Muskelkrämpfen vorbeugen

Muskelkrämpfe haben sowohl Sportler als auch Unsportliche, wobei ein sitzender Lebensstil die Wahrscheinlichkeit dafür sogar noch erhöht. Genug trinken ist wichtig, um Muskelkrämpfen vorzubeugen.

Muskelkrämpfe können sehr unangenehm sein. Sie werden durch plötzliche, unbeabsichtigte Kontraktionen eines oder mehrerer Muskeln verursacht. Glücklicherweise haben wir hier einige Tipps für dich, wie du Muskelkrämpfen vorbeugen kannst.

Häufig sind Unter- oder Oberschenkel von Krämpfen betroffen, doch auch an der Bauchdecke oder anderen Körperstellen können diese auftreten. Oft kommt es dazu ganz plötzlich in der Nacht, die Schmerzen können wenige Sekunden oder auch bis zu 15 Minuten anhalten.

Der Krampf kann sehr unangenehm sein, die Muskulatur verhärtet sich und bleibt starr. Auch wenn dieser Zustand schmerzhaft ist, sind Muskelkrämpfe in der Regel harmlos.

Ein unausgeglichener Elektrolythaushalt oder Magnesium- oder Kaliummangel könnten dahinter stecken. Auch die Überanstrengung der Muskeln kann zu Krämpfen führen.

Anschließend erklären wir dir, wie du Muskelkrämpfen vorbeugen kannst. 

1. Bananen-Kiwi-Smoothie

Mit Bananen-Kiwi-Smoothie Muskelkrämpfen vorbeugen

Dieser Bananen-Kiwi-Smoothie ist ein energiegeladenes Getränk, das deine Leistung während des Trainings verbessern kann.

Der Smoothie enthält hohe Mengen an Kalium, ein wichtiger Mineralstoff, mit dem man Muskelkrämpfen vorbeugen kann.

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • 1 Kiwi
  • 1 Tasse Mandelmilch (200 ml)

Zubereitung

  • Schäle das Obst und schneide es klein.
  • Mixe die Obststücke zusammen mit der Mandelmilch.

Anwendung

  • Trinke den Smoothie 15 bis 20 Minuten bevor du Sport machst.
  • Wenn du nachts unter Krämpfen leidest, dann trinke den Smoothie eine halbe Stunde bevor du ins Bett gehst.

2. Muskelkrämpfen vorbeugen mit Apfelessig

Die entzündungshemmende, basenbildende Wirkung von Apfelessig macht ihn zu einem guten Mittel in der Vorsorge gegen Krämpfe. Er zeichnet sich durch wichtige Mineralstoffe aus, verbessert die Durchblutung und auch die Sauerstoffversorgung. So kann Muskelkrämpfen vorgebeugt werden.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Apfelessig (20 ml)
  • 1 Tasse warmes Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Gib den Apfelessig in das warme Wasser.

Anwendung

  • Nimm dieses Getränk morgens zu dir, noch bevor du etwas anderes isst oder trinkst. Trinke auch abends vor dem Schlafengehen ein Glas davon.

3. Ginkgo-Tee

Mit Gingko Muskelkrämpfen vorbeugen

Ginkgo hat ausgezeichnete medizinische Eigenschaften: Er wirkt entzündungshemmend, harntreibend und belebend. Darüber hinaus entspannt dieser Tee Muskeln und Gelenke und verhindert Wasseransammlungen. Du kannst damit Muskelkrämpfen vorbeugen und die Verhärtung der Muskeln verhindern. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Ginkgoe (20 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Kraut mit kochendem Wasser überbrühen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen und trinken.

Anwendung

  • Trinke eine Tasse Ginkgo-Tee nach dem Abendessen.

4. Bananen-Orangen-Smoothie

Die Kombination von Bananen, Orangen und Joghurt liefert wichtige Mineralien. Du kannst damit Muskelkrämpfe während des Trainings verhindern.

Außerdem enthält dieser Smoothie viel Kalium, Vitamin C und essenzielle Fettsäuren. Diese Stoffe stärken deine Muskeln und beugen Muskelkrämpfen vor.

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • Saft aus 3 Orangen
  • 1 Becher Naturjoghurt (125 g)

Zubereitung

  • Mixe alle Zutaten, bis ein glatter Smoothie entsteht.

Anwendung

  • Trinke den Smoothie bevor du Sport machst.
  • Falls du unter nächtlichen Krämpfen leidest, empfehlen wir, den Smoothie abends vor dem Essen zu trinken.

5. Sauerkirschsaft

Kirschsaft zum Muskelkrämpfe vorbeugen

Naturbelassener Sauerkirschsaft wirkt harntreibend und entzündungshemmend. Außerdem hilft er dabei, angestaute Flüssigkeiten aus dem Körper zu entfernen. Das beugt Verhärtungen und Krämpfen vor.

Die in Sauerkirschen enthaltenen essenziellen Nährstoffe regulieren den Elektrolythaushalt. Dies wiederum sorgt dafür, dass deine Muskeln in einem guten Zustand bleiben.

Zutaten

  • 7 Sauerkirschen
  • 1 Tasse Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Mixe die Sauerkirschen und das Wasser.
  • Füge keinen Zucker und keine anderen Süßstoffe hinzu. Dadurch könnte sich die Wirkung verändern.

Anwendung

  • Trinke den Saft zweimal am Tag, am besten morgens und abends.

Diese einfachen Rezepte können Muskelkrämpfen vorbeugen. Vergiss nicht, dass eine ausgeglichene Ernährung und ausreichend Bewegung ebenfalls sehr wichtig sind.

Auch interessant