Porree zum Entschlacken und Abnehmen

· 5 März, 2016
Porree wirkt diuretisch und regt so die Toxinausscheidung über die Nieren an. Er versorgt den Organismus zudem mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, dazu mit löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, von denen die Verdauung profitiert

Dieses einfache Heilmittel auf Basis von Porree ergänzt deine Ernährung ideal und unterstützt auch eine Diät zur Gewichtsreduktion. Weil es außerdem hilft, den Organismus zu entgiften, fördert es gleichzeitig die Gesundheit.

Dieses Gemüse, der Porree, hat einen wesentlich weniger intensiven Geschmack als die Zwiebel. Wenn du noch nicht regelmäßig Porree isst, dann versuch doch einmal, ihn statt Zwiebeln zur Zubereitung unterschiedlicher Rezepte einzusetzen.

Porree ist ein antioxidatives Lebensmittel, das seit der Antike vor allem von Frauen eingesetzt wird, um die Gesundheit zu fördern.

Es sind Quellen aus dem alten Griechenland und auch aus Rom überliefert, aus denen hervorgeht, dass Porree zur Verbesserung der Fruchtbarkeit verwendet wurde, und auch zur Stärkung des Herzen. Zudem wurde er in Zeiten konsumiert, in denen man sich ermüdet und erschöpft fühlte.

Auch du kannst Porree verzehren, wenn du dich erschöpft fühlst. Du solltest dieser Ausgelaugtheit jedoch auf den Grund gehen – 8 Gründe, warum du dich erschöpft fühlen könntest

Wir möchten dir in diesem Artikel ziegen, wie du ihn so zubereiten kannst, dass er dir beim Entschlacken und Abnehmen hilft. Wir sind sicher, dass dir die hier präsentierten Informationen sehr hilfreich sein werden, um dein Wunschgewicht zu erreichen.

Porree für eine gute Gesundheit

Ein Botaniker würde uns erklären, dass der Porree zur Familie der Lauchgewächse gehört, zu denen auch bekannte Zimmerpflanzen wie die Amaryllis zählen. Während letztere nicht genießbar ist, zeichnet sich erstere durch einen zwiebeligen Geschmack aus, der jedoch wesentlich schwächer als der von Zwiebel und Knoblauch ist. Das macht ihn gastronomisch vielseitig einsetzbar.

Wir haben in unserem Blog schon einige Lebensmittel vorgestellt, die prophylaktische oder therapeutische Wirkungen vermitteln können, z.B. Karotten, Knoblauch und Zitrone. Aber vom Porree haben wir nur selten gesprochen. Zeit, dass wir das ändern!

 

Hausmittel mit Porree

 

Porree als reichhaltige Quelle gesunder Nährstoffe

  • Porree enthält zahlreiche Antioxidantien, Flavonoide, die die Schädigung des Erbmaterials durch freie Radikale verhindern und so viele Gewebe schützen.
  • Durch seinen Konsum wird der Körper zudem mit Vitaminen versorgt, allen voran mit Vitamin A und Vitamin C. Diese unterstützen die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten und Giftstoffen und fördern das Abheilen von Entzündungen.
  • Ein weiteres wichtiges Vitamin des Porrees ist die Folsäure. Vor allem Schwangere sollten ausreichende Mengen Folsäure aufnehmen.
  • Neben den Vitaminen liefert dieses gesunde Gemüse auch Mineralstoffe, z.B. Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Diese Elemente sind für Gesundheit und Wohlbefinden unverzichtbar.
  • Sein Gehalt an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen ermöglicht eine Regulation der Verdauung und ein Prophylaxe so häufiger Beschwerden wie Blähbauch und Verstopfung.
  • Wer Diät hält und an Gewicht verlieren möchte, dem wird auch zusprechen, dass Porree nur wenige Kalorien enthält. So stecken in 100 Gramm frischem Porree gerade einmal 61 kcal.

Ein natürliches Antibiotikum

  • Porree enthält ebenso viel Allicin wie Knoblauch, was ihn zu einem wirksamen natürlichen Antibiotikum macht.
  • Es gibt Studien, die dem in diesen Gemüsen enthaltenen Allicin eine cholesterinsenkende Wirkung zuschreiben. Diese sei auf eine Hemmung bestimmter Leberenzyme zurückzuführen. Beide sind sehr gesund!

Für ein gesundes Herz

Unser einfach zuzubereitendes Heilmittel ist ein idealer Verbündeter deines Herz-Kreislauf-Systems. Der regelmäßige Konsum von Porree führt zu einer vermehrten Freisetzung von Stickstoffmonoxid, das eine Erweiterung der Gefäße bewirkt und so die Durchblutung verbessert. Der Bildung von Thromben, die zum Beispiel einen Schlaganfall auslösen können, wird vorgebeugt.

Mit Porree entschlacken

Porree besteht zum größten Teil aus Wasser. Er wirkt harntreibend und regt so die Ausscheidung von Toxinen an. Vielleicht hast du schon einmal von der entschlackenden Wirkung des Porrees gehört – und wenn nicht, dann hast du jetzt etwas Wertvolles dazugelernt!

Ein ausreichende Versorgung mit Wasser trägt viel zur Gesundheit deiner Nieren bei. Andere Gewohnheiten schaden ihnen jedoch – 7 Gewohnheiten, die deine Nieren schädigen, und wie du sie meidest

Wie das Heilmittel zubereitet wird

Heilender Tee mit Porree

 Zutaten

  • 3 Stangen Porree
  • 1 Liter Wasser
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Die Zubereitung dieses Heilmittels, mit dem du leichter abnehmen kannst, erfolgt mit drei großen Porreestangen und dem Saft einer Zitrone.
  • Zunächst wird das Wasser im Topf zum Kochen gebracht. In der Zwischenzeit kann der Porree gesäubert und die Zitrone ausgepresst werden, falls du das noch nicht getan hast.
  • Schneide den Porree in kleine Stücken und gib sie in das kochende Wasser.
  • Koche das Gemüse gut aus. Nimm es dann aus dem Wasser, das die Basis deines Heilmittels darstellt.
  • Fülle es in ein Glasgefäß und gib etwas Zitronensaft hinzu.
  • Das Gemüse kann übrigens noch zur Zubereitung anderer Leckereien verwendet werden!

Wie wird das Heilmittel konsumiert?

  • Die erste Tasse dieses Heilmittels wird morgens getrunken, direkt nach dem Aufstehen und auf nüchternen Magen. Am besten lauwarm. Diese Temperatur hilft, den Stoffwechsel in Gang zu bringen und die Entgiftung bereits zu früher Stunde anzuregen.
  • Vor dem Mittagessen sollte eine weitere Tasse Porreeaufguss getrunken werden.
  • Am Nachmittag folgt die dritte Portion und vor dem Abendessen schließlich die vierte.

Wir empfehlen, dieses Heilmittel in Form einer Kur über zehn aufeinanderfolgende Tage zu trinken. Sie sollte von einer gesunden und ausgeglichenen Diät begleitet werden, die fettarm ist. Etwas körperliche Bewegung wird das Abnehmen weiter vereinfachen. Du wirst die Resultate nicht nur auf der Waage sehen, sondern auch am gesteigerten Wohlbefinden erkennen.