Quinoa-Brot selbst backen

Quinoa ist ein Pseudogetreide, das kein Gluten enthält und daher ideal für Menschen mit Zöliakie ist. Wusstest du, dass du damit köstliche Backwaren zubereiten kannst? Hier findest du ein einfaches Rezept für Quinoa-Brot!
Quinoa-Brot selbst backen
Florencia Villafañe

Geschrieben und geprüft von der Ernährungswissenschaftlerin Florencia Villafañe.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Quinoa-Brot ist ein gesundes Rezept, das ideal für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit ist. Quinoa ist, wie in einer Veröffentlichung in Foods angegeben, eine Quelle für Aminosäuren, Mineralien, Ballaststoffe und Antioxidantien. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch ihre Vielseitigkeit aus, da sie sich problemlos in viele Rezepte einarbeiten lässt.

In diesem Fall werden neben Quinoa weitere Zutaten wie Chiasamen und Reismehl verwendet, die nahrhaft und glutenfrei sind. Hast du Lust bekommen, dir ein Quinoa-Brot zu backen?

In unserem heutigen Artikel findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und erfährst außerdem mehr über die Vorteile von Quinoa.

Was ist Quinoa?

Quinoa ist ein Lebensmittel, das in den Anden wächst. Jahrelang war es ein heiliges und lebenswichtiges Produkt für die Inkakultur. Tatsächlich bedeutet Quinoa auf Quechua “Mutterkorn”, da dieses Korn jahrzehntelang die Hauptproteinquelle der indigenen Völker war.

Allerdings gehören diese kleinen kugelförmigen Körner weder zur Korngruppe noch zur Samengruppe. Wie von der Wissenschaft festgestellt, handelt es sich um sogenanntes Pseudogetreide . Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass Quinoa in verschiedenen Sorten und Arten erhältlich ist.

Im Allgemeinen handelt es sich um ein vielseitiges Lebensmittel, das ähnlich wie Reis gekocht werden kann. Du musst Quinoa ebenfalls vorher waschen und einweichen. Außerdem kannst du die Quinoa auch mahlen, um glutenfreies Mehl daraus herzustellen. Aufgrund ihres neutralen Geschmacks kann sie sowohl für süße als auch für herzhafte Rezepte verwendet werden.

Quinoa und Quinoamehl
Quinoa ist ein vielseitiges Lebensmittel, das sich ideal für die Zubereitung glutenfreier Mahlzeiten eignet.

Rezept für die Zubereitung von Quinoa-Brot

Eine der vielen Zubereitungen, die du mit diesem Pseudogetreide herstellen kannst, ist Quinoa-Brot. Es ist eine ideale Ergänzung für dein Frühstück, Snacks oder Hauptmahlzeiten. Darüber hinaus kann es mit anderen Lebensmitteln wie Gemüse, Marmelade, Fleisch usw. begleitet werden. Machen wir uns an die Arbeit!

Zutaten für Quinoa-Brot

  • 350 g Quinoa
  • 50 g Chiasamen
  • 250 ml Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Salz (1 g)
  • 1/2 Teelöffel Backpulver (1 g)
  • 3 Esslöffel Zitronensaft (45 ml)
  • 1/2 Tassen Reis- oder Amaranthmehl (100 g)
  • 1/4 Tasse geschälte Sonnenblumenkerne (50 g)

Vorbereitende Schritte

  • Zunächst musst du die Quinoa mehrmals waschen. Danach 8 Stunden einweichen. Auf diese Weise werden die antinutritiven Substanzen, die dieses Pseudogetreide enthält, eliminiert. Wenn du vorhast, ein Quinoa-Brot zu backen, ist es am besten, diesen Schritt am Vortag zu erledigen.
  • Sobald du die Quinoa eingeweicht hast, gießt du das Wasser ab und stellst die Quinoa in einer Schüssel beiseite.
  • Bereite alle benötigten Zutaten vor.
  • Den Ofen auf 160 Grad Celsius vorheizen.
  • Die Chiasamen in einer halben Tasse Wasser einweichen, bis sie ihre Schleimstoffe freigeben und ihre Größe verdoppeln.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Zubereitung von Quinoa-Brot

  • Wenn du alle oben genannten Schritte ausgeführt hast, gibst du die Quinoa und die gewässerten Chiasamen in eine Küchenmaschine oder einen Mixer. Du musst das Wasser aus dem Samen nicht abgießen, da dies dazu beiträgt, den Teig zu binden.
  • Dann verarbeitest du die Körner für einige Minuten in der Küchenmaschine. Anschließend fügst du eine halbe Tasse Wasser, Olivenöl, Backpulver, Salz und Zitronensaft hinzu.
  • Jetzt vermischt du alles erneut in der Küchenmaschine, bis du eine pastenartige Mischung erhältst. Dieser Vorgang dauert zwischen 3 und 5 Minuten.
  • Wenn du diese Paste zubereitet hast, nimmst du die Mischung aus der Maschine und gibst sie in eine Schüssel. Dann fügst du nach und nach das Amaranth- oder Reismehl hinzu, bis es vollständig in den Teig eingearbeitet ist. 5 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Backform mit Backpapier auslegen und mit etwas Butter oder Ölspray einfetten.
  • Dann die Mischung in die Backform füllen und gleichmäßig verteilen. Mit Sonnenblumenkernen bedecken und im Ofen backen. Die Backzeit beträgt etwa 1 Stunde, diese ist jedoch variabel. Daher empfehlen wir dir zu prüfen, wann das Brot außen goldbraun ist.
  • Wenn du das Quinoa-Brot zu diesem Zeitpunkt mit einem Messer einstichst und es noch etwas Feuchtigkeit enthält, nimmst du es aus der Form und lässt es abkühlen.
Avocado auf Quinoa-Brot
Quinoa-Brot ist ideal als Beilage zu Gemüsepüree, Marmelade, Fleisch und anderen Speisen.

Die herausragenden Vorteile von Quinoa

Aufgrund seiner ernährungsphysiologischen Qualität sticht Quinoa unter vielen Lebensmitteln hervor. Aus diesem Grund wird es jetzt empfohlen, um die Qualität unserer Ernährung zu verbessern. Es gibt Hinweise darauf, dass seine Eigenschaften dazu beitragen, das Wohlbefinden zu fördern und das Krankheitsrisiko zu verringern. Was sind also die Hauptvorteile?

Hervorragender Energielieferant

Quinoa ist eine Energiequelle, da sie hochwertige oder komplexe Kohlenhydrate enthält. Diese werden langsam resorbiert und erzeugen ein Sättigungsgefühl, ohne den Blutzuckerspiegel zu verändern.

Daher weisen mehrere Studien darauf hin, dass Quinoa ideal für Menschen ist, die sich gesund ernähren und gleichzeitig aktiver sein möchten. Sie ist sogar für Menschen mit Krankheiten wie Diabetes geeignet.

Erwähnenswert ist unter anderem, dass ein Teil dieser Kohlenhydrate aus den Ballaststoffen besteht, die nicht verdaut werden. Daher hilft dir dieses Lebensmittel bei der Gewichtskontrolle.

Proteinbeitrag

Neben der energetischen Funktion dieses Pseudogetreides können wir auch erwähnen, dass es eine natürliche Quelle für pflanzliches Protein ist. Tatsächlich zeigen mehrere Studien, dass es qualitativ sogar mit tierischem Protein konkurrieren kann.

Im Gegensatz zu anderen Getreidesorten enthält Quinoa die 10 Aminosäuren (Einheiten, die Proteine bilden), die der Körper in einem angemessenen Verhältnis benötigt. Daher gilt sie als ernährungsphysiologisch besser als Weizen, Reis und Mais.

Schutz vor Stress

Quinoa ist aufgrund der enthaltenen Aminosäure Tyrosin und der beruhigenden Wirkung von Tryptophan und Glycin nützlich bei der Bekämpfung von Stress. Außerdem enthält sie Magnesium, ein Mineral, das für die optimale Übertragung von Nervenimpulsen notwendig ist. Daher wirkt sich der Verzehr von Quinoa stresslindernd und entspannend aus.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Gerösteter Gemüsesalat mit Quinoa

Warum du ein Quinoa-Brot backen solltest

Quinoa ist ein gesundes Lebensmittel, das wichtige Nährstoffe in der Ernährung liefert. Daher ist die Zubereitung von Brot aus diesem Pseudogetreide eine gute Idee, wenn du deine Gesundheit und dein Wohlbefinden verbessern möchtest. Die Zubereitung von Quinoa-Brot ist einfach und du kannst es auf vielfältige Art und Weise verzehren.

Das Interessanteste daran ist, dass es eines von vielen Rezepten ist, die für Menschen mit Zöliakie oder für Menschen, die kein Gluten vertragen, geeignet sind. Die Kombination der Zutaten ist frei von diesem Eiweiß und enthält gleichzeitig viele andere nützliche Nährstoffe.

Bist du bereit, dein eigenes Quinoa-Brot zu backen?



  • Angeli V, Miguel Silva P, Crispim Massuela D, et al. Quinoa (Chenopodium quinoa Willd.): An Overview of the Potentials of the “Golden Grain” and Socio-Economic and Environmental Aspects of Its Cultivation and Marketization. Foods. 2020;9(2):216. Published 2020 Feb 19. doi:10.3390/foods9020216
  • Hernández Rodríguez, J. (2015). La quinua, una opción para la nutrición del paciente con diabetes mellitus. Revista Cubana de Endocrinología26(3), 0-0.
  • Huamanchumo, W. (2020). Pseudocereales andinos: valor nutritivo y aplicaciones para alimentos libres de gluten.
  • Vargas Zambrano, P., Arteaga Solorzano, R., & Cruz Viera, L. (2019). ANÁLISIS BIBLIOGRÁFICO SOBRE EL POTENCIAL NUTRICIONAL DE LA QUINUA (CHENOPODIUM QUINOA) COMO ALIMENTO FUNCIONAL. Centro Azúcar46(4), 89-100.
  • Chito Trujillo, D. M., Ortega Bonilla, R. A., Ahumada Mamián, A. F., & Rosero López, B. (2017). Quinoa (Chenopodium quinoa Willd.) versus soja (Glycine max [L.] Merr.) en la nutrición humana: revisión sobre las características agroecológicas, de composición y tecnológicas. Revista Española de Nutrición Humana y Dietética21(2), 184-198.
  • Selasi Attipoe, MA, Stacey A. Zeno, MA, Courtney Lee, MA, Cindy Crawford, BA, Raheleh Khorsan, PhD, Avi R. Walter, BA, Patricia A. Deuster, PhD, Tyrosine for Mitigating Stress and Enhancing Performance in Healthy Adult Humans, a Rapid Evidence Assessment of the Literature, Military Medicine, Volume 180, Issue 7, July 2015, Pages 754–765, https://doi.org/10.7205/MILMED-D-14-00594
  • Fuentes, F., & Paredes-González, X. (2013). Perspectivas Nutracéuticas de la Quinua: Propiedades Biológicas y aplicaciones funcionales. Estado del arte de la quinua en el mundo en, 341-357.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.