Schwarze Gesichtsmaske gegen Pickel und Mitesser

Ist dir deine Haut zu fettig? Bereiten dir Mitesser und Pickel Sorgen? Dann probiere doch mal dieses Rezept für eine selbstgemachte Gesichtsmaske aus. Du wirst sehen, wie gut sie dir bei der Beseitigung von Unreinheiten helfen kann!

Möchtest du deine Haut von Mitessern befreien? Diese schwarze Gesichtsmaske schafft abhilfe!

Niemand mag Mitesser. Diese kleinen Unreinheiten auf der Haut erscheinen vor allem in der T-Zone, auch wenn sie ebenso an all den anderen Stellen, die über Talgdrüsen verfügen, entstehen können.

Obwohl sie auch durch mangelnde Hygiene und Pflege verursacht werden können, liegt ihre Hauptursache meist im Hormonhaushalt. Besonders Androgene können hierbei eine große Rolle spielen.

Glücklicherweise gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten und Produkte, die bei regelmäßiger Anwendung deine Haut reiner und gesünder aussehen lassen können, egal, was der Grund für deine Hautprobleme ist. Eine dieser Behandlungsmöglichkeiten ist eine schwarze Gesichtsmaske, die tief in die Poren eindringt und so Öl und Unreinheiten entfernen kann.

Hast du Lust dazu, das mal auszuprobieren? Wir zeigen dir, wir es funktioniert.

Schwarze Gesichtsmaske gegen Mitesser und Unreinheiten

Diese Art der Pflegemaske ist sehr beliebt geworden. Sie lässt sich zu Hause einfach mit Hilfe einiger natürlichen Zutaten herstellen, auch wenn es sie auf dem kommerziellen Markt unter verschiedenen Produktnamen zu kaufen gibt.

Die Maske eignet sich hervorragend für die Reinigung der Gesichtshaut, da sie Öl-Überschüsse aufsaugen und Unreinheiten beseitigen kann. Obwohl es uns vielleicht nicht immer so bewusst ist, können diese Problemchen die Gesundheit und das Aussehen unserer Haut beeinflussen.

Und das Beste: Die Maske ist in der Herstellung sehr günstig!

Woraus wird diese Maske hergestellt?

Woraus wird diese schwarze Gesichtsmaske hergestellt

Für diese schwarze Gesichtsmaske werden weiße Gelatine, Milch und Aktivkohle zusammengemischt.

Diese Zutaten vereinigen sich zu einer klebrigen Paste, die sich nach dem Auftragen an den Schmutz in den Poren festklebt und ihn so ganz leicht entfernen kann.m

  • Durch ihre zusammenziehende und schälende Wirkung reguliert sie die Ölproduktion und sorgt für weiche, straffe Haut.
  • Außerdem enthält die Maske wichtige Aminosäuren und Antioxidantien, die die Zellregenerierung ankurbeln und so der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen.
  • Die Hauptzutat, Aktivkohle, enthält entgiftend wirkende und pflegende Stoffe. Sie helfen bei der gründlichen Reinigung der Haut und eliminieren so Pickel, Mitesser und andere Problemchen.
  • Zudem kann sie die Haut entschlacken, die Talgproduktion der Talgdrüsen regulieren und die Dehnung der Poren positiv beeinflussen.

Wie du diese schwarze Gesichtsmaske zu Hause selbst machen kannst

Wie du diese schwarze Gesichtsmaske zu Hause selbst machen kannst

Die Gesichtsmaske lässt sich sehr leicht herstellen. Du kannst sie gerne zwei Mal pro Woche anwenden. Aktivkohle kann in einigen Apotheken, Drogerien oder bei einer/m Kosmetiker/in erworben werden.

Zutaten

  • 1 Esslöffel (10 g) weiße Gelatine
  • 3 Esslöffel (30 g) Magermilch
  • 1 Kapsel Aktivkohle

Utensilien

  • Je eine Schale, einen Löffel und einen Pinsel

Zubereitung

  • Gib die Gelatine zusammen mit der Milch in die Schale.
  • Verrühre die Zutaten mit Hilfe eines Holz- oder Silikonlöffels solange, bis die Masse geschmeidig ist.
  • Stelle die Schale in die Mikrowelle und erhitze die Masse für 15-20 Sekunden.
  • Hole die Schale anschließend wieder aus der Mikrowelle heraus und füge die Aktivkohle zur Masse hinzu.
  • Verrühre die Masse sorgfältig und lass sie dann 5-10 Minuten zum Andicken stehen.
  • Nach der Ruhezeit wirst du sehen, dass die Masse sich in eine schwarze Paste verwandelt hat, die du nun auf die betroffenen Hautstellen auftragen kannst.

Anwendung

Anwendung

  • Zuallererst solltest du deine Haut mit einem feuchten Waschlappen und einer milden Seife reinigen.
  • Nachdem du deine Haut von sämtlichem Schmutz und Make-up befreit hast, kannst du die Pflegemaske nun auf die betroffenen Hautpartien, wie z.B. Stirn, Nase und Wangen, auftragen.  Mit einem Pinsel lässt sich die Paste besonders leicht verteilen und dünn auftragen.
  • Lass die Maske circa 20-30 Minuten lang einwirken, bis sie komplett getrocknet ist.
  • Um die Maske und deine Mitesser zu entfernen, solltest du die Maske anschließend vorsichtig vom Rand aus mit deinen Fingern abziehen.
    Sei bei diesem letzten Schritt bitte besonders vorsichtig, denn wenn du zu grob vorgehst, könntest du beim Abziehen deine Haut verletzen.
  • Spüle abschließend mit reichlich warmem Wasser nach und trage zuletzt noch eine Feuchtigkeitscreme auf.
  • Die Maske sollte höchstens zwei Mal pro Woche angewendet werden, denn eine häufigere Anwendung könnte die Haut austrocknen.

Ist deine Haut überfettet? Leidest du unter Pickeln und Mitessern? Dann probiere doch mal diese Gesichtsmaske aus und lass dich von den Ergebnissen beeindrucken!

Auch interessant