Schmerzen im Arm: Was ist die Ursache?

· 30 Dezember, 2018
Das Tippen am Computer oder die Benutzung der Maus sowie andere sich wiederholende Handbewegungen sind häufige Auslöser von Schmerzen im Arm. Doch es gibt auch andere Ursachen.

Nicht selten kommt es zu Schmerzen im Arm, was auf verschiedenste Ursachen zurückzuführen ist. In diesem Bereich befinden sich Muskelon, Venen, Nerven und Sehnen, die sich bei Überlastung entzünden und Schmerz verursachen können.

Das Tippen am Computer oder die Benutzung der Maus sowie andere sich wiederholende Handbewegungen sind häufige Auslöser von Schmerzen im Arm. 

Durch einseitige Bewegungsmuster können sich Faszien verkürzen und Spannungen verursachen. Verkürzte Muskel verstärken den Druck auf die Gelenke und schaden auch der Knochenhaut. In der Folge entstehen häufig Symptome wie Schmerzen, Schwellungen oder Taubheit. Doch es gibt auch andere Ursachen für Schmerzen im Arm.

Wie entstehen Schmerzen im Arm?

1. Gezerrter Muskel

gezerrte Muskeln führen zu Unterarmschmerzen

Entdecke auch diesen Beitrag: Ist Vorsorge gegen Brustkrebs möglich? 6 Tipps

Dazu kommt es durch eine Überdehnung der Muskeln, insbesondere durch das Heben schwerer Gewichte oder durch Ausdauersport. Auch andere plötzliche, unkoordinierte Bewegungen können dazu führen. Dabei werden die Muskelfasern nicht beschädigt (wie bei einem Muskelriss oder einem Muskelfaserriss). Der Schmerz entwickelt sich in der Regel allmählich. 

Typische Symptome sind Schmerzen, Muskelkrämpfe, Verährtung des Muskels und eine eingeschränkte Muskelfunktion.

  • Ein kalter Umschlag kann helfen, um Schwellungen zu reduzieren.
  • Darüber hinaus wird der Arm im Normalfall drei bis sechs Wochen ruhig gestellt. Kompression durch einen Druckverband ist ebenfalls hilfreich.

2. Geschwollene Lymphknoten

Fachsprachlich ist auch von Lymphadenopathie die Rede. Wenn es zu geschwollenen Lymphknoten unter den Achseln kommt, können sich Schmerzen im Arm bemerkbar machen.

Häufige Symptome sind:

  • Fieber
  • Schwellungen
  • Schmerz bei Berührungen
  • Rötung
  • Taubheit
  • Heißes Gefühl

Durch einen Bluttest kann der Arzt die Ursachen feststellen. In manchen Fällen ist auch eine Biopsie erforderlich, da es sich um Krebs handeln könnte.

3. Herzinfarkt oder Angina pectoris

Herzinfarkt führt zu Schmerz im Arm

Angina pectoris bedeutet Brustenge. Dabei kommt es zu plötzlichen Schmerzen in der Herzgegend und einem Druckgefühl im Brustbereich. Ursache ist ein Sauerstoffmangel des Herzens. Der Notarzt muss in diesem Fall sofort gerufen werden, denn es besteht Todesgefahr. 

Es handelt sich um ein Warnzeichen für einen möglichen Herzinfarkt.

Folgende Symptome können dabei auftreten:

  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • übermäßiges Schwitzen

Schmerzen können sich auch bis in den Arm ziehen. Schnelles Handeln kann in diesem Fall Leben retten.

Schau dir auch diesen Artikel an:

5 Hinweise auf einen Herzinfarkt

4. Akne inversa

Akne inversa, auch als Hidratenitis suppurativa (HS) bezeichnet, ist eine chronisch-entzündliche Hautkrankheit. Dazu kommt es durch eine Entzündung der Haarfollikel. 

In der Folge entstehen entzündliche Knoten, Eiter, Fisteln und Narben. Häufig tritt diese Hautkrankheit unter den Achseln auf, deshalb kann sie auch Schmerzen im Arm verursachen. Andere häufig befallene Körperbereiche sind Brust, Leisten, Bauchfalten und Genitalbereich.

Folgende Faktoren erhöhen das Risiko für Akne inversa:

  • Übergewicht
  • Rauchen
  • schwaches Immunsystem
  • hormonelle Veränderungen

5. Brustkrebs

Brustkrebs führt zu Schmerzen im Arm

Auch bei Brustkrebs kann man Beschwerden im Arm verspüren, wenn die Lymphknoten befallen sind.

Dabei kann es zu folgenden Symptomen kommen:

  • eingezogene Brustwarze
  • Knoten im Brustgewebe
  • Rötung und Juckreiz
  • schuppige Haut um die Brustwarzen
  • Veränderung der Größe oder Form der Brust

Wenn du diese Symptome bei dir feststellst, solltest du dich ärztlich untersuchen lassen, um dir Gewissheit zu verschaffen.

6. Refluxkrankheit

Wenn es zu einer Entzündung der Speiseröhre kommt, strahlen die Schmerzen bei einer Refluxkrankheit zum Teil bis in den Rücken, den Brustbereich oder die Arme aus.

Dazu kommt es, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt. Die Schmerzen können sehr unangenehm sein. 

7. Angstzustände

Angstzustände führen zu Schmerzen im Arm

Auch Stress, Angst oder Nervosität können unter anderem zu Schmerzen im Arm führen. Sorgen und emotionaler Schmerz drücken sich sehr oft durch körperliche Beschwerden aus. In diesem Fall solltest du dir mehr Zeit für Entspannung gönnen und lernen, Stress besser zu bewältigen.

  • Löwel, H. (2006). Koronare Herzkrankheit und aktuter Myokardinfarkt. Gesundheitsberichterstattung Des Bundes. https://doi.org/10.1024/0369-8394.94.38.1487
  • Watson, E. L. (2011). Angina pectoris. In xPharm: The Comprehensive Pharmacology Reference. https://doi.org/10.1016/B978-008055232-3.60614-2
  • Strunk, H. (2011). Lymphknoten. In Klinikleitfaden Sonographie Common Trunk. https://doi.org/10.1016/B978-3-437-22403-4.10014-4