Spliss – natürliche Mittel gegen Haarspaltereien

Kaputte, brüchige Haare und splissige Spitzen müssen nicht immer sofort geschnitten werden – es gibt auch sehr wirksame Naturmittel, die dir wieder zu einer wunderschönen Haarpracht verhelfen können. In diesem Beitrag stellen wir verschiedene Behandlungen vor, die bei Spliss helfen können.

 

Hausmittel für gesunde Haarspitzen

Ei

Hühnereier enthalten wertvolle Proteine und Vitamine, die für gesunde Haarspitzen und glänzendes Haar sorgen. Du kannst selbst ein natürliches Eiershampoo herstellen, du benötigst dafür nur ein Ei, einen Liter heißes Wasser und 30 Gramm frischen Rosmarin. Einfach den Rosmarin mit dem kochenden Wasser überbrühen und abkühlen lassen. Danach wird das Ei in den Rosmarintee gerührt. Dieser Shampoo versorgt deine Haare mit der notwendigen Feuchtigkeit und versiegelt die Spitzen.

Papaya

Hierfür brauchst du eine Papaya, einen Becher Joghurt und ein paar Tropfen Mandelöl. Schäle und entkerne die Papaya und püriere das Fruchtfleisch. Gib danach einen halben Becher Joghurt zu der Mischung, danach drei Tropfen Mandelöl. Diese Mischung wird in die Haarspitzen einmassiert. Lasse die Mischung etwa 20 Minuten einwirken und spüle sie dann ab.

Papaya1

Kokosöl

Dieses natürliche Rezept ist sehr einfach. Wenn du kein Kokosöl hast, kannst du Oliven- oder Mandelöl verwenden. Die Ergebnisse sind ausgezeichnet. Wenn du deine Haare wäschst, gibst du einfach ein paar Tropfen auf die Spitzen der Haare, drehst sie zusammen und lässt das Öl einige Minuten einwirken. Du kannst es ausspülen oder nicht, wie du möchtest.

Avocado

Die ätherischen Öle der Avocado reparieren die Haare nach nur wenigen Anwendungen. Dafür brauchst du eine Avocado, einen Esslöffel Olivenöl und ein Eiweiß (wie du siehst sind alle Elemente voller Vitamine und Proteine).

Die Avocado zerdrücken und mit dem Olivenöl und dem Eiweiß gut mischen, bis eine homogene Masse entsteht. Diese Mischung auf die Haarspitzen auftragen und die Haare mit eiem Handtuch umwickeln. Nach einer halben Stunde Wirkzeit kannst du die Haare wie gewohnt spülen.

Olivenöl

Mit seinen wunderbaren Eigenschaften ist Olivenöl ein gutes Mittel gegen Spliss. Einfach ein paar Tropfen mit den Fingerspitzen in die Haarspitzen massieren und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag kannst du das Öl mit warmem Wasser ausspülen. Diese Behandlung wird mindestens einmal pro Woche empfohlen.

Olive

Bier für starke Haare

Dieses Hausrezept ist sehr wirksam, es sorgt für geschmeidige Haare und repariert gleichzeitig die Spitzen. Der Geruch von Bier ist sehr stark, deshalb sollte die Behandlung nur abends oder am Wochenende durchgeführt werden, wenn du nicht mehr aus dem Haus musst.

Zwei Esslöffel Bier mit zwei Esslöffeln Apfelessig mischen und auf das gesamte Haar und insbesondere auf die Spitzen auftragen. Ein paar Minuten einwirken lassen und danach wie gewohnt mit warmem Wasser abspülen.

Aloe Vera

Aloe Vera hat viele nützliche Eigenschaften für Haut und Haare. Wenn du Probleme mit Spliss hast, solltest du dieses Hausmittel unbedingt ausprobieren. Du brauchst nur ein Blatt, das horizontal aufgeschnitten wird, sodass du das Fruchtfleisch entnehmen kannst. Trage das Gel nach dem waschen auf das noch feuchte Haar auf. Nach 30 Minuten Wirkzeit kannst du die Haare waschen oder ausspülen.

Joghurt

Für dieses Rezept wird Naturjoghurt oder griechischer Joghurt verwendet. Außerdem brauchst du den Saft einer halben Zitrone. Einen Becher Joghurt mit dem Zitronensaft vermischen und auf das Haar auftragen. Nach 15 Minuten Wirkzeit auswaschen. Nicht nur die Spitzen werden schöner, das gesamte Haar glänzt nach der Anwendung schöner und sieht gesünder aus.

joghurt

Honig

Honig hat viele gute Eigenschaften und sollte in keiner Küche fehlen (er wirkt antiseptisch, antimykotisch, entzündungshemmend, usw.). Für dieses ausgezeichnete Rezept werden zwei Eigelb, zwei Esslöffel Olivenöl und ein Esslöffel Honig verrührt. Vermische die Zutaten zu einer glatten Paste und trage diese auf das gesamte Haar auf. Nach einer halben Stunde werden die Haare mit lauwarmem Wasser gespült. Danach wie gewohnt waschen. Diese Behandlung wird einmal pro Woche empfohlen.

Arganöl

Dieses ursprünglich aus Marokko stammende Öl hilft auszgezeichnet gegen Spliss. Nach nur wenigen Anwendungen werden die guten Resultate sichtbar. Das so genannte „flüssige Gold“ ist reich an essentiellen Fettsäuren, Vitamin E und Polyphenolen.

Es befeuchtet, regeneriert und schützt vor UV-Strahlen, stoppt Haarausfall, beschleunigt das Wachstum und stärkt die Wurzeln. Arganöl ist auch bei Spliss sehr hilfreich, da es die Spitzen versiegelt. Du kannst das Öl auf trockenem Haar anwenden, es reicht, wenn du ein paar Tropfen auf die zu behandelnden Stellen gibst. Dann spülst du deine Haare gut aus oder du lässt das Öl die ganze Nacht über einwirken.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant