Myiasis: Ursachen und klinische Formen

Myiasis ist eine Infektion, die durch bestimmte Fliegenlarven verursacht wird und sehr schwerwiegend sein kann. Es gibt mehrere vorbeugende Maßnahmen, die man insbesondere in tropischen Ländern ergreifen sollte.
Myiasis: Ursachen und klinische Formen

Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2022

Kutane Myiasis, auch Fliegenmadenkrankheit genannt, ist eine Infektion der Haut, die durch Larven bestimmter Fliegenarten wie Dermatobia hominis und der Familie Calliphoridae oder Oestridae verursacht wird. Diese Arten gedeihen bei Menschen oder Tieren mit schwachen Abwehrkräften. Aber welche Ursachen hat die Myiasis, welche klinischen Formen gibt es und welche Symptome treten auf? In diesem Artikel erfährst du alles, was du darüber wissen musst.

Larven, das sind die jungen Stadien, die sich in Anatomie, Physiologie und Ökologie von den erwachsenen Tieren unterscheiden, ernähren sich von lebendem oder totem Gewebe. Indem sie große Teile der Haut durchdringen, zerstören sie auf diese Weise das Gewebe.

Die Anzeichen und Symptome können je nach der verursachenden Fliegenart variieren. Derartige Infektionen treten in der Regel in tropischen Ländern auf. Und Menschen, die in anderen Ländern an Myiasis erkranken, haben oft kurz zuvor ein tropisches Land besucht.

Die Symptome einer Myiasis

Myiasis - gerötete Haut

Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Juckende Haut
  • Intensiver Juckreiz
  • Ein Gefühl der Bewegung im infizierten Bereich
  • Scharfe und stechende Schmerzen

Zunächst erscheint eine kleine rote Beule, die wie ein gewöhnlicher Insektenstich oder ein Furunkel aussieht. Dann entwickelt sich eine größere Beule mit einer Öffnung in der Mitte.

Anders als die Larven der Stubenfliege dringen die meisten Larven, die Myiasis verursachen, sowohl in gesundes als auch in totes Gewebe ein.

Klinische Formen der Myasis

Furunkel-Myiasis

In der Regel entsteht die furunkuläre Myiasis durch Zweiflügler der Familie der Oestriae (Dasselfliegen). Die bekanntesten Arten, die diese Krankheit verursachen, kommen aus Süd- und Mittelamerika sowie aus dem subsaharischen und tropischen Afrika.

Die Fliegen legen ihre Eier manchmal auf andere Insekten wie Mücken oder auf Gegenstände wie Kleidung. Auf diese Weise können sie mit der menschlichen Haut in Berührung kommen.

Aus den Eiern entwickeln sich Larven, die in die Haut eindringen und sich dort entwickeln und heranreifen. Ohne Behandlung schlüpfen die Larven schließlich aus der Haut und fallen auf den Boden, um ihren Lebenszyklus fortzusetzen.

Manchmal kann man einen kleinen Teil des Endes der Larve sehen. Die Larven brauchen Sauerstoff. Wenn die Öffnung in der Haut blockiert ist, können sie herauskommen oder zumindest näher an die Oberfläche gelangen.

Wander-Myiasis

Wenn die Maden unter die Haut wandern, erzeugt dies einen sogenannten Dermographismus.

Subkutane Myiasis

Es entstehen tiefe und schmerzhafte Knoten, die nach einigen Tagen wieder verschwinden. Danach tauchen sie jedoch wieder auf, bis der letzte Tumor ulzeriert und die Larve zum Vorschein kommt.

Wund-Myiasis oder kavitäre Myiasis

Dies ist die zerstörerischste Form der Myiasis. Denn sie befällt den gesamten Kopf, einschließlich der Nasennebenhöhlen und des äußeren Gehörganges.

Sie wird als kavitär bezeichnet, weil sie Gewebe, Knorpel und Knochen zerstören kann. Dies kann sogar zum Tod führen. Sobald diese den Schädelknochen durchdrungen haben, können sie das Gehirn erreichen und Entzündungen, Blutungen und sogar Hämorrhagien verursachen.

Sie kann sogar zum Tod führen. Sobald sie die Schädelknochen durchdrungen hat, kann sie das Gehirn erreichen und Entzündungen, Blutungen und Hämorrhagien verursachen.

Diagnose und Behandlung

Myiasis - Fliegen

Das könnte dich auch interessieren: Warum stechen Mücken manche Menschen besonders gerne?

Die Diagnose der verschiedenen Myiasis-Arten wird klinisch gestellt. Manchmal ist für die Diagnose und Behandlung eine Ultraschalluntersuchung erforderlich.

Geschwüre lassen sich mit Wasser und Seife, Antiseptika und oralen Antibiotika behandeln. Bei der furunkulären Myiasis kann man die Öffnung der Haut mit Vaseline oder Nagellack verschließen. Die Larven schlüpfen im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden von selbst.

Wenn die Larven absterben, bevor sie extrahiert werden, sind sie schwieriger zu entfernen und können eine starke Entzündungsreaktion hervorrufen. Daher ist darauf zu achten, dass die gesamte Larve entfernt wird.

Darüber hinaus kann das Medikament Ivermectin, oral oder topisch angewendet, die Larve abtöten oder ihr beim Schlüpfen helfen. Auch die Verwendung von Repellentien kann die Mücken, die Fliegenlarven tragen, daran hindern, diese abzulegen.

Vorbeugende Maßnahmen

  • Schließe Fenster und Türen nach Einbruch der Dunkelheit.
  • Bringe Netze oder Fliegengittern an den Fenstern an.
  • Vermeide es, Lebensmittel, Abfälle oder Flüssigkeiten im Haus herumstehen zu lassen.
  • Benutze Mückenschutzmittel, vor allem in den Gebieten, die am stärksten von dieser Erkrankung betroffen sind.

Außerdem solltest du in tropischen Regionen alle Kleidungsstücke bügeln, vor allem wenn sie im Freien getrocknet wurden, da der Stoff die Fliegeneier anziehen kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
6 natürliche Mittel gegen Fliegen im Haus
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
6 natürliche Mittel gegen Fliegen im Haus

Fliegen im Haus sind eine nervige Sache. Sie sitzen auf allen möglichen Oberflächen und schwirren herum, vor allem in Küche und Esszimmer.



  • Franquelo Morales, P., García Mateos, D., & Panadero Sánchez, A. (2009). Miasis cutánea. FMC Formacion Medica Continuada En Atencion Primaria. https://doi.org/10.1016/S1134-2072(09)70108-2
  • Forero, E. (2011). Miasis en salud pública y salud pública veterinaria. Revista Sapuvet de Salud Pública.
  • Pastor, C., Briceño, G., & Schafer, F. (2013). Miasis cutánea forunculosa causada por Dermatobia hominis. Revista Medica de Chile. https://doi.org/10.4067/S0034-98872013000800018