Bier ist gesund – aber nur manchmal und in Maßen!

· 6 Februar, 2015
Bier ist übrigens nicht nur ein erfrischendes Getränk, es kann auch als Schönheitsmittel verwendet werden. Du solltest immer deinen Arzt konsultieren, ob du Alkohol konsumieren solltest.

Es gehört zu den weltweit meist konsumierten alkoholischen Getränken. Nach der Arbeit, zusammen mit Freunden an einem schönen Sommertag, bei schwerer körperlicher Tätigkeit, zur Erfrischung… Bier ist bei vielen sehr beliebt.

Doch ist es auch gesund? In diesem Beitrag wirst du mehr über die verschiedenen gesunden Eigenschaften erfahren, solange dieses in Maßen konsumiert wird. Bier ist übrigens nicht nur ein erfrischendes Getränk, es kann auch als Schönheitsmittel verwendet werden.

Du solltest immer deinen Arzt konsultieren, ob du Alkohol konsumieren solltest.

Bier für die Gesundheit und die Schönheit

Kann gut für die Herz-Gefäß-Gesundheit sein

Ein mäßiger Konsum von Bier wirkt entzündungshemmend und fördert das gute Cholesterin. Deshalb könnte es vor Herzkrankheiten schützen.

Starke Knochen

Verschiedene Studien bestätigen, dass Bier (wie auch andere Getränke mit wenig Alkohol) für gesunde Knochen sorgen kann. Dieses erfrischende Getränk enthält nämlich Silizium, ein Mineral, das die Knochendichte verbessert und vor dem Verlust von Knochenmasse schützen kann.

Lesetipp: So wirkt Alkohol auf deinen Körper

Die enthaltenen natürlichen Phytoöstrogene sollen überdies auch vor Osteoporosis schützen und Wechseljahrbeschwerden lindern.

bier-haare

Könnte neurodegenerativen Krankheiten vorbeugen

Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen, dass bei mäßigen Biertrinkern die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu leiden geringer ist.

Auch dies ist auf das enthaltene Silizium zurückzuführen, welches überdies die Fähigkeit besitzt, schädliche Metalle, die sich im Organismus ansammeln und degenerative Erkrankungen verursachen können, auszuscheiden. 

Gleichzeitig werden dann das Gedächtnis und die Konzentration verbessert.

Könnte gegen Krebs vorbeugen

Zu den wichtigsten Wirkstoffen des Biers zählt Xanthohumol, ein im Hopfen enthaltenes Polyphenol. Es handelt sich um ein starkes Antioxidans, das überdies der Entstehung von Krebszellen vorbeugen kann.

bier-shampoo

Besseres Immunsystem

Es kann auch das Immunsystem verbessern und folglich Infektionskrankheiten wie Erkältungen oder Herpes vorbeugen. In manchen Fällen kann es dann auch helfen, die Symptome zu lindern.

Ein altes Hausmittel gegen Erkältungen ist das Trinken von warmem Bier, so wird die Nase wieder frei und überdies auch die Durchblutung verbessert.

Entzündungshemmende Wirkung

Im Unterschied zu anderen alkoholischen Getränken ist einer der Hauptbestandteile des Biers Hopfen, der ausgezeichnete entzündungshemmende und überdies antibakterielle Eigenschaften aufweist.

Deshalb kann dieses leckere Getränk überdies gegen altersbedingte Krankheiten vorbeugen. biere

Könnte dem Magen zugute kommen

Der mäßige Konsum von Bier (und auch von Wein oder Most) erhöht die Produktion von Magensäure, was die Verdauung beschleunigt und das Risiko für Magengeschwüre, die die Bakterie Heliobacter Pylori verursacht, reduzieren könnte.

Lesetipp: Die Wirkung von Alkohol auf den Organismus

Gegen Verstopfung

Der Konsum von ballaststoffreichen Nahrungsmitteln hilft gegen Verstopfung und kann das schlechte Cholesterin reduzieren. Die im Bier enthaltene Gerste zeichnet sich überdies durch einen großen Anteil an löslichen Ballaststoffen aus.

bier-krug

Wirkt stark entwässernd

Wer Bier trinkt, muss danach schnell auf die Toilette. Dies hängt damit zusammen, dass der Wasseranteil 90% beträgt. Es hat wenig Salz (deshalb auch gut gegen Wassereinlagerungen und Nierenprobleme), jedoch viel Kalium.

Weniger Risiko für Katarakt

Bier kann auch für die Augengesundheit vorteilhaft sein, insbesondere wenn es bereits Katarakt-Fälle (grauer Star) in der Familie gibt.

Du könntest damit die Augengesundheit unterstützen und grünem Star (Glaukom) vorbeugen. Dunkles Bier hilft hier besser als helles.

selbstgemachtes-bier

Könnte bei der Vorsorge gegen Blutarmut behilflich sein

Insbesondere in den Wechseljahren, einer Zeit in der Frauen oft an einem Nährstoffmangel leiden, könnte Bier helfen. Die enthaltenen Flavonoide wirken stark antioxidativ und fördern die Zellaktivität, gleichzeitig verbessern sie überdies die Eisenvorräte. 

Viel Energie

Da es viel Vitamin B enthält wird damit auch die Leistungsfähigkeit gesteigert – natürlich nur, wenn nicht mehr als ein Glas davon getrunken wird. Dieses Vitamin stärkt das Nervensystem und fördert die Zellregeneration.

bier

Schöneres Hautbild

In New York gibt es ein „Bier-Spa„, in dem man die Vorzüge dieses Getränks für Schönheitsbehandlungen benutzen kann.

Ein Bierbad oder Biermasken werden überdies auch in anderen Ländern geboten. Bier enthält zahlreiche Vitamine, die helfen können, das Hautbild zu verbessern. Die regelmäßige Anwendung von Bier sorgt dann für eine elastischere, glattere und jüngere Haut.

Starke, glänzende Haare

Nicht nur Catherine Zeta Jones verwendet Bier für geschmeidige, glänzende Haare, wie sie in überdies verschiedenen Interviews beteuert.

Dies ist ein altbekanntes Hausmittel. Den unangenehmen Geruch kannst du dann mit natürlichen Düften überdecken. Die ausgezeichnete Wirkung ist den Proteinen und dem Vitamin B zu verdanken. 

Entspannte Füße

Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es nichts entspannenderes als ein Fußbad mit Bier. Es wirkt beruhigend und ist sehr angenehm. Danach sind jedoch die Füße klebrig und müssen deshalb noch einmal gewaschen werden.

10-vorteile-bier