Obst mit oder ohne Schale essen?

· 25 Dezember, 2014
Damit das Obst mit Schale verzehrt werden kann, in der sich meist besonders viele Vitamine und wertvolle Wirkstoffe befinden, sollten diese aus biologischem Anbau sein.

Oft fragen wir uns, ob man beispielsweise die Äpfel, Birnen, Zitrusfrüchte, Trauben usw., mit oder ohne Schale essen kann oder soll. Auch die Eigenschaften anderer Fruchtschalen wie die der Bananen oder Ananas können überraschen.

In diesem Artikel berichten wir über die positiven und negativen Eigenschaften Obst mit oder ohne Schale zu essen, um von allen wertvollen Nährstoffen zu profitieren, die sich in Obstschalen befinden.

Welche Nährstoffe enthalten die Schalen?

Früher wurde immer die ganze Frucht genutzt, da auch die Schalen wertvolle Inhaltstoffe bieten. Auch bei Früchten, deren Schale nicht gegessen wird, z.B. bei Zitronen oder Orangen, können diese als Hausmittel gegen verschiedene Erkrankungen verwendet werden.

Die Schale nimmt am meisten Sonnenenergie auf und schützt das Innere vor Witterungseinflüssen. Sie enthält am meisten Ballaststoffe und sticht durch die schönsten Farben hervor, was wiederum damit zusammenhängt, dass sie am meisten Nährstoffe enthält.

Lesetipp: 10 Verwendungsmöglichkeiten von Orangen

apfelschale

Mit oder ohne Schale?

Das Problem bei Obst und Gemüse ist, dass zahlreiche Pestizide verwendet werden, um das Wachstum zu fördern und diese vor Ungeziefer zu schützen. Dies war früher nicht der Fall, deshalb konnte das Obst unbesorgt mit Schale verzehrt werden.

Auch wenn du die Früchte gut wäschst, befinden sich die Schadstoffe immer noch in der Schale, da sie durch die Poren eindringen.

Deshalb empfiehlt man heutzutage, das Obst immer zu schälen. Jene, die auch von den Nährstoffen der Schalen profitieren möchten, sollten immer zertifizierte Bioqualität wählen oder, wenn möglich, das Obst selbst anbauen.

Außerdem sollte das Obst immer gut mit Wasser und etwas Natron gewaschen werden. Dabei kann die Schale mit einem Messer oder Obstreiniger leicht abgerieben werden, ohne diese vollständig zu entfernen.

zitronenabrieb

Welche Schalen sind gut für uns?

Wenn es sich um Bio-Obst handelt, empfiehlt es sich regelmäßig die Schalen folgender Früchte zu essen:

  • Äpfel: Die Schale enthält Ursolsäure, die für gesunde Muskeln sorgt, entzündungshemmend wirkt, einem erhöhten Cholesterinspiegel vorbeugt und die Kollagenproduktion fördert. Sie zeichnet sich auch durch Pektin und Ballaststoffe aus, die gegen Verstopfung helfen.
  • BirnenUm von allen antioxidativen Wirkungen zu profitieren, sollte auch die Schale dieser leckeren Frucht verspeist werden. Diese enthält mehr Vitamin C als die Frucht selbst. Außerdem wirkt sie sehr sättigend und beugt Verstopfung und Darmkrankheiten (wie z.B. Darmkrebs) vor, da sie lösliche Ballaststoffe beinhaltet.
  • Zitrusfrüchte: Die Schale wirkt stark antioxidativ, da sie viele Flavonoide enthält. Diese sind vorsorgend gegen Krebs ratsam, insbesondere gegen Haut- und Brustkrebs. Sie reduzieren auch das Risiko an Herz-Kreislauf-Krankheiten zu leiden. Sie enthalten viel Vitamin C, wirken entgiftend, entwässernd, entspannend und verdauungsfördernd.
  • Trauben: Die besten Nährstoffe der Trauben, nämlich Flavonoide, Anthocyane und insbesondere Resveratrol, befinden sich hauptsächlich in den Kernen und der Haut. Diese beschützen die Blutgefäße sowie die Herz-Kreislauf-Gesundheit im Allgemeinen und sind stark antioxidativ.
  • Bananen: Bananenschalen wirken antibiotisch, enzymatisch und sind gegen Pilzinfektionen empfehlenswert. Diese können wir dann nach dem Waschen roh oder gekocht verspeisen. Die innere, weiße Seite kann man auch verwenden, um die Zähne zu bleichen (eifach die Zähne damit reiben).
  • Ananas: Mit der Schale dieser köstlichen Frucht können therapeutische Aufgüsse zubereitet werden oder auch leckere Getränke. Diese sind sehr nützlich, um Flüssigkeitseinalgerungen und Verdauungsbeschwerden zu behandeln.

Lesetipp: 4 kalorienarme Rezepte mit frischer Ananas

ananasschale

Über Allergien

Manche Personen sind auf Obstschalen allergisch. Oft sind es aber eigentlich die chemischen Mittel, die diese enthalten, nicht die Schale selbst. Deshalb empfiehlt es sich, Bio-Obst zu konsumieren, insbesondere wenn  wir die Schale essen.

Bilder zur Verfügung gestellt von torbakhopper, helysuzanne und Emily Barney

  • Guo, C., Yang, J., Wei, J., Li, Y., Xu, J., & Jiang, Y. (2003). Antioxidant activities of peel, pulp and seed fractions of common fruits as determined by FRAP assay. Nutrition Research. https://doi.org/10.1016/j.nutres.2003.08.005
  • Wolfe, K., Wu, X., & Liu, R. H. (2003). Antioxidant activity of apple peels. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf020782a