt köstlich und kann zum Frühstück oder auch in verschiedensten Gerichten verwendet werden.

Möchtest du wissen, was Trockenobst alles für dich tun kann?

  • Trockenobst ist eine natürliche Quelle für Eisen, Kalzium, Magnesium und Zink und deshalb für die Gesundheit der Knochen ausgezeichnet. Damit kann Osteoporose vorgebeugt oder behandelt werden.
  • Es kann auch vorbeugend gegen verschiedene degenerative Krankheiten verwendet werden, da es viel Vitamin E und C sowie wertvolle Antioxidantien enthält.
  • Getrocknete Früchte verbessern auch die Verdauung, pflegen den Darm und helfen bei der Ausscheidung von Schadstoffen aus dem Organismus.
  • Das getrocknete Obst ist reich an Kalium und Vitaminen des B-Komplexes. Auch diese Inhaltsstoffe sind für die Knochen wichtig.
  • Da Trockenobst kein Natrium enthält, dafür jedoch zahlreiche Mikronährstoffe, hilft es auch gegen erhöhte Blutdruckwerte.
  • Es ist auch reich an guten Fettsäuren wie Omega 3 und 6.
  • Getrocknete Früchte helfen bei Ängsten und übermäßigem Appetit.
  • Dank der enthaltenen Nährstoffe steht Trockenobst bei vielen Sportlern auf dem Speiseplan, da dieses viel Energie liefert und die physische Leistungsfähigkeit verbessert.
  • Trockenobst wird auch als „Energie- und Optimismusspender“ bezeichnet. Es ist ideal für all jene Frauen, die sich in der Menopause befinden und deshalb oft müde und lustlos sind. Da es in diesem Lebensabschnitt auch häufig zum Abbau von Kalzium in den Knochen kommt, ist es ratsam, jeden Tag 100 g getrocknetes Obst zu verzehren. Dörrfeigen sind besonders empfehlenswert, da diese am meisten Kalzium enthalten.

Das beste Trockenobst

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, auf eine adäquate Menge zu achten: Mehr als 100 g pro Tag sollten es nicht sein, das ist ungefähr eine Handvoll. Du kannst je nach Geschmack und Bedürfnis mit den Früchten abwechseln. Als Snack oder auch zu verschiedenen Gerichten schmecken diese ausgezeichnet.

Trockenobst ist eine natürliche Alternative, die – wie wir bereits gesehen haben – zahlreiche Vorteile für die Gesundheit mit sich bringt. Anschließend empfehlen wir dir die besten getrockneten Früchte.

1. Dörrfeigen

Trockenfeigen

Sie stärken die Knochen und wirken abführend. Getrocknete Feigen werden insbesondere zum Frühstück empfohlen, wenn du dazu eine Nuss oder ein paar Mandeln isst, schmecken diese noch besser und liefern viel Energie, Kalzium und Magnesium.

2. Dörrpflaumen

Trockenpflaumen

Diese sind sehr reich an Ballaststoffen und helfen deshalb gegen VerstopfungAußerdem enthalten sie viel Eisen und Vitamine des B-Komplexes.

3. Getrocknete Datteln

Datteln

Diese sind ausgezeichnet, um die Konzentrationsfähigkeit und die kognitive Leistungsfähigkeit zu verbessern. Außerdem enthalten Datteln viel Magnesium und Kalzium und fördern einen gesunden Schlaf. Iss einfach 5 Datteln eine halbe Stunde bevor du ins Bett gehst.

4. Getrocknete Heidelbeeren

Getrocknete Heidelbeeren sind ausgezeichnet, um das schlechte Cholesterin zu regulieren, die Herzgesundheit zu verbessern und den Organismus mit wertvollen Antioxidantien zu versorgen. Möchtest du wissen, wie du diese Trockenfrüchte am besten einnimmst? In Kombination mit einer Tasse Hafer und etwas Naturjoghurt ohne Zucker. Das schmeckt köstlich!

Auch interessant