Natürliche Schönheit ohne Make-up: 5 Tipps

7 Mai, 2019
Natürliche Schönheit ohne Make-up lässt sich einfach verwirklichen, wenn man auf ein paar grundlegende Pflegehinweise achtet. Jedoch spielt dabei auch das Selbstwertgefühl der eigenen Person gegenüber eine entscheidende Rolle.

Natürliche Schönheit ohne Make-up lässt sich einfach verwirklichen, wenn man auf ein paar grundlegende Pflegehinweise achtet. Jedoch spielt dabei auch das Selbstwertgefühl der eigenen Person gegenüber eine entscheidende Rolle.

In diesem Artikel geben wir dir fünf wertvolle Tipps, wie du ohne Schminke deine Haut zum Strahlen bringst. Wer sie zu häufig anwendet, dem wird es schwerfallen, sich mit den Makeln zu akzeptieren, die jeder von uns hat.

Daher ist es nicht wirklich positiv, immer Make-up zu benutzen: Unsere Haut muss atmen können. Außerdem sollten wir uns auch ohne ein gepudertes Gesicht oder einen Abdeckstift wohlfühlen. Im Anschluss geben wir dir daher Hinweise, wie natürliche Schönheit zu erreichen ist.

Natürliche Schönheit in fünf Schritten

1. Steigere dein Selbstwertgefühl

Gesundes Selbstwertgefühl

Natürliche Schönheit ist immer eine Frage des eigenen Selbstwertgefühls. Wer einen „Makel“ hat, beispielsweise Muttermale, Sommersprossen oder Pickel, für die er sich schämt, versteckt sie unter Make-up. Aber wichtiger ist: Magst du dich so, wie du bist?

Schminke sollte nie benutzt werden, um Probleme mit der eigenen Wertschätzung zu verdecken. Es ist bedeutsam, zu lernen, sich mit seinen Schönheitsfehlern beziehungsweise wie diese wahrgenommen werden, zu akzeptieren.

Auch wenn eine Person ihre Sommersprossen furchtbar findet, kann es sein, dass sie einer anderen umso mehr gefallen.

Lies ebenfalls: Geringes Selbstwertgefühl in 5 Schritten entdecken und besiegen

2. Natürliche Schönheit von innen

Natürliche Schönheit ist auch dann erreichbar, wenn wir auf unser Inneres achten. Eine ausgewogene Ernährung kann zum Beispiel dabei helfen, die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, sodass sie weniger Makel aufweist. Daher solltest du viel Obst und Gemüse essen sowie reichlich Wasser trinken.

Dennoch sind diese Tipps nur dann effektiv, wenn du keine schädlichen Gewohnheiten hast: Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum lassen die Haut glanzlos oder gezeichnet erscheinen. Daher solltest du versuchen, dir diese Marotten abzugewöhnen.

3. Benutze Sonnenschutz

Sonnenschutz ist besonders wichtig, um nicht nur potenziellem Hautkrebs vorzubeugen, sondern auch um für eine gesündere und fleckenlose Haut zu sorgen. Auch wenn diese Flecken oftmals nicht gleich sichtbar sind, werden sie im Laufe der Zeit aufgrund von Sonneneinstrahlung erkennbar.

Sie treten vor allem auf den Wangen, der Stirn und der Oberlippe auf. Ein passender Sonnenschutz ist daher – auch im Winter – notwendig, um keine Flecken entstehen zu lassen.

Außerdem gilt es zu beachten, dass die Sonne die Haut vorzeitig altern lassen kann. Sie angemessen zu schützen erübrigt somit ebenfalls das Auftragen von Make-up.

4. Natürliche Schönheit durch die richtige Reinigung der Haut

Gesicht waschen

Eine weitere Möglichkeit, um natürliche Schönheit zu erzielen, ist, die Haut angemessen zu reinigen. Du solltest dies am besten abends anstatt morgens machen, obwohl es bei besonders fettiger Haut auch zu beiden Tageszeiten möglich ist.

Eine gepflegte Haut weist weniger Unreinheiten auf. Dadurch vermeidest du, dass sich Pickel bilden. Eine Seife, die für jeden Hauttyp geeignet und nicht aggressiv ist, ist dabei unverzichtbar.

Gleichzeitig ist es wichtig, sich gut abzuschminken. Du solltest daher nie mit Make-up schlafen gehen. Auch wenn dies selbstverständlich mal passieren kann, sollte es jedoch zu keiner Gewohnheit werden.

Entdecke: 4 Tipps zur Erhaltung einer reinen und sanften Haut

5. Bleibe hydriert

Genug Wasser zu trinken spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, unseren Körper hydriert zu halten. Jedoch ist das allein nicht ausreichend: Wenn du genug Wasser trinkst, aber deine Haut nicht pflegst, wird es sich nicht besonders effektiv auf deine natürliche Schönheit auswirken.

Abgesehen davon solltest du deine Haut nach dem Waschen ebenfalls mit Feuchtigkeit versorgen. Auch wenn du fettige Haut haben solltest, ist dies wichtig. Nicht komedogene Cremes sind in diesem Fall besonders geeignet.

Natürliche Schönheit erreichst du also, indem du dir neue und gesündere Gewohnheiten aneignet, anstatt Pickel und dergleichen unter Make-up zu verstecken, sodass diese gar nicht erst entstehen.

Wenn du diese Punkte nicht beachtest und viel Schminke aufträgst, verschlechtert sich deine Haut mit der Zeit.

Fällt dir der ein oder andere Tipp noch etwas schwer? Nimm ein verbessertes Hautbild zum Anlass, um unsere Hinweise zu befolgen und öfters auf Make-up zu verzichten. Du wirst sehen, dass es sich auszahlt.